Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Zeitreise im Heimatmuseum
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Zeitreise im Heimatmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 28.10.2018
Auch eine Fackelführung auf der Burg Eisenhardt wurde beim Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“ angeboten. Der Leiter des Bad Belziger Heimatmuseums Thomas Schmöhl (Mitte) informierte Teilnehmer zur Stadtgeschichte. Quelle: Christiane Sommer
Bad Belzig

„Feuer und Flamme“ waren am Sonnabend knapp 100 Besucher für das Bad Belziger Heimatmuseum. Seit 13 Jahren reiht sich die städtische Einrichtung in die gleichnamige Aktion ein. Zwischen Havel und Fläming lockten insgesamt 63 Museen unterschiedlicher Ausrichtung. Im Heimatmuseum war mit dem Einbruch der Dunkelheit die Fackelführung über das Areal der Burg Eisenhardt der Höhepunkt des Aktionstages. Museumsleiter Thomas Schmöhl trug dabei ein ritterliches Outfit.

Bad Belziger spendeten Möbel, Münzen und Waffen

Das Heimatmuseum ging aus einer 1956 eingerichteten Heimatstube hervor. „Ein Jahr zuvor wurde eine Anordnung über die Arbeit in Heimatmuseen erlassen und diese zu örtlichen staatlichen Organen erklärt“, erzählt Schmöhl.

Der Leiter des Bad Belziger Heimatmuseums Thomas Schmöhl präsentiert das Zeitungsarchiv. Sein Vater Hans-Joachim sammelt seit 35 Jahren die Lokalteile der "Märkischen Volksstimme" und "Märkische Allgemeine." Quelle: Christiane Sommer

So erging ein Aufruf an die Bevölkerung des Altkreises Belzig, noch vorhandene Trachten, bäuerliche Möbel, Schmuck, Arbeitsgeräte, Münzen, Waffen und Ausrüstungsstücke, Keramik und mehr zugunsten einer Museumsgründung in Belzig zur Verfügung zu stellen. Der Erfolg blieb nicht aus. In Geberlaune, die bis auf den heutigen Tag anhält, vertrauten die Menschen dem Museum ihre Schätze an.

Mehr als 20.000 Ausstellungsstücke

Bockwindmühle Cammer- Joachim Richter schmückte das technische Denkmal Quelle: Andreas Koska

Es gibt mehr als 20.000 Ausstellungsstücke, von der historischen Ansichtskarte bis zur Zeitung. Dahinter verbergen sich rund 2.500 Gegenstände, von der Flämingtracht bis zur Bienenschleuder. Die wiederum ist die neueste Spende und wurde erst kürzlich durch die Bad Belzigerin Brigitte Titsch-Melzer übergeben.

Zeitungsarchiv voller Geheimnisse

Doch zurück zu den Zeitungen. Auf die kommt der Museumsleiter bei einem der Rundgänge zu sprechen. Er wird gefragt, was in einem Museum in Kommoden und Truhen aufbewahrt wird. Den passenden Schlüssel hat er griffbereit und lüftet das Geheimnis. Neben Büchern und Aktenbeständen liegt das „Fläming-Echo“ von Märkischer Volksstimme und ihrem Nachfolger, der Märkischen Allgemeine.

Der Leiter des Bad Belziger Heimatmuseums Thomas Schmöhl informiert Besucher des Aktionstags "Feuer und Flamme für unsere Museen" zur Stadtgeschichte. Quelle: Christiane Sommer

„Das Berühren ist berührend“, so der Museumsleiter und schlägt eine Zeitung aus dem Jahr 1983 auf. Die Wochenendausgabe stand in der Gunst der Leser hoch - das bestätigen auch die beiden Schmöhls. Ein Grund waren die „Chronikblätter“ - ein Vorläufer der heute erscheinenden Heimatgeschichten.

Landkreis Zauch-Belzig war 1949 Malariagebiet

Der zufällig geöffnete Rückblick in das Jahr 1949 gewährt folgende Erkenntnis: „Der Kreis Zauch-Belzig ist Malariagebiet. Die Mückenbekämpfung muss deshalb mit aller Energie durchgeführt werden.“ Außerdem wurde kritisiert, dass Grundstücksbesitzer beginnen, undurchsichtige hohe Bretterzäune um ihre Grundstücke zu errichteten.

Da Holz im Bauprogramm fehlte, wurde festgelegt, dass Zäune nur noch einen Meter hoch sein durften. „Wenn man das liest, überlegt man schon, was die Leute dabei gedacht haben. Oder, was sie zwischen den Zeilen gelesen haben““, so Thomas Schmöhl.

Von Christiane Sommer

Halloween-Kostüme, Lichterspiele und Wettbewerbe begeisterten Besucher der zehnten Bad Belziger Kürbisnacht. Für die kreativsten Exemplare des Fruchtgemüses wurden vor dem Rathaus Preise verliehen.

28.10.2018

Mehr als 80 Fahrgäste haben ab sofort im zehn Meter langen Bus auf der Bad Belziger Stadtlinie 590 einen Platz. Die vorher eingesetzten Midibusse stießen häufig an ihre Kapazitätsgrenze.

28.10.2018

Die Legalisierung von Cannabis fordern einige Bad Belziger und Mitglieder der Piratenpartei. Sie wollen einen Modellversuch. Daran gibt es massive Kritik, Unverständnis und Widerstand – aber auch Zustimmung.

25.10.2018