Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Bagger verkeilt sich in Autobahnbrücke

Michendorf Bagger verkeilt sich in Autobahnbrücke

Es war bestimmt nicht die erste Brücke, die der Laster passieren musste. Doch diese war entweder zu tief oder die Ladung zu hoch. Der Bagger verkeilte sich in einer Querung und sorgte für kilometerlangen Rückstau auf der A10.

Voriger Artikel
Parkhaus am Bahnhof ist fertig saniert
Nächster Artikel
Lehniner Wehr bekommt ein neues Fahrzeug

Der Bagger verkeilte sich unter einer Brücke.

Quelle: Julian Stähle

Michendorf. Ein LKW mit einem Tiefladeranhänger aus Magdeburg ist am Donnerstagvormittag, 30. November, zwischen den Anschlussstellen Michendorf und Ferch (in Richtung Magdeburg) an der Bahnbrücke hinter der Autobahnraststätte Michendorf auf der A10 hängen geblieben. Kurios: er war mit einem Bagger beladen, der sich in der Brücke verkeilte. Die querende Autobahnbrücke verbindet die Bahnstrecke von Michendorf nach Neuseddin.

Nur eine Fahrspur befahrbar

In Folge der Kollision verkeilte sich der zu hohe Bagger auf dem Tieflader unter der Bahnbrücke. Dadurch mussten die rechte und die mittlere Fahrspur in Richtung Magdeburg gesperrt werden. Der Verkehr wurde auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Auch ein Notfallmanager der Bahn war vor Ort.

Bahngleise gesperrt

Während der Bergungsarbeiten, musste eines der Bahngleise über die Brücke zeitweise gesperrt werden. Die Brücke wurde nach ersten Erkenntnissen nur leicht beschädigt. Die Bergungsarbeiten wurden am späten Nachmittag beendet. In Richtung Magdeburg kommt es zu Verkehrsbeeinträchtigungen und einem etwa neun Kilometer langen Rückstau erstreckte. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 5 000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg