Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Beelitzer Brüder attackieren Polizisten
Lokales Potsdam-Mittelmark Beelitzer Brüder attackieren Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 22.05.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Beelitz

Zwei Brüder haben die Beelitzer Polizei in der Nacht zu Sonntag in Atem gehalten: Zunächst alarmierte gegen 1.30 Uhr ein 33-Jähriger Polizei und Rettungsdienst darüber, dass sein 29-jähriger Bruder nach dem Konsum von Drogen in der Wohnung völlig „freidrehen“ würde. Die Beamten eilten in die Wohnung in der Virchowstraße und fanden den 29-Jährigen willenlos kauernd in einer Ecke des Zimmers vor.

Sämtliche Versuche, mit dem Mann zu sprechen, misslangen. Offenbar litt er unter Wahn- und Angstvorstellungen. Mit körperlicher Gewalt und mit angelegten Handfesseln mussten die Polizisten den 29-Jährigen in einen bereitstehenden Rettungswagen bringen.

Der stark alkoholisierte 33-jährige Bruder, der mit seinem Anruf den Einsatz ausgelöst hatte, rebellierte nun gegen die Festnahme und versuchte, seinen Bruder aus den „Fängen“ der Polizei zu befreien. Auch dies mussten die Beamten mittels körperlicher Gewalt beenden. Sie fixierten den Angreifer am Boden.

Gegen beide Brüder wurden Strafanzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt. Der Jüngere wurde zur Behandlung in ein Brandenburger Krankenhaus gebracht.

Von MAZonline

Potsdam-Mittelmark "Smoking Thompsons" aus Treuenbrietzen - Die schwierige Suche nach einem Drummer

Die „Smoking Thompsons“ aus Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) machen leidenschaftlich und ambitioniert Musik, touren sogar durch Deutschland. Doch derzeit fehlt der Band ein Drummer – und eine groß angelegte Suche zeigt, dass Musiker in Brandenburg gar nicht so einfach zu erreichen sind.

21.05.2016

Gabriele Kostas aus Bad Belzig hat 27 Porträts von alten Menschen geschaffen. Fotografiert hat sie in halb Europa. Die Ausstellung der gebürtigen Bad Belzigerin ist jetzt im Museum Europäischer Kulturen in Berlin-Dahlem zu sehen – ein spannender Bogen.

21.05.2016

Die Einwohner von Alt Bork und Deutsch Bork freuen sich. Vorübergehend herrscht ein Tempo-30-Limit für Lastkraftwagen, wenn sie die beiden Dörfer passieren. Die Regelung gilt, solange die Windkrafträder in der Umgebung montiert werden. Die Anlieger hoffen, dass sie von Dauer ist und hegen durch ein Beispiel im Nachbarort berechtigte Hoffnungen.

21.05.2016
Anzeige