Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beelitz Wo die Lichter angeblasen werden
Lokales Potsdam-Mittelmark Beelitz Wo die Lichter angeblasen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 29.11.2018
In der Beelitzer Altstadt wird der Weihnachtsmarkt traditionell immer am ersten Adventswochenende eröffnet. Quelle: Thomas Lähns
Mittelmark

Die Lebkuchen lagen zwar schon im September in den Supermarktregalen, ein untrügliches Zeichen, dass die Vorweihnachtszeit wirklich begonnen hat, sind indes die Weihnachtsmärkte in den Umland-Kommunen. Dort wird in alter Tradition die besinnliche Zeit frühestens zum ersten Adventswochenende eingeläutet.

Los geht es am 1. und 2. Dezember, wenn etwa in Beelitz und Wilhelmshorst die ersten Weihnachtsmärkte öffnen und in Stücken das Blasorchester musikalisch dafür sorgt, dass die Lichter am Baum zu leuchten beginnen. Heimatverein und Freiwillige Feuerwehr laden dort zusammen mit den Blasmusikern am 2. Dezember von 17.30 bis 20 Uhr zum Weihnachtsbaumanblasen ein. Am Dorfanger spielen sie Weihnachtslieder. Mit dem ersten Ton, so ist es Tradition, beginnen die Lichter am Stückener Weihnachtsbaum zu leuchten.

Rund 40 Händler sind auf dem Beelitzer Adventsmarkt dabei

„Zum Beelitzer Adventsmarkt werden rund 40 Händler aus der Region sowie Vereine, Unternehmen und Einrichtungen aus Beelitz ihre Stände öffnen“, sagt Stadtsprecher Thomas Lähns. Mit dabei sind Kunsthandwerker und Erzeuger regionaler Spezialitäten. „Die Beelitzer Schulen und Vereine kredenzen eigene Spezialitäten. Im gesamten Bereich zwischen Kirchplatz und Rathaus wird etwas los sein“, kündigt Lähns an. Am Samstag leisten die Gewerbetreibenden in der Altstadt einen besonderen Beitrag für Kinder: Ab 14 Uhr kann der Nachwuchs in den Geschäften Märchen erraten und Preise gewinnen. Ab jeweils 16 Uhr sind an beiden Tagen Stelzenläufer der Berliner Agentur Dulce Compania unterwegs – am Samstag als Weihnachtsengel und am Sonntag als Weihnachtspuppen „Mr. & Mrs. Pepper“.

Auch der Weihnachtsmann wird in seinem „Mucki“-Trecker vorbeischauen. Kinder können außerdem das Puppentheater im Märchen-Palast besuchen oder beim Weihnachtsbasteln im Rathaus, Kirchplatz 5, kleine Geschenke für die Familie zaubern. Für Musik sorgen auf der Marktbühne Akteure aus der Stadt wie der Frauenchor Beelitz, das Buchholzer Jugendblasorchester, die Beelitzer Blasmusikanten und die Kita am Park. Am Samstagabend gibt es ein Konzert mit dem Duo Undine Lux und Michael Kelly. Die Kantorei Beelitz lädt am 2. Dezember um 17 Uhr zu einem weihnachtlichen Konzert in die Stadtpfarrkirche ein.

Unterdessen wird in Wittbrietzen am Samstag ab 15 Uhr der geschmückte Weihnachtsbaum präsentiert – unter musikalischer Begleitung des Evangelischen Posaunenchores. Danach gibt es ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee, Kuchen und Glühwein und 17.30 Uhr führt die Feuerwehr den Laternenumzug durch das Dorf an.

In Wilhelmshorst gibt es Stollen für den guten Zweck

Ein volles Weihnachtsprogramm erwartet Besucher am 1. und 2. Dezember auch in Wilhelmshorst. Der Weihnachtsmarkt am Gemeindezentrum in der Albert-Schweitzer-Straße 9-11 öffnet an beiden Tagen jeweils 14 Uhr. Nach der Eröffnung am Samstag wird kurz nach 15 Uhr der Stollen angeschnitten. Ein Stück Stollen bekommt der Gast am Stand des Fördervereins Kinder-Kinder, die Einnahmen kommen dem Verein zugute, wie Ortsvorsteher Gerd Sommerlatte mitteilte. Die Lichter des Weihnachtsbaumes in Wilhelmshorst werden mit Hilfe des Weihnachtengels Marliesa gegen 15.30 Uhr nicht aus-, sondern angepustet. Sie bringt auch kleine Geschenke mit und erzählt Geschichten, bevor um 16.30 Uhr der Weihnachtsmann mit Überraschungen eintrifft. Der Samstag klingt ab 19 Uhr mit einer Feuershow und weihnachtlicher Musik aus. Das Sonntagsprogramm beginnt 14 Uhr mit der Eröffnung des Weihnachtscafés. Gegen 15 Uhr kommt eine Eiskönigin vorbei und singt mit den Kindern. Außerdem werden ab 15.30 Uhr im Gemeindezentrum Weihnachtsgeschichten erzählt und 16 Uhr tanzen die Waldmäuse. An beiden Tagen laden zudem die Freunde und Förderer der Wilhelmshorster Ortsgeschichte von 14 bis 18 Uhr zum Tag des offenen Archivs mit Adventsbasar ein.

Adventskonzert in der Bergholzer Dorfkirche

Weihnachtsmarkt-Fans können sich am zweiten Adventswochenende gleich wieder auf die Socken machen. Zum Beispiel nach Fichtenwalde, wo am 8. Dezember, 15 Uhr, der 29. Zapfenmarkt eröffnet wird. Buchholz feiert am 9. Dezember, 16 Uhr, Lichterfest. In der Gemeinde Nuthetal lockt an dem Tag ab 14 Uhr der Bergholzer Adventsmarkt Besucher ins geschmückte historische Dorfensemble. Dort hat der Weihnachtsmann immer ein Engelchen an seiner Seite. Wer es klassisch mag, ist um 17 Uhr beim Adventskonzert in der Bergholzer Dorfkirche gut aufgehoben.

Nikolauslauf in Michendorf startet am 2.Advent

Und in Michendorf wird am 2. Adventssonntag wieder der schnellste Nikolaus von Berlin und Brandenburg ermittelt. Etwa 1000 Läufer in Nikolauskostümen werden erwartet. Los geht es 11 Uhr mit dem Zipfelmützenlauf für die Jüngsten, bevor 11.30 Uhr an der Potsdamer Straße 62 der Startschuss für den Hauptlauf fällt.

Wer von Weihnachtsmärkten nicht genug bekommen kann – hier noch ein Tipp für den 15. Dezember. An dem Tag öffnet ab 14 Uhr der 22. Langerwischer Weihnachtsmarkt – im Vierseithof am Gemeindezentrum.

Von Jens Steglich

Mehr medizinisches Personal im ländlichen Raum und die Ausweitung der Bürgerbeteiligung fordert Winfried Ludwig. Der 66-Jährige will für die Freien Wähler in den Landtag und kandidiert im Wahlkreis 18.

27.11.2018

Zum diesjährigen Weltkindertag am 20. September hatten 60 Beelitzer Familien Luftballons mit Antwortkärtchen in den Himmel aufsteigen lassen. Jetzt erhielt ein Beelitzer Mädchen Post aus Polen.

26.11.2018

Während in der Gemeinde Michendorf ein heftiger Streit um den Umgang mit einem Bürgerbegehren tobt, will die Stadt Beelitz neue Wege gehen und von sich aus die Bürger künftig über weitreichende Entscheidungen mitbestimmen lassen.

19.11.2018