Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Zwei schwer Verletzte bei Front-Crash
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Zwei schwer Verletzte bei Front-Crash
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 31.01.2017
Die Feuerwehrleute inspizieren das Autowrack. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Brück

Zwei Autofahrer sind am Montag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 246 zwischen Brück-Ausbau und Neuendorf schwer verletzt worden. Glück im Unglück für einen der Verletzten: Die Bundeswehr-Feuerwehr vom Truppenübungsplatz war sofort am Unfallort und konnte den eingeklemmten Mann sehr schnell retten.

Die Bundeswehr-Feuerwehr kam zum Einsatz Quelle: Julian Stähle

Aus bislang ungeklärter Ursache sind ein Ford und ein Opel zwischen der Einfahrt zum Truppenübungsplatz und dem Bahnübergang frontal zusammen gestoßen. Durch den Aufprall wurde der Ford-Fahrer (42) in seinem Fahrzeug eingeklemmt, so dass er später durch Rettungskräfte herausgeschnitten werden musste – was dank der Bundeswehr-Technik schnell gelang. Der Fahrer des Opels (61) konnte ohne technisches Gerät aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Das Wrack am Straßenrand. Quelle: Julian Stähle

Beide Fahrer waren so schwer verletzt, dass sie in umliegenden Krankenhäusern weiterbehandelt werden mussten. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden, der mit über 20 000 Euro beziffert wird. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugerufen. Beide Fahrzeuge wurden zur Beweissicherung sichergestellt. Die Bundesstraße 246 musste für Rettungs- und Bergemaßnahmen für etwa drei Stunden voll gesperrt bleiben

Nur noch Schrott blieb von dem Auto übrig. Quelle: Julian Stähle
Die Retter hatten alle Hände voll tun. Quelle: Julian Stähle
Die Feuerwehr beim Einsatz. Quelle: Julian Stähle

Von MAZonline

Wahlweise staubig oder schlammig sind die für Borkwalde typischen Buckelpisten. Sie sollen daher ausgebaut werden. Damit es planvoll und preiswert geschieht, ist ein Konzept in Arbeit und das Fahrzeugaufkommen wird gezählt. Mit Messtechnik vom Amt Brück, um Zeit und Geld für Personal zu sparen.

03.02.2017

Es tut sich wieder etwas im alten Kloster im Stadtkern von Niemegk. In den kommenden Wochen sollen in dem seit Anfang der 1980er Jahre leerstehenden Gebäude verschiedene Aufräum- und Sicherungsarbeiten durchgeführt werden. Dafür will die Stadt Niemegk rund 12 000 Euro investieren. Der Traum vom öffentlichen Raum erfüllt aber so schnell wohl nicht.

02.02.2017

Ungeachtet der zahlreichen Resolutionen und Unterschriftensammlungen, Aktionen und Demonstration haben die Gemeindevertretungen Borkheide und Borkwalde ihren Protest gegen die geplante Aufstellung von Windrädern im Wald erneuert. Einmal mit einem Appell an die Politik, aber auf dem juristischen Weg gegen den Behörden-Entscheid.

02.02.2017
Anzeige