Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Riesige Solidarität für Brandopfer in Kreisstadt
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Riesige Solidarität für Brandopfer in Kreisstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 13.06.2018
Ein Großaufgebot von Feuerwehren konnte das Haus von Familie Freitag in Bad Belzig nicht retten. Es brannte in der Nacht zum 3. Juni aus. Quelle: FFW Bad Belzig
Anzeige
Bad Belzig

„Wir wollen wieder nach Hause. Zurück in unser Haus“, sagt Nina Freitag aus Bad Belzig. Tränen rinnen der 42-Jährigen dabei über die Wangen. Denn wie es einmal war, gibt es das Zuhause der fünfköpfigen Familie nicht mehr.

Das Dachgeschoss des erst vor zehn Jahren erbauten Einfamilienhauses am Lärchenweg ist mitten in der Nacht zum 3. Juni in Flammen aufgegangen. Das Erdgeschoss ist vom Löschwasser so stark beschädigt, dass es unbewohnbar ist. Die Familie hat dabei nicht nur ihr Dach über dem Kopf verloren, sondern auch ihr gesamtes Hab und Gut. Geblieben ist nur Kleidung, die sie in der Unglücksnacht am Leibe trug. Das Mobiliar und der Hausrat sind teils verbrannt oder durch Löschwasser unbrauchbar geworden. So auch sämtliche Dokumente, Erinnerungsfotos und Computerdaten.

Feuerwehrmann rettet Abi-Kleid

Doch schon am Tag nach der Unglücksnacht und dem Großeinsatz von 86 Feuerwehrleuten setzte eine Welle der Hilfsbereitschaft von Nachbarn, Kollegen und weiteren Bürgern der Kreisstadt ein. Inzwischen hat die Stadtverwaltung zwei Spendekonten eingerichtet, um der Familie zu helfen. Auch sagte das Rathaus unbürokratische Unterstützung bei der Beschaffung neuer Dokumente zu.

Zwei Spendenkonten eingerichtet

In der Brandnacht zum 3. Juni waren 86 Kräfte von Feuerwehren der Stadt Bad Belzig sowie aus Treuenbrietzen, Niemegk, Dahnsdorf, Wiesenburg und Ziesar im Einsatz.

Zur Brandursache des in einem Schuppen des Nachbarhauses ausgebrochen Feuers ermitteln Kriminalisten und Brandexperten.

Die Stadt Bad Belzig hat zwei Spendenkonten eingerichtet. Für beide gilt der Verwendungszweck 37918106 – Spende Brand am 3.6.2018.

Einerseits kann eingezahlt werden bei der MBS Potsdam unter der IBAN DE 20 1605 0000 3651 0204 43.

Andererseits sind Spenden willkommen bei der DKB AG unter IBAN DE 37 1203 0000 0000 4675 89.

Ansprechpartner der Stadt Bad Belzig ist die Fachbereichsleiterin Äußere Verwaltung, Petra Isa Tersch, 033841/94 309.

„Ich weiß gar nicht, wie ich den Feuerwehren und allen anderen, die uns in den vergangenen Tagen geholfen haben, danken soll“, sagt die 42-Jährige. Aus der tragischen Unglücksnacht bleibt ihre ein besondere Tat wohl ewig in Erinnerung.

Da nämlich hat ein Feuerwehrmann der ältesten Tochter noch das Kleid für ihren Abiturball, der nächste Woche stattfindet, samt den Schuhe aus dem brennenden Haus geholt. „Was die Feuerwehr insgesamt geleistet hat, ist bewundernswert. Sie haben alles getan, was sie tun konnten“, sagt Nina Freitag überwältigt von der breiten Hilfe.

Der Brand hat in der Nacht zum 3. Juni das Einfamilienhaus unbewohnbar gemacht. Quelle: Thomas Wachs

Sofort nach dem furchtbaren Brandunglück fand die Mutter mit ihren drei Kindern und dem Lebensgefährten bei Verwandten ein vorübergehendes Dach über dem Kopf. Zehn Tage nach der Unglücksnacht ist der erste Schock überwunden, obgleich die Erinnerungen an die Brandnacht noch lange nicht verarbeitet sind, berichtet Nina Freitag gegenüber der MAZ.

Tiere überstehen Brandnacht unbeschadet

„Wir sind alle gesund, das ist das Wichtigste“, sagt die Mutter pragmatisch. Glück im Unglück sei es für die Familie auch gewesen, dass Hund, Katze und zwei Kaninchen die Brandnacht unbeschadet überstanden haben. Die große Welle der Hilfsbereitschaft habe der Familie „Trost gegeben und uns aufrecht gehalten“, sagt die 42-Jährige.

Die in der Reha-Klinik „Hoher Fläming“ angestellte Physiotherapeutin berichtet auch vom großen Engagement ihrer Kollegen. Von der Reinigungskraft bis zum Chefarzt starteten sie eine beispiellose Hilfsaktion. Schon am Tag darauf trafen unter anderem erste Kartons mit Kleidung bei der Familie ein. Hilfe kam auch aus dem Fläming-Gymnasium, das die 11, 17 und 18 Jahre alten Kinder der Familie besuchen.

Viele sammeln spontan Spenden

Eine Spendensammlung startete auch der Bad Belziger Fußballclub „Borussia“. Die elfjährige Tochter der Familie spielt dort in der Mädchenmannschaft So konnte bereits ein neues Fahrrad finanziert werden, weil das alte im Schuppen verbrannte. „Die Solidarität ist groß und kommt aus allen Teilen der Bevölkerung. Damit hätte ich nie gerechnet“, sagt die dreifache Mutter überwältigt. Sie möchte jetzt nach vorne schauen.

Zwischenzeitlich haben Brandsachverständige und Experten für Brandsanierungen das stark beschädigte Haus in Augenschein genommen. Exakte Ergebnisse stehen noch aus.

„Es gibt zu dem Brandfall noch keine eindeutige Aussage zur Brandursache“, teilt Oliver Bergholz, ein Sprecher der Polizeidirektion West am Mittwoch auf MAZ-Anfrage mit. „Es sind mehrere Gutachter beauftragt, deren Ergebnis abzuwarten bleibt“, so der Polizeikommissar. Dies werde „erfahrungsgemäß einige Zeit in Anspruch nehmen“, so Bergholz.

„Doch tut das Gefühl gut, zu wissen, dass dort etwas passiert“, sagt Nina Freitag. Sie hofft nun, dass die Sanierung des Einfamilienhauses gelingen und die Familie in ihr Zuhause zurückkehren kann.

Von Christiane Sommer

Freitagabend standen 1200 Quadratmeter Ödland in Schwanebeck in Flammen. Die Freiwilligen Feuerwehren Bad Belzig und Lütte waren im Löscheinsatz. Zum Glück hatten Nachbarn schon Vorarbeit geleistet.

11.06.2018

Beim Tag der offenen Tür kann sich die Löschgruppe Bad Belzig dank weiterer Helfer selbst um Nachwuchswerbung kümmern. Zwei Hand voll Kameraden waren jedoch die ganze Zeit in Bereitschaft.

11.06.2018

Kontinuität auf allen Linien: Henry Lieberenz ist weiter Kreisparteichef von Bündnis 90/Die Grünen. Nach wie vor fehlt es an Frauen- und Fläming-Power.

10.06.2018
Anzeige