Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Weihnachtsbaum selbst fällen – hier geht’s
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Weihnachtsbaum selbst fällen – hier geht’s
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 07.12.2018
Chris Luca Bachmann hat den Baum gefunden, der bei ihm und seiner Familie die Wohnung schmücken soll. Quelle: Christiane Sommer
Bad Belzig

Wenige hundert Meter hinter dem Ortsausgang von Bad Belzig in Richtung Borne wachsen mehr als 800 Nordmanntannen. Seit einigen Tagen weist ein Schild darauf hin, dass dort die Gelegenheit besteht, seinen Weihnachtsbaum selbst zu schlagen. Noch stehen die Bäume jedoch hinter Schloss und Riegel, um sie vor Langfingern zu schützen.

Am heutigen Sonnabend öffnet sich das breite Tor zur Weihnachtsbaumplantage von David Bachmann und Tobias Heinz in diesem Jahr zum ersten Mal. Wer den Weihnachtsbaumkauf lieber noch etwas länger hinausschieben will, muss aber noch nicht anrücken. „Am 15. und 22. Dezember gibt es weitere Verkaufstage mit der Gelegenheit zum selbst schlagen“, kündigt Bachmann an.

Nadeln sollen nicht piksen

Sein Sohn Chris Luca ist vorab schon einmal durch die Baumreihen gestapft, um Ausschau nach dem Familienweihnachtsbaum zu halten. Obgleich die Qual der Wahl zwischen Hunderten von Weihnachtsbäumen mit Traumfigur groß ist, fällt seine Entscheidung schnell. „Er muss groß sein und dick“, erklärt der Elfjährige, der alljährlich ein entscheidendes Wort bei der Baumwahl mitreden darf.

Dann weist er auf ein weiteres für ihn ausschlaggebendes Kriterium hin. Die Nadeln des Weihnachtsbaumes sollten nicht piksen – was beim Schlagen und Schmücken doppelt nervt. Deshalb entscheiden sich die Bachmanns – wie viele andere Familien auch – schon seit Jahren für eine Nordmanntanne, die außerdem nicht mit den klimatischen Bedingungen in hiesigen Wohnzimmern hadert und in dieser Folge nicht nadelt.

Bäume selber schlagen

Weihnachtsbäume auf der Plantage in Richtung Borne können am heutigen Sonnabend sowie am 15. und 22. Dezember jeweils von 9 bis 16 Uhr geschlagen werden. Infos unter: 0174/9098500.

Vor Ort gibt es frische Pfannkuchen, Bratwurst, Kakao, Glühwein und Bier.

In Groß Marzehns können Weihnachtsbäume auf der Plantage am Rabener Weg 9 geschlagen werden. Geöffnet ist am 15. und 16. sowie am 22. und 23. Dezember von 10 bis 15 Uhr. Infos unter: 0157/31334251.

Im Angebot sind Nordmanntannen und Blaufichten zum Meterpreis von 15 bis 18 Euro, Sägen sind vorhanden. Vor Ort erwartet die Besucher ein Lagerfeuer sowie Kutschfahrten und ein Imbiss.

Ohne Übertreibung darf an dieser Stelle gesagt werden, dass sich die Nordmanntanne zum beliebtesten Weihnachtsbaum weit und breit entwickelt hat. Das bestätigen jedenfalls die hiesigen Anbieter. Einziges Defizit: Sie duften nicht so intensiv wie Fichten.

Trotz der Nordmanntannen-Dominanz müssen Liebhaber von Fichten, Blaufichten und Kiefern sich jedoch nicht sorgen, dass sie auf ihren Favoriten verzichten müssen. „Wir haben auch Fichten, Blaufichten und Kiefern im Angebot. Sie wachsen nur nicht auf dieser Plantage bei Bad Belzig sondern auf anderen Standorten“, erklärt Bachmann. Er empfiehlt Kunden, die sich für diese Baumarten interessieren, vorab einen Anruf zu tätigen. Dann wird auch eine Auswahl dieser Bäume an den Verkaufstagen frisch geschlagen bereitstehen. „Der einzige Unterschied ist, dass diese Bäume nicht selbst geschlagen werden können“, ergänzt er.

Optimale Bedingungen

Den Erfahrungen der beiden Männer zufolge ist der am meisten verkaufte Weihnachtsbaum zwischen 1,50 bis 1,80 Meter groß. Aber es gibt auch Kunden, für die zum Fest ein großer Baum von drei Metern Höhe gehört. Auf der Plantage finden sich alle Größen. Die Bäume, die vor zehn Jahren gepflanzt wurden, haben sich gut entwickelt und den heißen und trockenen Sommer schadlos überstanden.

„Die Bedingungen sind hier optimal, der Boden ist feucht. Auf den anderen Plantagen sieht es jedoch nicht so gut aus“, erklärt Bachmann und ergänzt, dass auf den Weihnachtsbaumplantagen keinerlei Pestizide und Dünger eingesetzt werden. Und noch eine gute Nachricht gibt es: Die Preise bleiben auf dem Vorjahresniveau. Der Meterpreis liegt bei 15 Euro.

Wer seinen Baum selbst schlagen will, dabei jedoch unerfahren ist, erfährt vor Ort Hilfe. „Wir haben Sägen da und geschultes Personal“, so Bachmann weiter. Falls Frau Holle an den Verkaufstagen die Betten schütteln sollte, sind zusätzlich Schlittenfahrten durch den Winterwald geplant. „Schlitten müssen aber mitgebracht werden“, so die Weihnachtsbaumexperten.

Von Christiane Sommer

Bad Belzig Silberhochzeit mit der Kommunalpolitik - Lothar Lehmann ist seit 25 Jahren Stadtverordneter

25 Jahre hat Lothar Lehmann aus Bad Belzig die Entwicklung der Stadt als Kommunalpolitiker aktiv mitgestaltet. Jetzt hat er sich entschlossen, im kommenden Jahr erneut zu kandidieren.

07.12.2018

Eine Stadt kämpft um ihren Status: Dutzende sind am Donnerstag im Vorfeld der Kreistagssitzung in Bad Belzig auf die Straße gegangen, um für ihre Stadt und den Sitz der Kreisverwaltung von Potsdam-Mittelmark zu protestieren.

06.12.2018

Bei der Bad Belziger Wichtelparade erhalten Kinder kleine Handarbeiten als Geschenke. Sie stammen von Beatrix Ebert, die seit 2013 für die Kleinen häkelt, strickt und so auch Glücksmomente schenkt.

05.12.2018