Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Sprühregen

Navigation:
Stadt mit hohem „Wohlfühlfaktor“

Beelitz Stadt mit hohem „Wohlfühlfaktor“

Beelitz ist eine Stadt mit hohem „Wohlfühlfaktor“ und einer hohen Lebensqualität. Das ist das Ergebnis einer Meinungsumfrage, die die Universität Potsdam im Auftrag der Stadtverwaltung führte. Von 5860 verteilten Fragebögen kamen 1333 Formulare beantwortet zurück. Auch in den umliegenden Ortsteilen bekam die Stadt gute Noten.

Beelitz 52.239001 12.9700563
Google Map of 52.239001,12.9700563
Beelitz Mehr Infos
Nächster Artikel
Pläne für Naturfriedhof in Groß Glienicke

Die Beelitzer bestätigen ihrer Stadt einen hohen „Wohlfühlfaktor“ und eine hohe Lebensqualität. Das ergab jetzt eine Meinungsumfrage, die die Universität Potsdam im Auftrag der Stadtverwaltung führte.

Quelle: Friedrich Bungert

Beelitz. Die Universität Potsdam hat jetzt die Ergebnisse einer Meinungsumfrage unter den Beelitzern zur Zufriedenheit mit ihrer Stadt und den Ortsteilen vorgelegt. Die Umfrage war im Dezember des vorigen Jahres im Auftrag der Stadtverwaltung gestartet worden. Von 5860 Fragebögen, die an die Haushalte verteilt worden waren, kamen 1333 zurück. „Damit ist die Umfrage mehr als repräsentativ“, erklärt Professor Uta Herbst, Leiterin des Lehrstuhls für Marketing II. Unterm Strich stehe Beelitz bestens dar, ergänzt Projektmitarbeiterin Marie-Christin Weber.

Auf einer Skala von 1 bis 5 liegt der „Wohlfühlfaktor“ bei 4,1. Die Lebensqualität in der Stadt insgesamt wurde mit 3,7 von 5 Punkten bewertet. Gefragt nach der Zufriedenheit mit konkreten kommunalen Aspekten erfahren vor allem die Kinderbetreuung (4,1 von 5 Punkten), das Vereinsleben (4 Punkte) und die Stadtverwaltung (3,9 Punkte) großen Zuspruch. Als wichtigste Themen, die vorangetrieben werden sollten, machten die Beelitzer ihre Kreuze vor allem beim Erhalt des Freibades (4,5 Punkte) sowie dem Ausbau der Radwege und des Nahverkehrs, der Pflege– und Betreuungseinrichtungen, der Jugend–und Freizeitangebote und der Gesundheitsversorgung, die alle Werte von mehr als 4 Punkten erreichten.

Aus den Ortsteilen wurden individuelle Themen genannt, wie der Bau einer Straße von der B 2 direkt zum Kartoffellager in Elsholz und Wittbrietzen, eine Tempo-30-Zone in Salzbrunn und die Gestaltung der Ortsmitte in Schlunkendorf. Auch nach Themen, die keine Rolle spielen sollten wurde gefragt. Dabei wurden zwei Dinge genannt: Industrie und Windkraft.

Die Bürgerbefragung erstreckte sich auf sechs Seiten über 14 Fragen. Dazu gehörten auch die Teilnahme an und die Zufriedenheit mit den Veranstaltungen, die allesamt gute Werte von 4 (Reiterfest) bis 4,5 (Spargelfest) erreichten. Beim Spargelfest sind laut Umfrage je nach Altersgruppe 80 bis 90 Prozent der Bürger dabei, zum Adventsmarkt kommen 70 bis 84 Prozent.

Auf Skalen mit konkreten Attributen konnten die Beelitzer das Erscheinungsbild ihrer Stadt beschreiben – von heruntergekommen bis schön, von rückständig bis fortschrittlich. In den Antworten geht die Tendenz in den positiven Bereich.

Die vollständigen Ergebnisse der Umfrage sind unter www.beelitz.de und dem Link „News“ am Ende des Beitrages „Glücklich zu Hause...“ als PDF einsehbar.

Von Thomas Lähns und Heinz Helwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg