Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bagger versinkt im Schwielowsee
Lokales Potsdam-Mittelmark Bagger versinkt im Schwielowsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 23.11.2015
Bei dem Sturm in der vorigen Woche versank dieser Bagger samt Schwimmboot im Schwielowsee in Caputh. Die Wasserbaufirma barg am Montagmorgen Bagger und Boot. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Caputh

Ein Rammschiff samt Bagger, Notstromaggregat und anderem Zubehör der Firma Wasserbau Friedrich aus Töplitz ist am Montagmorgen aus dem Schwielowsee in Caputh geborgen worden. Der Bagger war zum Bau eines Steges im Seebad Caputh eingesetzt worden. Der Sturm in der vorigen Woche hatte eine Befestigungsstütze des Bootes weggerissen, so dass sich das Boot in den Wind drehte. Etwa anderthalb Meter hohe Wellen überspülten das Boot und brachten es zum Sinken. Den Schaden schätzt die Firma auf bis zu 90.000 Euro. Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Nach Firmenangaben sind der Bagger sowie das Zubehör auf dem Schiff nicht mehr nutzbar, weil Wasser und Schlamm die Elektronik in den Geräten unbrauchbar gemacht hat. Das Boot kann weiter genutzt werden. Die Versicherung will die Schadensregulierung nicht übernehmen, da der Sturm der Auslöser war.

Der Bagger ist am Montag geborgen worden. Quelle: Julian Stähle

Von Heinz Helwig

Potsdam-Mittelmark Anette Felber schreibt „Falterburg“ - Ein Roman für alle Generationen

Anette Felber legt mit „Falterburg – Der Sommerflügel“ ihren ersten Roman vor. Das Buch voller fantastischer Abenteuer, das Kinder wie Erwachsene erreichen will, ist jetzt im Wiesenburger Wiesengrund-Verlag erschienen.

26.11.2015

Die Villa Medon in Kleinmachnow beherbergt eine Senioren-Wohngemeinschaft. Jetzt hatten die Rentner Besuch von Sechstklässlern aus der Grundschule Auf dem Seeberg. Berührungsängste gab es keine, dafür viele Gespräche.

23.11.2015
Potsdam-Mittelmark Jakob Damms betreibt ein Mini-Kino - Der Traum vom eigenen Mini-Kino

Jakob Damms hat in einer Garage hinter seinem Wohnhaus in Wilhelmshorst (Potsdam-Mittelmark) einen magischen Ort erschaffen. Er zeigt dort zum Beispiel Stummfilme. Am Freitagabend legte er geheimnisvolle Filmrollen ein, die aus den einstigen Obelisk-Lichtspielen in Potsdam stammen. Niemand wusste vorher, was sich auf den Streifen befindet.

22.11.2015
Anzeige