Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Neue Hoffnung für Aufzug im Bahnhof
Lokales Potsdam-Mittelmark Neue Hoffnung für Aufzug im Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 18.04.2017
Der Bahnhof Seddin in Neuseddin ist einer der letzten in Brandenburg, die noch nicht barrierefrei zu erreichen sind. Quelle: Archiv
Anzeige
Neuseddin

Für Personenaufzüge im Bahnhof Seddin in Neuseddin gibt es offenbar neue Hoffnung. Das bestätigte Seddiner Sees Bürgermeister Axel Zinke (parteilos) auf MAZ-Nachfrage. Der Bahnhof gehört zu den letzten Stationen in Brandenburg, die noch nicht barrierefrei sind.

Um den Einbau von Personenaufzügen vom Bund finanziell gefördert zu bekommen, müssen nach Angaben der Bahn mindestens 1000 Fahrgäste täglich am Bahnhof ein- und aussteigen. Wird diese Zahl nicht erreicht, kann das Land einen Lift finanziell unterstützen, so Zinke. Vor etwa sechs Jahren hatte der Bürgermeister den damaligen Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD) schon einmal darauf angesprochen. Seinerzeit hatte der Minister erklärt, solch ein Projekt sei nicht vor 2017/2018 möglich.

Aufgrund der Länge des Weges und des Neigungswinkels könne der Bahnhof alternativ nicht mit einer Rampe ausgestattet werden, sagt der Bürgermeister. Die Schräge könne nicht normgerecht angelegt werden. Auch Spurrinnen an den Treppenrändern für Fahrräder und Kinderwagen seien wegen des steilen Aufstiegs nicht machbar.

Die Personenaufzüge sollen in früheren Abstell- beziehungsweise Toilettenräumen des Bahnhofs installiert werden. In den nächsten Wochen will Zinke mit der Bahn konkret darüber sprechen. Im günstigsten Fall könnten die Aufzüge in etwa zwei bis drei Jahren eingebaut werden, hofft er.

Von Heinz Helwig

Die gefräßige Forleule und andere Forstschädlinge können zur Gefahr für Kiefern-Bestände im Fläming werden. Nach der alljährlichen Winterbodensuche gab es zunächst Besorgnis für die Reviere Niemegk und Marzahna. Die Nachkontrolle stimmt die Forstleute nun aber optimistischer: Ein Gifteinsatz aus der Luft wird dieses Jahr wahrscheinlich nicht nötig sein.

21.04.2017

In der Turmgalerie auf der Bismarckhöhe wird es zum 700. Geburtstag das Stadt Werder eine besondere Ausstellung der Künstlergruppe „Werderaner Galgenvögel“ geben. Sie präsentieren ihre fünf verschiedenen künstlerischen Handschriften und Techniken in der Schau namens „flügel flagel“. Ein Highlight für Kunstfreunde auch zum Baumblütenfest.

18.04.2017

Am kommenden Freitag feiert das Neue Volkstheater Fläming aus Niemegk (Potsdam-Mittelmark) die Premiere des neuen Stücks „Eine schöne Bescherung“. Die Proben laufen bereits auf Hochtouren. Erzählt wird die Geschichte von vier Enkelkindern, die um das Erbe ihrer Oma buhlen. Wie immer im Volkstheater sollen vor allem die Lachmuskeln angeregt werden.

18.04.2017
Anzeige