Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beelitz Hier wird aus Ihrem eigenen Obst Saft
Lokales Potsdam-Mittelmark Beelitz Hier wird aus Ihrem eigenen Obst Saft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 30.08.2018
Angenommen wird das Obst auf dem Hof in der Brücker Straße in Beelitz, von dort geht es in die „Süßmost- und Weinkelterei“ nach Hohenseefeld. Quelle: Thomas Lähns
Beelitz

Der kalendarische Sommer geht zu Ende und die Äpfel und Birnen an den Bäumen werden praller. Wer sein Obst nicht selbst essen, lagern oder verarbeiten kann, hat jetzt eine Alternative: In den kommenden Wochen kann man reife Äpfel, Pflaumen, Quitten oder Birnen in Beelitz abgeben, um sie als Säfte wieder zurückzuerhalten.

Angenommen werden sie auf dem Hof der Firma „Kaninchen und Spezialitäten Schmidt“ in der Brücker Straße, von hier aus geht der Transport einmal die Woche in die „Süßmost- und Weinkelterei“ nach Hohenseefeld.

Einige Annahmestellen geschlossen

„Zeitweilig gab es 20 Annahmestellen in der Region, im vergangenen Jahr haben aufgrund der schlechten Ernte viele geschlossen“, sagt Unternehmerin Steffi Schmidt. In diesem Jahr sind die Erträge vor allem bei den Äpfeln wieder besser, viele wüssten nun nicht, wohin damit. Mit dem Familienbetrieb in Hohenseefeld kooperieren Schmidts schon seit Längerem, so gibt es die Säfte, Weine und Liköre der Marke „Werder Frucht“ auch im Spezialitätenladen in der Beelitzer Altstadt.

Eine mobile Saftpresse vor Ort würde sich im Moment noch nicht rechnen, der Transport sei daher die bessere Alternative. Montags und dienstags von 15 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung kann man seine Ernte in der Brücker Straße vorbeibringen. Der Ankaufspreis wird dann verrechnet und man kann dafür Säfte aus der Region gleich mitnehmen.

1,5 Kilo Äpfel für einen Liter Saft

Anderthalb Kilogramm Äpfel ergeben einen Liter Saft, die Kosten fürs Pressen werden gegengerechnet, so dass man am Ende für eine Flasche 62 Cent zuzahlen muss. „Sind die Äpfel leicht angeschlagen, ist das kein Problem, sie müssen aber gesund sein“, sagt Manfred Memmert, der die Kelterei in Hohenseefeld Jahrzehnte lang geleitet hat.

Pro Saison werden dort allein an Apfelsaft 1200 Tonnen produziert, hinzu kommen elf weitere Sorten Säfte und Nektare, aber auch Weine und Liköre. „Das Obst dafür kommt zu hundert Prozent aus der Region“, erklärt er. Der Ankauf ist also auch für den Betrieb wichtig, um dieses Prädikat weiterhin pflegen zu können. Die Annahme erfolgt bis Ende Oktober in der Brücker Straße 89, die Säfte kann man sich bis dahin vor Ort sowie bis Jahresende im Spezialitäten-Geschäft in der Berliner Straße 200 abholen.

Von MAZonline

Mit einem Appell hat das Logistikbataillon 172 in Beelitz am Donnerstag rund 450 Soldaten für drei Monate zum Großmanöver der Nato „Trident Juncture 2018“ nach Norwegen verabschiedet.

23.08.2018
Beelitz Klaistow – Fichtenwalde - Vollsperrung auf der L88 im Herbst

Bau des Radweges entlang der L88 zwischen Klaistow und Fichtenwalde sowie die Sanierung der Landesstraße in einem Abschnitt sind vergeben. Vorbereitende Arbeiten haben bereits begonnen.

19.08.2018

Der Beellitzer Blühstreifenverein hat es beim Deutschen Nachbarschaftspreis ins Finale geschafft und ist dort auch im Rennen um den Publikumspreis. Fans können bis 22. August online ihre Stimme abgeben.

18.08.2018