Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Sanierung des Reißigerhauses schreitet voran
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Sanierung des Reißigerhauses schreitet voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:38 12.09.2018
Das Reißigerhaus in Bad Belzig. Quelle: Christiane Sommer
Anzeige
Bad Belzig

„Wir möchten, dass die Menschen nicht nur vor dem Reißigerhaus stehen bleiben und es fotografieren, sondern dass sie auch hineingehen“, sagt Ingrid Mundil. Die Bad Belzigerin steht an der Spitze der gleichnamigen Stiftung, die seit dem 1. Januar Eigentümerin des Hauses in unmittelbarer Nachbarschaft zur Marienkirche ist.

Dort hatte 1798 der spätere Kapellmeister am Dresdener Hof und Komponist Carl Gottlieb Reißiger das Licht der Welt erblickt. Mit dem Kauf des Hauses hat die Stiftung einen Meilenstein auf dem Weg zum Satzungsziel – an Reißigers Geburtsort eine Gedenkstätte einzurichten – bewältigt. Aktuell sind Handwerker bereits damit beschäftigt, das nahezu 300 Jahre alte Haus im Inneren zu sanieren. In 2019 soll eine Hüllensanierung folgen.

Kauf der Immobilie für 120.000 Euro

Die spätere Gedenkstätte ist im Erdgeschoss geplant und könnte nach Aussage von Mundil im Sommer des kommenden Jahres eröffnet werden. Vor Ort soll aber auch an das Leben und Wirken der Stiftungsgründerin Thea Labes erinnert werden. Die frühere Kantorin hatte die auf Mikrofilmen archivierten Originalpartituren des Komponisten abgeschrieben, zum Druck und die Werke zur Aufführung gebracht.

Dafür wurde Labes die Ehrenbürgerschaft der Stadt verliehen. Bis zu ihrem Tod lebte sie im Reißigerhaus neben der Kirche. „Das Haus wollte Thea Labes schon zu Lebzeiten kaufen“, erzählt Ingrid Mundil und ergänzt: „Aber damals war die Kirchengemeinde noch nicht so weit.“ Jetzt, nachdem der Kauf der Immobilie für 120.000 Euro gelungen ist, will die Stiftung Labes Wunsch entsprechend die Gedenkstätte verwirklichen.

Werk geriet in Vergessenheit

Carl Gottlieb Reißiger (1798 bis 1859) gilt als bedeutendster Belziger.

Obwohl er zu Lebzeiten als Hofkapellmeister in Dresden Carl Maria von Weber beerbte und bedeutende Musikwerke schuf, geriet sein Werk in Vergessenheit.

Thea Labes, die 40 Jahre in seinem Geburtshaus lebte, verhalf dem musikalischen Schatz zu neuem Glanz.

2003 gründete sie die „Reißiger Gesellschaft“ und 2007 richtete sie die „Reißiger Stiftung“ ein.

Thea Labes starb 2011.

 

So soll der in der linken Haushälfte gelegene vordere Raum Carl Gottlieb Reißiger gewidmet werden. In den Flurbereichen wiederum sollen Fotografien und von Labes gestaltete Plakate ausgestellt werden. „Wir haben so viele, dass die Ausstellungen wechseln können“, freut sich Ingrid Mundil.

Der sich anschließenden hintere Raum wiederum wird Albert Baur gewidmet, der 1836 als Diakon nach Belzig kam und ebenfalls im Reißigerhaus lebte. Baur (1803 bis 1886) gründete nicht nur den ersten Sportverein der Stadt, sondern war auch ein begnadeter Zeichner und Musiker, der eine enge Freundschaft mit Felix Mendelssohn-Bartholdy pflegte.

Carl Gottlieb Reißiger. Quelle: Christiane Sommer

Klaus Pomp aus Bad Belzigs Ortsteil Lütte bemüht sich seit zehn Jahren den Namen Baurs in der Stadt wieder bekannter zu machen. „Ich freue mich sehr, dass die Stiftung einen Raum für Baur zur Verfügung stellt“, sagt er. Mit Blick auf dessen Kompositionen sagt Ingrid Mundil: „Baur und Reißiger passen hier gut zusammen.“

Klaus Pomp berichtet zudem, dass aktuell nach einer Möglichkeit gesucht werde, Baurs Musik auf einer CD einzuspielen. Dann verrät er, dass noch vor der offiziellen Eröffnung der Gedenkstätte im kommenden Jahr eine kleine Ausstellung mit Zeichnungen von Baur im Reißiger Haus geplant sei. Der traditionelle Adventsmarkt an der Marienkirche ist als Termin ins Auge gefasst.

Begleitet wird die Sanierung des Hauses von vielen weiteren Ideen und Visionen. „Unser Schatzmeister wünscht sich zum Beispiel einen alten Kronleuchter für das Reißiger-Zimmer“, sagt Ingrid Mundil. Vielleicht findet sich bis zum Abschluss der Arbeiten ein Spender, der einen solchen Leuchter sponsert oder abgeben kann.

Von Christiane Sommer

Aus einem ehemaligen Schweinestall entsteht in Schmerwitz ein neues Töpfer-Café. Die Räumlichkeiten bieten bis zu 60 Besuchern Platz zum Entspannen.

11.09.2018

Um ein Nutzungskonzept für die stillgelegte Eisbahn in Bad Belzig aufzustellen, unterstützt der Landkreis die Stadt mit 30.000 Euro. Um Ideen zu sammeln, ist eine Gesprächsrunde geplant.

11.09.2018

Splittergefahr und eine schlechte Substanz kennzeichnen einige Spielplätze in Bad Belzig. Die Schwachstellen sollen jetzt erstmals mit Bildern dokumentiert und an die Verwaltung weitergeleitet werden.

10.09.2018
Anzeige