Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Beelitzer Bataillon kehrt aus Norwegen zurück
Lokales Potsdam-Mittelmark Beelitzer Bataillon kehrt aus Norwegen zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 06.12.2018
Soldaten des Logistikbataillons aus Beelitz kehren vom NATO-Großmanöver aus Norwegen zurück. Quelle: Julian Stähle
Beelitz

15 Wochen lang waren die Soldaten und Offiziere des in Beelitz (Potsdam-Mittelmark) stationierten Bundeswehr-Logistikbataillons 172 unterwegs. Sie nahmen mit rund 50.000 Soldaten aus 31 Staaten am NATO-Großmanöver „Trident Juncture 2018“ in Norwegen teil. Nun kehren sie mit ihren Fahrzeugkolonnen zurück, bis zum Freitag werden 450 Militärangehörige samt Ausrüstung in der Hans Joachim von Ziethen-Kaserne erwartet.

Das Logistikbataillon 172 war an der NATO-Großübung Trident Juncture 2018 beteiligt. Nun kehren die 400 Soldaten und Offiziere nach Beelitz (Potsdam-Mittelmark) zurück.

„Bei dem Großmanöver sollte die Fähigkeit zur Bündnisverteidigung trainiert werden“, sagte Korvettenkapitän Dennis Keßler, Presseoffizier des Logistikbataillons, bei der militärischen Verabschiedung Ende August. Rund 130 Flugzeuge, 70 Schiffe und bis zu 10.000 Gefechtsfahrzeuge der NATO kamen bei der Übung in Norwegen zum Einsatz.

Das Beelitzer Logistikbataillon betreute 8800 Bundeswehrsoldaten

Das Logistikbataillon aus Beelitz hatte den Auftrag, bei dem Manöver die Versorgung der rund 8800 teilnehmenden Bundeswehr-Soldaten vor Ort sicherzustellen. Zu diesem Zweck wurden 264 Kraftfahrzeuge und Anhänger sowie 79 Container von Emden nach Fredrikstad in Norwegen verschifft und anschließend weiter ins Übungsgebiet gebracht.

Zur Ausrüstung der Beelitzer gehörten auch drei Werkstattausstattungen zur mobilen Instandhaltung (WSA). Eine WSA besteht aus zwei Containern, die mit Sonderwerkzeugen, Prüf- und Diagnosegeräten und einem Handvorrat an Ersatzteilen bestückt sind. Mit diesen Containern kann die Bundeswehr weltweit in Einsatzgebieten einfache oder auch komplexe Instandhaltungsaufgaben an Fahrzeugen ausführen.

Von Jens Trommer

Weil über Jahre Brandschutzauflagen missachtet worden sind, muss der Seehotel-Eigentümer Otto-Friedrich Witzel nun eine sechsstellige Summe in das Gästehaus in Brielow investieren.

06.12.2018

Im kommenden Jahr soll die Bundesstraße 246 zwischen Wiesenburg und Reetzerhütten saniert werden. Dafür haben jetzt schon die Vorarbeiten begonnen. Die Anwohner haben aber noch Gesprächsbedarf.

06.12.2018

Im ganzen Kreis Potsdam-Mittelmark versuchen Trickbetrüger derzeit, vor allem Senioren übers Ohr zu hauen. Sie geben sich dabei am Telefon als Polizisten aus.

06.12.2018