Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Sie schwingen seit 25 Jahren das Tanzbein
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Sie schwingen seit 25 Jahren das Tanzbein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 07.11.2018
Erika Bothe (m.) gibt bei der Seniorentanzgruppe den Takt vor. Quelle: Andreas Trunschke
Bad Belzig

Erika Bothe gibt ruhig und freundlich, aber dennoch bestimmt die Schritte vor. „Anders geht es nicht“, erklärt sie, „einer muss das Sagen haben.“ Über sechzig Damen folgen in der Tanzschule Mierisch widerspruchslos ihren Anweisungen und drehen sich im Kreis. So feiert die Bad Belziger Tanzgruppe der Kreisvolkshochschule mit ihren Gästen aus dem ganzen Landkreis ihr 25-jähriges Bestehen. Der Spaß am Tanzen und am Miteinander ist allen anzusehen.

Angefangen hat alles im März 1993 mit einem MAZ-Artikel über den Tanz für Senioren. Christa Nagel aus Borkheide ergriff die Initiative, fragte Freundinnen und ehemalige Kolleginnen, ob sie nicht Lust zum Tanzen hätten. Außer in Bad Belzig entstanden damals noch in Borkheide und Borkwalde, in Trebitz, Damelang, Cammer und Görzke sowie in Wiesenburg entsprechende Tanzgruppen.

Tanzen hält jung

Von Anfang an dabei war die heute 91-jährige Hedi Wendel aus Bad Belzig. Gemeinsam mit Christa Nagel fuhr sie an die Volkshochschule in Göttingen, um sich zu qualifizieren. Noch heute erinnert sie sich begeistert an den damaligen Austausch mit Senioren aus Westdeutschland. „Wir haben viel gelacht, und es war interessant für beide Seiten.“ Die Freude am Tanz ist ihr bis heute geblieben.

Offenbar hält tanzen jung, jedenfalls sieht man Wendel ihr Alter nicht an, wenn sie sich im Rhythmus der Musik dreht. „Mir gefällt nicht nur die Bewegung, sondern auch der Zusammenhalt und die Solidarität in unserer Gruppe“, beschreibt sie ihre Motivation, noch immer jeden Montag von 9.30 bis 10.45 Uhr das Tanzbein zu schwingen. „Aber wir dürfen auch mal Pause machen“, sagt sie.

Seit zehn Jahren in Tanzschule Mierisch

Vor Erika Bothe leitete „Röschen“ Höhne die Bad Belziger Gruppe. Zu den Höhepunkten gehörten Auftritte bei der 48-Stunden-Aktion, beim Festumzug zur Burgfestwoche und beim Sandbergfest. Bei der Bundesgartenschau traten sie gemeinsam mit 300 Tänzern auf. Gern zeigen die 25 Bad Belzigerinnen auch in Altersheimen ihr Können. Seit zehn Jahren trainieren die Damen in der Tanzschule Mierisch. Auch Wendel denkt keinesfalls ans Aufhören: „Ich tanze, bis ich umfalle – notfalls auch auf der Tanzfläche.“

Von Andreas Trunschke

Die Auswirkungen der Reichsprogromnacht werden am 9. November beim Gedenkspaziergang der Arbeitsgruppe „Jüdisches Leben in Belzig“ besprochen. Auch an den Sozialdemokraten Hugo Sachs wird erinnert.

07.11.2018

Die MAZ lädt zu einer Zeitreise durch die Altstadt von Bad Belzig ein. MAZ-Mitarbeiterin Christiane Sommer hat historische Aufnahmen Bauwerke bereitgestellt. Dazu gibt es aktuelle Bilder.

06.11.2018

In den vergangenen Wochen wurde in Bad Belzig eine Ausstellung zum jüdischen Leben in der Stadt un der Region gezeigt. Mitorganisator Benjamin Stamer zieht nun Bilanz.

06.11.2018