Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Vermisster Gast taucht in Thüringen auf
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Vermisster Gast taucht in Thüringen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 10.10.2018
Carola Beyer mit Dackel und Hotel-Mitarbeiterin bei ihrem ersten Besuch in der Springbachmühle im Frühjahr 2017. Quelle: Michaela Weiss
Bad Belzig

Carola Beyer ist wieder aufgetaucht – und wahrscheinlich schon wieder weg. Am Nachmittag des 4. Mai hatte die Frau aus Dortmund das Bad Belziger Hotel „Springbachmühle“ verlassen. Sie wollte spazieren gehen und kehrte nicht wieder. Nun ist sie in Thüringen erwischt worden, weil sie ohne Fahrschein Zug gefahren ist. Das teilte die Brandenburger Polizei am Mittwoch mit.

„Gesund und wohlauf wurde sie durch Zugbegleiter der Deutschen Bahn, ohne gültigen Fahrausweis in einem Zug, in Nähe einer thüringischen Großstadt angetroffen“, heißt es weiter in der Polizeimeldung. Da sich die Dame nicht ausweisen konnte, wurde die Polizei hinzugerufen und anschließend ihre Identität festgestellt. Den Ausweis hatte Carola Beyer, die aus Dortmund stammt, mit all ihren Sachen in Bad Belzig zurückgelassen.

Sie ist auf einer längeren Pilgerreise

Bei einer ersten Befragung habe die 60-Jährige den Beamten glaubhaft zu verstehen gegeben, dass sie mit ihrem alten Leben komplett gebrochen habe und sich nun auf längerer Pilgerreise befände.

Wohin diese Reise nun gehen soll, teilte sie der Polizei offensichtlich nicht mit. Jedenfalls stellt die Polizei die Öffentlichkeitsfahndung ein.

Wie die MAZ berichtete, war Carola Beyer im Oktober 2017 in Bad Belzig angereist und hatte all die Monate in der Springbachmühle gewohnt. Eigentlich wollte sie nur ein paar Tage bleiben. Weil es ihr so gut in der Region und in dem Hotel vor den Toren der Stadt gefiel, blieb sie einfach länger.

Das war nicht der erste Besuch

Was nicht zum ersten Mal geschehen ist: Im Februar 2017 hatte die Dortmunderin die Reiselust gepackt und sie in die Springbachmühle geführt. Aus wenigen Tagen wurden einige Monate, wie sie im Mai 2017 der MAZ berichtete. Damals wie jetzt war Dackel Berti ihr guter Begleiter.

Im Mai dieses Jahres hatte Carola Beyer auch den Dackel in Bad Belzig zurückgelassen. Dem Vernehmen nach hat sich eine Bad Belzigerin, die Carola Beyer kennengelernt hatte, des kleinen Hundes angekommen.

Tägliche Spaziergänge in die Umgebung

Bei ihrem Aufenthalt im Hohen Fläming haben sie die täglichen Spaziergängen durch die Region weit geführt. Dem Vernehmen nach war sie am Tage bis zu 40 Kilometer unterwegs. Dabei war sie im gesamten Hohen Fläming anzutreffen – vorzugsweise in Richtung Dippmannsdorf, Weitzgrund und Verlorenwasser.

Von Heiko Hesse

Im Mai hatte Carola Beyer die Springbachmühle zum Spaziergang verlassen. Per Zufall wurde sie jetzt entdeckt. Ihr Ziel hat sie offenbar noch nicht erreicht.

10.10.2018

Die Kommunikation mit dem Smartphone wird für Senioren immer wichtiger. In einem Kurs der Kreisvolkshochschule lernen sie, Bilder zu versenden, mit Whatsapp zu texten und weitere Programme zu verwenden.

10.10.2018

An der Freien Schule Fläming in Bad Belzig will man auch die Klassenstufen 7 bis 10 unterrichten. Projektkoordinator Martin Agsten erläutert, an welchen Stellen es noch hakt.

08.10.2018