Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bad Belzigerin bei Bundeskongress
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzigerin bei Bundeskongress
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 24.08.2015
Bald geht es los: Uta Büchner und ihre Mitstreiter in Vorbereitung auf den kommenden Pink-Schuh-Tag Quelle: Dirk Froehlich
Anzeige
Bad Belzig

Wer an Krebs erkrankt, braucht ein starkes Netz, das ihn auffängt. Für nicht wenige Betroffene ist das die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH), die vielerorts Gruppen für Betroffene und Angehörige anbietet. Am Wochenende treffen sich die Gruppenleitungsteams aus ganz Deutschland – darunter Uta Büchner aus Bad Belzig – zur jährlichen Bundestagung in Magdeburg.

Die Zusammenkunft dient dazu, Aktuelles aus der Forschung zu erfahren, Erfahrungen auszutauschen und an Workshops teilzunehmen. Ein zentrales Thema soll die Neuausrichtung des Verbandes sein. Unter dem Motto „Projekt 2020“ diskutieren die Mitglieder geeignete Strategien, um die nun bald 40-jährige Organisation fit für die Zukunft zu machen. Als ehrenamtliche Chefin des Landesverbandes Berlin-Brandenburg kommt Uta Büchner dabei ebenso Gestaltungsspielraum wie Verantwortung zu.

Die nötige Aufmerksamkeit auf das sensible Thema zu lenken, hat sie sich unter anderem hierzulande zur Aufgabe gemacht. Mit zahlreichen Mitstreiterinnen aus dem Hohen Fläming nimmt sie wieder am Pink-Schuh-Tag in Leipzig teil, der gerade vorbereitet wird. Die Aktion soll Aufsehen erregen und Frauen zur Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen mahnen.

Den medizinischen Schwerpunkt der Tagung bildet die „Knochengesundheit“, der ein ganzer Nachmittag gewidmet ist. „Was viele nicht wissen: Krebstherapien können die Knochenstruktur schädigen“, erläutert Uta Büchner. „Auf dem Kongress erhalten wir aktuelle Informationen zum Thema aus erster Hand und können den Experten unsere Fragen stellen.“ Außerdem gibt es Vorträge zu psychologischen Themen wie etwa dem Umgang mit der eigenen Angst. „Genauso wichtig wie die Fachvorträge ist den Teilnehmern der Tagung das Gefühl, einer großen Gemeinschaft anzugehören“, weiß Karin Meißler. „Es herrscht eine Atmosphäre der Hoffnung und Zuversicht, die zeigt, dass keiner den schwierigen Weg mit der Erkrankung alleine gehen muss“, so die Bundesvorsitzende.

Menschen mit einer Krebserkrankung, die die Frauenselbsthilfe kennen lernen möchten, können jederzeit zu einem Treffen der Gruppe Bad Belzig kommen. Die Teilnahme ist kostenfrei und unverbindlich.

Die hiesige Gruppe trifft sich immer am 4. Mittwoch des Monats, 15.30 Uhr , in Bad Belzig, Steinstraße 14 (Gesundheitsamt).

Von René Gaffron

Nach mehr als zweijährigem Kampf mit Kreis- und kommunalen Behörden hat die zertifizierte Hundetrainerin Annette Bräu aus Ferch nun ihre Welpenschule schließen müssen. Die Bauaufsicht des Kreises will ihr keine Baugenehmigung für einen 30 Jahre alten Zaun auf dem Hundetrainingsplatz geben. Neun Jahre lang wurde ihr Gewerbe in Langerwisch geduldet.

21.08.2015

Gunther Emmerlich gibt am 29. August erstmals ein festliches Konzert in Werder. Der Sänger und Entertainer freut sich auf eine Veranstaltung, bei der auch der Humor nicht zu kurz kommt. Der 70-Jährige denkt noch lange nicht ans Aufhören, denn er lebt seinen Beruf und hofft, dass auch in Werder der Funke schnell zum Publikum überspringt.

23.08.2015

Autofahrer können aufatmen: Der Ausbau der Potsdamer Nuthestraße soll planmäßig Mitte September abgeschlossen werden. Das versichert Brandenburgs Verkehrsministerin Kathrin Schneider nach dem Besuch der Baustelle. Mehr als 50 Prozent des gesamten Ausbaus sind bereits fertig.

20.08.2015
Anzeige