Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beetzsee Feuerwehr fährt mit neuem Transporter
Lokales Potsdam-Mittelmark Beetzsee Feuerwehr fährt mit neuem Transporter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 13.07.2018
Heino Petig (r.) übernimmt den Autoschlüssel von Oliver Schmidt. Quelle: Frank Bürstenbinder
Anzeige
Fohrde

Jubel bei den Fohrder Feuerwehrleuten. Ihr 25 Jahre alter VW-Mannschaftstransportwagen (MTW) hat endlich ausgedient. Am Freitagmittag konnte Wehrleiter Heino Petig im Brandenburger Autohaus Schulz von Geschäftsführer Oliver Schmidt den Schlüssel für ein junges gebrauchtes Ersatzfahrzeug in Empfang nehmen.

Dabei handelt es sich um einen neunsitzigen Renault Traffic mit einem extra langen Radstand und einem leistungsfähigen 145-PS-Motor. Der Transporter war vor der Auslieferung aufbereitet und für die Belange des Brandschutzwesens umgerüstet worden. „Wir brauchen nur noch das Funkgerät scharf schalten, um die Einsatzbereitschaft herzustellen“, freute sich auch Amtswehrführer Jan Lehnhardt.

Zuverlässige Technik

Der moderne Transporter wird unter anderem dafür verwendet, um Mitglieder der Jugendwehr zu Ausbildungen und Wettkämpfen zu bringen. In Notfällen ist das Fahrzeug ebenso wichtig, wenn es darum geht, zusätzliche Kräfte zur Einsatzstelle zu bringen. „Die letzten Tage mit Bränden und Unfällen im Amt Beetzsee haben gezeigt, wie wichtig es ist, unsere Kameraden mit zuverlässiger Technik auszurüsten“, ist Amtsdirektor Guido Müller überzeugt.

Der neue Mannschaftstransporter ergänzt ab sofort den Fuhrpark der Fohrder Feuerwehr. Dieser besteht außerdem aus einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20/16), einem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) und einem Feuerwehrquad. „Damit sind wir in Fohrde gut ausgerüstet“, findet Wehrleiter Petig.

Stadt Havelsee finanziert

Die Besonderheit an der Anschaffung besteht in der Finanzierung. Träger des Brandschutzes ist das Amt Beetzsee. „Doch unser Haushalt hätte in den nächsten zwei Jahren diese Anschaffung nicht hergegeben“, räumt Verwaltungschef Müller ein. Denn das Amt Beetzsee spart gerade Geld für den Kauf eines neuen Tanklöschfahrzeuges an, welches 2019 an Pritzerbe ausgeliefert werden soll. Deshalb übernahm die Stadt Havelsee die Kosten für den MTW über 27 000 Euro, wie es schon für den Transporter in Tieckow der Fall war.

 

Von Frank Bürstenbinder

Es muss nicht immer Silvester sein. Die Gemeinde Päwesin hat nichts gegen Feuerwerke auf ihrem Festplatz. Die Nachbarin und Abgeordnete Lisa Price sieht die Sache ganz anders.

13.07.2018

Bei einem schweren Unfall in Roskow verunglückte eine 16-Jährige tödlich. Der Fahrer des Wagens war ein betrunkener Fahranfänger. Wehrleiter Falk Möhler Gesprächsbedarf sieht Gesprächsbedarf für die traumatisierten Feuerwehrleute.

11.07.2018

Die Dorfbegegnungsstätte in Radewege ist derzeit nicht barrierefrei erreichbar. Das soll sich vor allem für die Senioren ändern. Jetzt ist ein ebenerdiger Anbau geplant.

09.07.2018
Anzeige