Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bauarbeiter legen flotten Endspurt hin

Treuenbrietzen Bauarbeiter legen flotten Endspurt hin

Schneller als geplant können in Treuenbrietzen jetzt die Bauarbeiten zur Sanierung eines Teilstücks der Bundesstraße 102 abgeschlossen werden. An der Belziger Straße zwischen Friedhof und Ortsausgang legen die Arbeiter derzeit einen flotten Endspurt hin. Es droht aber schon die nächste Vollsperrung an der Friedhofskurve.

Voriger Artikel
Feuerwehrfrauen sind Vize-Landesmeister
Nächster Artikel
Gute Tipps in Lehnin gegen Demenz

Plan übererfüllt: Die Asphaltarbeiten an der B 102 in Treuenbrietzen sind abgeschlossen. Schneller als geplant rollt der Verkehr dort bald wieder ohne Umwege.

Quelle: Thomas Wachs

Treuenbrietzen. Eigentlich hätten die Bauarbeiter noch bis in den November hinein Zeit, um in Treuenbrietzen die Belziger Straße zu sanieren. Doch wahrscheinlich werden sie ihren Arbeitsplatz auf der Bundesstraße 102 nun schon ein paar Wochen eher räumen als geplant.

Seit September 2016 liefen in zwei Abschnitten die Bauarbeiten zwischen dem Kreisverkehr an der Bundesstraße 2 und dem Ortsausgang in Richtung Niemegk. „Wir gehen davon aus, dass die Verkehrsfreigabe für das zweite Stück bereits Mitte Oktober erfolgen kann“, sagt Treuenbrietzens Bauamtsleiter Christoph Höhne am Dienstag auf Anfrage der MAZ. Der erste Bauabschnitt zwischen Kreisverkehr und dem Abzweig am Friedhof in Richtung Brück war bereits im Frühjahr abgeschlossen und freigegeben.

Auch für die Strecke von dort bis zum Hans-Grade-Weg sind die Arbeiten durch die Eurovia-GmbH aus Michendorf nun weitgehend abgeschlossen. „Es fehlen wohl lediglich noch Markierungen und vor allem die Abnahmen“, erklärt Christoph Höhne. Der Bauamtsleiter erwartet sodann die Abschlussrechnungen für das Gemeinschaftsprojekt.

Anlieger erhalten nächstes Jahr Schlussrechnungen

Während der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg für die Straße sowie den verlängerten Radweg zuständig ist, war die Stadt Bauherr für die übrigen Nebenanlagen. Gemäß ihrer Satzung wird sie die Kosten dafür anteilig auch auf die Grundbesitzer entlang der Sanierungsstrecke umlegen. Sie hatten nach Anliegerversammlungen im Vorfeld bereits vorläufige Kostenbescheide erhalten. „Abschließend erfolgt die Kostenaufteilung dann im nächsten Jahr“, erklärt Christoph Höhne.

Neu entstanden sind an der Belziger Straße in Treuenbrietzen ein verlängerter Radweg, eine Verkehrsinsel sowie ein Gehweg

Neu entstanden sind an der Belziger Straße in Treuenbrietzen ein verlängerter Radweg, eine Verkehrsinsel sowie ein Gehweg.

Quelle: Thomas Wachs

Eine neue Baustelle wird es irgendwann im Bereich der Friedhofskurve an der Brücker Straße geben. Allerdings steht ein Termin dafür längst noch nicht fest. Ursprünglich war auch dieses Projekt direkt im Zuge des jetzt abgeschlossenen Ausbaus der Bundesstraße 102 in dem Bereich vorgesehen. Jedoch hatte sich ein Anlieger geweigert, eine benötigte Grundstücksfläche für den künftig anders geplanten Verlauf der Landesstraße 85 zur Verfügung zu stellen. Vom Landesbetrieb vorbereitet wird daher nun ein Planfeststellungsverfahren. Das könnte eine Zwangsenteignung für das betreffende Teilstück zur Folge haben.

Im Zuge dieser Bauarbeiten, die vor allem die gefährliche Kurve um das Friedhofseck entschärfen sollen, möchte die Stadt Treuenbrietzen dann auch die Parkplätze und den Zugang zum Friedhof neu gestalten. Den Termin dafür gibt wiederum das Land vor.

Von Thomas Wachs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg