Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bautrupps beseitigen Hitzeschäden
Lokales Potsdam-Mittelmark Bautrupps beseitigen Hitzeschäden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 16.07.2015
Gefährliche Aufwölbungen werden auf der Autobahn 9 abgefräst. Quelle: Thomas Wachs
Anzeige
Niemegk

Zwei Tage lang mit Staugefahr leben müssen Kraftfahrer auf der Autobahn A 9 im Fläming. Dort lässt die Autobahnmeisterei Niemegk am Donnerstag und Freitag gefährliche Hitzeschäden beseitigen. Zwischen den Anschlüssen Beelitz und Klein Marzehns bearbeiten Bautrupps insgesamt vier Bereiche. Dort sind die schon vor Wochen festgestellten Aufwölbungen an Übergängen zwischen Beton- und Asphaltbelägen größer geworden.

Aufwölbungen sind eine Gefahr

Zudem wuchs die Anzahl von anfangs zwei beobachteten auf nunmehr vier Problemstellen. Angesichts des am Donnerstag gestarteten Ferienverkehrs erfolgt die Beseitigung dieser Gefahrenpunkte im Schnellverfahren. Aufwölbungen gibt es vor allem an Brückenbauwerken. Zuletzt galten dort bereits Geschwindigkeitsbegrenzungen für Tempo 100. Denn die Aufwölbungen können vor allem für Motorradfahrer eine besondere Gefahr sein, sagte Hans-Joachim Bastian, der Leiter der Autobahnmeisterei Niemegk, kürzlich der MAZ. Jüngste Nachmessungen hatten ergeben, dass die Buckel größer geworden sind und nun bis zu knapp vier Zentimeter betragen. Also musste jetzt gehandelt werden.

Schäden in beiden Fahrtrichtungen

„Pro Brückenbauwerk wird das Feinfräsen etwa 60 Minuten in Anspruch nehmen“, erklärte Cornelia Mitschka, Sprecherin des Landesbetriebes Straßenwesen Brandenburg gegenüber der MAZ. Bearbeitet werden jeweils zwei Fahrspuren. Der Verkehr rollt in der Zeit auf der verbleibenden dritten Spur sowie auf dem Standstreifen an den Baustellen vorbei. Zumindest am Donnerstagvormittag gab es an der ersten Sperrung für zwei Einsatzstellen der Bautrupps in Höhe von Alt Bork kaum Beeinträchtigungen für den fließenden Verkehr. Weitere zwei Baustellen wurden anschließend in der Nähe der Anschlussstelle Klein Marzehns eingerichtet.

Dort traten die Schäden in beiden Fahrtrichtungen auf. Angesichts der in kommenden Tagen wieder erwarteten heißen Temperaturen habe sich die Autobahnmeisterei für die „Hau-Ruck-Aktion zum Abfräsen der Aufwölbungen“ entschieden, erklärte Cornelia Mitschka. So sollen größere Schäden vermieden werden.

Von Thomas Wachs

Potsdam-Mittelmark Eine Bühne für den Nachwuchs - 2. Young Music Contest in Teltow

Nach dem großen Zuspruch im Vorjahr mit knapp 100 Bewerbern wird auch in diesem Jahr der Wettbewerb unter jungen Brandenburger und Berliner Musikern ausgetragen. Die Finalisten treten beim großen Teltower Stadtfest Anfang Oktober auf. Die Bewerbungsrunde dafür ist eröffnet.

16.07.2015
Potsdam-Mittelmark Gemeinde will von Bahn Flächen erwerben und sie als Erholungsareale sichern - Michendorf kauft Rodelberg

Die Gemeinde Michendorf will der Deutschen Bahn Flächen an der Schmerberger Straße abkaufen, um den Bereich langfristig für Erholungszwecke zu sichern. Auf den Grundstücken findet sich auch eine Hügellandschaft, die im Winter von den Michendorfern gern zum Rodeln genutzt wird.

16.07.2015
Potsdam-Mittelmark Kommunen klagen gegen Landesentwicklungsplan - Fläming: Orte wollen alten Status zurück

Die Stadt Treuenbrietzen und die Gemeinde Borkheide klagen mit zwölf anderen Kommunen gegen das Land. Sie wollen erreichen, dass der Landesentwicklungsplan geändert wird. Dabei geht es für die Kommunen um ihren Status als Funktionszentren, den sie verloren haben.

16.03.2018
Anzeige