Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bad Belziger fordern Bezahlung wie in Potsdam
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belziger fordern Bezahlung wie in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.05.2016
Bad Belziger Mitarbeiter des Bergmann-Klinikums fordern eine faire Bezahlung. Quelle: Thomas Wachs
Anzeige
Bad Belzig

In Bad Belzig haben Beschäftigte der Klinik Ernst von Bergmann am Donnerstag erneut eine aktive Mittagspause abgehalten. Damit protestierten sie lautstark für eine Angleichung der Gehälter und Löhne in allen Häusern des Klinikverbundes. Die Angestellten aus den Bereichen Pflege, Funktionsdiagnostik und Verwaltung forderten anlässlich des Internationalen Tages der Pflege bessere Arbeitsbedingungen und Lohnerhöhungen. Davon seien sie nunmehr zehn Jahre lang ausgenommen worden, hieß es von Torsten Schulz, Verdi-Gewerkschaftssekretär für den Gesundheitssektor. „Die Beschäftigten arbeiten am Limit und geben Tag für Tag ihr Bestes. Der Dank könnte eine gerechte Bezahlung sein, doch weit gefehlt“, so Schulz.

Verdi-Mann Torsten Schulz macht in Bad Belzig die Forderungen klar. Quelle: Thomas Wachs

Die Mitarbeiter kritisieren zudem, dass ihnen viel Lohn vorenthalten wurde, weil sie Monat für Monat weniger verdienen als die Beschäftigten des Potsdamer Haupthauses des Klinikums. Im Durchschnitt liege der Unterschied bei rund 15 Prozent.

Die Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig ist ein Krankenhaus der Grundversorgung mit 145 Betten und 250 Beschäftigten. Der Potsdamer Gesundheitskonzern hat insgesamt neun Tochtergesellschaften mit mehr als 3000 Beschäftigten.

Bereits mehrmals hatten Beschäftigte der Bad Belziger Bergmann-Klinik aktive Mittagspausen abgehalten. Zuletzt protestierten Ärzte dann mit einem Streik für bessere Arbeitsbedingungen. Am Donnerstag solidarisierten sie sich mit der Aktion der übrigen Beschäftigten des Hauses.

Von Thomas Wachs

Die Krielower Kirche braucht Hilfe. Weil die Sanierung viel Geld kostet, hat sich ein Förderkreis gegründet. Prominentes Mitglied ist Marguerite Kollo aus der Berliner Operettendynastie und Schwester von Operntenor René Kollo. Die Musik- und Bühnenverlegerin lebt in Krielow. Am 11. Juni liest sie aus den Erinnerungen ihres Vaters Willi zugunsten der Dorfkirche.

12.05.2016

Eine 78-jährige Kleinmachnowerin erlebte bei der Zollkontrolle am Flughafen Split ihr blaues Wunder. Sie wurde festgehalten, weil ihr Ausweis nicht gültig sei. Es folgten Aufregung und Alarm für die Tochter in Deutschland, die den Pass der Mutter einem Lkw-Fahrer mit auf Tour an die Adria gab. Und dann folgte noch der Ärger Zuhause.

12.05.2016
Potsdam-Mittelmark Arbeiten an Saarmunder Eisenbahnbrücke für 2018 geplant - Neubau ersetzt beschädigte Bahnbrücke

Autofahrer in der Region bekommen es 2018 mit einem neuen Nadelöhr zu tun. Die Deutsche Bahn will die jüngst durch einen Lastwagen schwer beschädigte Bahnbrücke in Saarmund durch einen Neubau ersetzen. Während der Arbeiten im Jahr 2018 müssen Autofahrer auf der L 78 zwischen Bergholz-Rehbrücke und Saarmund mit massiven Verkehrseinschränkungen rechnen.

12.05.2016
Anzeige