Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Rekordteilnahme bei Regine-Hildebrandt-Tour
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Rekordteilnahme bei Regine-Hildebrandt-Tour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 20.05.2018
10. Regine-Hildebrandt-Tour mit Günter Baaske durch den Hohen Fläming Quelle: René Gaffron
Bad Belzig

Selbst die TV-Übertragung der royalen Hochzeit aus London kann mit der Schönheit des Hohen Flämings kaum konkurrieren. Zumal hierzulande eigene Hoheiten aufgeboten werden. Weil allerdings die amtierende Fläming-Königin Elisa Schadow aus Luckenwalde im Urlaub weilt, blieb es Dauer-Vertreterin Sylvia Nöbel aus Leitzkau vorbehalten, die 10. Regine-Hildebrandt-Tour am Sonnabend Vormittag zu starten.

230 Pedalritter nahmen zum Jubiläum auf dem Marktplatz der Kur- und Kreisstadt den 50-Kilometer-Rundkurs in Angriff. Das waren so viele Enthusiasten wie noch nie. Der Zuspruch hatte sich abgezeichnet. Die 160 türkisfarbenen T-Shirts, die aus dem Anlass vom Veranstalter als Souvenir verteilt wurden, waren schon in der Woche vor Pfingsten vergriffen.

Gesellige Runde am Ziel in der Alten Schmiede zu Lütte. Quelle: Dirk Fröhlich

Günter Baaske (SPD), Wahlkreisabgeordneter im Landtag Brandenburg, widmet der „Mutter Courage des Ostens“ alljährlich das recht lebendige Gedenken. Als Sozialministerin des Landes Brandenburg hatte sie ebenfalls ihre Spuren hinterlassen. So ging es erneut über den Radweg von Bad Belzig nach Weitzgrund, der in den 90er-Jahren als praktische Qualifizierung von hunderten Teilnehmern eines Arbeitsbeschaffungsprojektes gepflastert worden war. Nach der Frühstücksrast in der Gaststätte „Zur Hirschtränke“ Verlorenwasser ging es am Pflegeheim Dahlen vorbei, für dessen Erhalt sich Regine Hildebrandt ebenfalls erfolgreich engagiert hatte.

Familie Hildebrandt diesmal nicht dabei

Witwer Jörg Hildebrandt (78 Jahre), sonst meistens mit von der Partie, und andere Mitglieder der Familie wurden am Wochenende indes vermisst. „Das hat aber seinen guten Grund“, erklärte Günter Baaske beim Mittagstisch am Sportplatz Gräben. „Sie feiern Konfirmation – und das geht nun wirklich vor“, so der Politiker. Er hatte seinerseits die sechsjährige Tochter Lina auf dem Kinderfahrrad im Schlepp.

Ältester Teilnehmer aus der Straße der Jugend

Der Pokal für den jüngsten Teilnehmer ging indes an Ferdinand Stephan aus Neuehütten. Mit Vater Dirk bildete er ein Tandem. Die Trophäe für den ältesten Teilnehmer sah diesmal einen neuen Preisträger. Karl Böhm aus Dahnsdorf, der schon 86 Lenze zählt, war zwar wie eh und je dabei. Doch Fritz Steinhaus aus Bad Belzig hat sich diesmal mit eingereiht. Dem 90-Jährigen ist das Alter längst nicht anzusehen. Er ist nach wie vor fit und legt nach eigener Aussage täglich im Durchschnitt 30 Kilometer per Drahtesel zurück. Außerdem wohnt er in der Straße der Jugend, was womöglich ebenfalls fit und frisch hält.

Preisträger der 10. Regine-Hildebrandt-Tour. Günter Baaske (SPD, links) und Ex-Fläming-Königin Sylvia Nöbel, konnten Watsana Huenig (weiteste Anreise), Ferdinand Stephan (jüngster Teilnehmer) und Fritz Steinhaus (ältester Teilnehmer) ehren. Rechts: Roland Leisegang, Bürgermeister Bad Belzig (parteilos). Quelle: Dirk Fröhlich

Die Auszeichnung für die weiteste Anreise ging an Watsana Huenig. Direkt rollte sie zwar aus Lübnitz an, hatte aber quasi längeren Anlauf bis aus Thailand. „Das Fahrrad fahren hier ist sehr schön“, sagte sie der MAZ. Beim nächsten Mal will sie die beiden Kinder mitbringen.

Lob für die Organisation

Die Einschätzung und das Lob für die Organisation sind vielfach geteilt worden. Nicht nur weil nachmittags, als es via Groß Briesen, Ragösen, Dippmannsdorf nach Lütte ging, die Sonne strahlte und im Garten er Alten Schmiede das umfang- und facettenreiche Kuchenbuffet des Vereins Altes Haus für zusätzlichen Genuss gesorgt war. Mithin haben die Polizei mit je zwei Streifenwagen und Krädern den Tross zusammen gehalten. Die Sanitäter des Deutschen Roten Kreuzes sowie Sven Schmidt und Rainer Bätz in den Materialwagen zeichneten ferner für den im Wortsinne reibungslosen Verlauf verantwortlich.

Wichtige Helfer: Polizei und Sanitäter. Quelle: Dirk Fröhlich

Von René Gaffron

Das Pfingstfestival im Zegg-Bildungszentrum Bad Belzig beginnt. 300 Teilnehmer werden erwartet. Im Mittelpunkt stehen Themen wie Liebe, Sex und Diskriminierung.

19.05.2018

Alkohol im Unterricht? Solange er nicht getrunken wird, ist alles in Ordnung: Schüler des Fläming-Gymnasiums haben sich bei Norbert Eggenstein in Bad Belzig die Herstellung von Bier und Whiskey angesehen.

18.05.2018

Unbekannte haben in Bad Belzig im Klinkengrund einen VW-Bus ausgebrochen. Ihre Beute: der Tachometer.

18.05.2018