Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Für Muskeln gilt: Trainieren oder verlieren
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Für Muskeln gilt: Trainieren oder verlieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:18 15.03.2019
Susanne Kreuzig (41) ist Physiotherapeutin und Trainerin im Bad Belziger Relaxare. Quelle: Josephine Mühln
Bad Belzig

 Bewegungsmangel, einseitige Belastung und Übergewicht – die Gründe für Rückenschmerzen können ebenso vielfältig sein wie die Schmerzen selbst.

„In der Physiotherapie werden 75 Prozent der Rezepte auf Rücken ausgestellt“, sagt Susanne Kreuzig. Und nach Ansicht der Physiotherapeutin und Trainerin haben die Leiden in der Vergangenheit zugenommen.

Das Relaxare Bad Belzig hat seit September 2018 ein Rückenkompetenz-Zentrum mit speziellen Geräten für ein Rücken-Intensivprogramm. Quelle: Relaxare

Betroffen seien zudem auch immer häufiger bereits junge Leute und teilweise Kinder, die täglich schwere Rucksäcke zur Schule und wieder nach Hause tragen müssen.

Zum „Tag der Rückengesundheit“, der am Freitag bundesweit begangen wird, will Susanne Kreuzig deshalb zusammen mit dem Team des Bad Belziger Fitness- und Gesundheitsstudios „Relaxare“ über das Volksleiden aufklären – und dazu beraten, wie Abhilfe geschaffen werden kann.

Empfehlung lautet zwei Mal pro Woche

„Wenn jemand weiß, dass er viel sitzt und deshalb einen Mangel an Bewegung hat, dann braucht er einen sportlichen Ausgleich“, sagt die 41-Jährige. Denn wichtig sei, etwas zu tun, bevor der Schmerz kommt. „Die Empfehlung lautet zwei Mal pro Woche – aber generell gilt: Hauptsache regelmäßig.“

Sinnvoll seien nach Meinung der Therapeutin auch entsprechende Gruppen für Kinder. „Leider fehlen die überall, das ist schade. Das Problem ist, dass die Schüler durch die Schule natürlich ausgelastet sind – wo sie aber nur sitzen“, sagt Susanne Kreuzig. „Und der Schulsport ist für spezielle Angebote nicht ausgelegt.“

Rücken bis Sonntag im Fokus

Den „Tag des Rückens“ begeht das Bad Belziger Fitness- und Gesundheitsstudio „Relaxare“ von Freitag bis Sonntag.

Interessenten können sich zum Beispiel für eine Analyse ihrer Rückenmuskulatur anmelden und zu Trainingsmöglichkeiten beraten lassen.

Das bundesweite Motto für den diesjährigen Tag der Rückengesundheit lautet „Rückenfit an der frischen Luft“.

Organisiert wird er zum 18. Mal vom Bundesverband der deutschen Rückenschulen und dem Verein „Aktion Gesunder Rücken“.

Sie habe sich deshalb kürzlich sehr über zwei 14-Jährige gefreut, die aus eigener Motivation heraus etwas für sich und ihren Körper tun wollten. „Weil sie gemerkt haben, dass es ihnen an Kondition fehlt.“ Der eigene innere Antrieb sei ohnehin entscheidend – unabhängig vom Alter.

„Für unsere Muskulatur gilt: Trainiere sie oder verliere sie“, sagt Susanne Kreuzig. „Und auf Dauer auf Physiotherapie oder gar Medikamente angewiesen zu sein, sollte nicht der Weg sein.“ Wer seinen Rücken also rechtzeitig stärken will, der kann das im Rückenkompetenz-Zentrum des „Relaxare“ mit einem speziellen Intensivprogramm tun.

Das Relaxare Bad Belzig hat seit September 2018 ein Rückenkompetenz-Zentrum mit speziellen Geräten für ein Rücken-Intensivprogramm. Quelle: Relaxare

Es umfasst vier Phasen – Einstieg, Aufbau, Fortschritt, Ziel – und erinnert entfernt an ein Zirkeltraining. Jede Phase dauert rund drei Monate, wobei das Programm individuell an den Trainierenden angepasst wird. Trainiert wird in kleinen Gruppen und unter fachlicher Anleitung an speziellen Geräten.

„Zunächst soll die Lendenwirbelsäule stabilisiert werden, als Grundlage für alle weiteren Übungen“, erläutert Susanne Kreuzig. „Später beginnt das gezielte Bewegungstraining, bei dem schwache Muskeln gekräftigt und verkürzte Muskeln gedehnt werden.“ Es folgen Ganzkörperübungen für die Schulung komplexer und alltagsnaher Bewegungsabläufe – wie Heben, Tragen oder das Ziehen von Lasten.

Das Rückenkompetenz-Zentrum mit speziellen Geräten für ein Rücken-Intensivprogramm im „Relaxare“. Quelle: Relaxare

Das Rückenkompetenz-Zentrum gibt es im „Relaxare“ seit September des vergangenen Jahres. Mit einigen der Geräte arbeitet das Studio aber bereits seit 2004, wie Susanne Kreuzig erzählt. „Das wollten wir weiterentwickeln, weil auch die Nachfrage da war.“

Entscheidend sei, dass die Muskulatur von innen nach außen aufgebaut werde – also sowohl die kleinen Haltemuskeln als auch die großen Bewegungsmuskeln. Zusätzlich würden begleitende Dehnübungen und Übungen mit sogenannten Faszienrollen gemacht, die helfen, die Muskeln auch in den tieferen Schichten zu lockern.

Von Josephine Mühln

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der eine Seniorin in Bad Belzig bestehlen wollte. Auf dem Gertraudtenfriedhof soll der Mann die Handtasche gegriffen haben. Doch es kam anders.

14.03.2019

Fast eine halbe Million Euro Kulturförderung wird 2019 zwischen Havel und Fläming verteilt. In Bad Belzig gibt es Geld für das Olsenbanden-Spektakel im Sommer. Doch andere Quellen sprudeln nicht.

13.03.2019

Das Aus für die Kunsteisbahn in Bad Belzig ist endgültig. Nun sind Ideen für die Nachnutzung des Geländes gefragt. Sechs Skizzen liegen schon vor.

13.03.2019