Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Beelitz knipste Licht in der Altstadt aus

Spargelstadt setzte Zeichen für Klimaschutz Beelitz knipste Licht in der Altstadt aus

Weltweit sind am Samstagabend in mehr als 7000 Städten für eine Stunde Lichter ausgegangen – als Zeichen für den Klimaschutz. Als einzige Kommune im Landkreis Potsdam-Mittelmark beteiligte sich die Stadt Beelitz an der Aktion „Earth Hour“ (zu deutsch: Eine Stunde für die Erde) des World Wide Fund für Nature (WWF).

Beelitz 52.239001 12.9700563
Google Map of 52.239001,12.9700563
Beelitz Mehr Infos
Nächster Artikel
Geld für Wohnungsbau in Potsdam-Mittelmark

Licht aus in der Altstadt, Taschenlampe an: Bürgermeister Bernhard Knuth.

Quelle: TL

Beelitz. In der Beelitzer Altstadt sind am Samstagabend, 20.30 Uhr, die Lichter ausgegangen. Es war kein technischer Defekt, es war ein Zeichen für den Klimaschutz. Als einzige Kommune im Landkreis Potsdam-Mittelmark beteiligte sich die Spargelstadt an der internationalen Aktion „Earth Hour“ des World Wide Fund for Nature (WWF). Für eine Stunde wurden Lichter in weltweit 7000 Städten ausgeknipst – vor allem auch die Beleuchtung berühmter Wahrzeichen wie die der Oper in Sydney, des Big Ben in London und des Brandenburger Tores in der Berlin. Die Aktion des WWF gibt es seit 2007. Beelitz, wo Bürgermeister Bernhard Knuth den Hauptschalter umlegte, hat schon vor der Aktion einiges für den Klimaschutz getan – so wurde etwa die Altstadtbeleuchtung auf LED-Technologie umgerüstet. Die Spargelstadt vermeidet im Vergleich zu früheren Jahren insgesamt bis zu 118 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr, sagte Stadtsprecher Thomas Lähns.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg