Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Baumblütenfest: Mann schwer am Kopf verletzt

Bilanz der Polizei vom Donnerstag Baumblütenfest: Mann schwer am Kopf verletzt

Ein „feucht-fröhlicher Herrentag ohne herausragende Zwischenfälle“, so das Fazit der Polizei zum Baumblütenfest in Werder (Potsdam-Mittelmark) am Donnerstag. Dennoch gab es zehn Strafanzeigen. Und bereits Mittwochabend ist ein Mann so heftig verprügelt worden, dass er eine schwere Kopfverletzung davontrug.

Voriger Artikel
Alkohol, Adrenalin und Apfelwein
Nächster Artikel
Viel Licht bringt viel Schatten für Gastronomen

Die Polizei sichert das Baumblütenfest ab.

Quelle: Friedrich Bungert

Werder. Ein „feucht-fröhlicher Herrentag ohne herausragende Zwischenfälle“, so das Fazit der Polizei zum Baumblütenfest in Werder (Potsdam-Mittelmark) am Donnerstag. Das freue die Polizei natürlich außerordentlich, sagte Polizeidirektor Karsten Schiewe. Dennoch gab es am Herrentag zehn Strafanzeigen.

Jugendliche prügeln 21-Jährigen krankenhausreif

Zu einem heftigen Vorfall kam es bereits am Mittwochabend gegen 21 Uhr an der Brücke zur Insel. Ein Mann (21) ist so sehr verprügelt worden, dass er schwere Kopfverletzungen erlitt. Jugendliche waren miteinander in Streit geraten, die Auseinandersetzung eskalierte. Zwei 17-Jährige haben dabei so sehr auf den 21-Jährigen eingeschlagen, dass er schwer am Kopf verletzt wurde und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die beiden Tatverdächtigen konnten zeitnah vorläufig festgenommen werden. Da beide augenscheinlich betrunken waren – Atemalkoholtests ergaben je 1,4 Promille - mussten beide eine Blutprobe abgeben. Anschließend wurden sie ihren Eltern übergeben. Die Ermittlungen zu der gefährlichen Körperverletzung laufen.

c8d03d3a-12e0-11e6-b311-373d469bee51

Werder, 5. Mai 2016: Den Herren der Schöpfung lacht die Sonne. Zu Himmelfahrt herrscht bestes Ausflugswetter. Dementsprechend gut besucht ist das Baumblütenfest.

Zur Bildergalerie

Insgesamt bisher 118 Straftaten

Insgesamt hat die Polizei bis Donnerstag 21 Uhr auf dem Werderaner Baumblütenfest 118 Strafanzeigen registriert – darunter 28 wegen Körperverletzung, 38 wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (38) und 15 wegen Beleidigungen.

Am Donnerstag wurden bis 21 Uhr zehn Strafanzeigen aufgenommen. Davon vier Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, zwei wegen Diebstahls und zwei wegen Körperverletzungen.

Zehn Menschen sind am Donnerstag ins Gewahrsam genommen worden. Zudem musste die Polizei 28 Platzverweise aussprechen. Zum überwiegenden Teil waren die Betroffenen stark betrunken.

Lesen Sie auch:

Herrentag auf der Baumblüte: Alkohol, Adrenalin und Apfelwein

MAZ-Sonderseite zum Baumblütenfest mit vielen weiteren Infos und Bildern

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Baumblütenfest in Werder
Die schönsten Bilder vom Baumblütenfest 2015

Gute Stimmung herrschte bereits im vergangenen Jahr auf dem 136. Baumblütenfest in Werder (Havel). Zehntausende Besucher feierten ausgelassen auf dem traditionellen Volksfest. Der berühmte Obstwein aus der Region durfte dabei natürlich ebenfalls nicht fehlen.

Das Baumblütenfest 2014 in Bildern

Die Veranstalter des 135. Baumblütenfestes zogen 2014 ein positives Fazit: Mehr Besucher, dafür weniger Körperverletzungen. Auf sieben Bühnen traten an neun Tagen zahlreiche Bands auf. An mehr als 100 Ständen boten regionale Anbieter den Werderaner Obstwein an.

Worauf freuen Sie sich beim 137. Baumblütenfest in Werder (Havel) am meisten?