Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beetzsee Zum Hofkonzert ist Sonne eingeplant
Lokales Potsdam-Mittelmark Beetzsee Zum Hofkonzert ist Sonne eingeplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 08.08.2018
Bereiten das „Märkische Hofkonzert“ am 25. August in Päwesin vor: Guido Böhm (l.) und Madleen Fox von den Havelländischen Musikfestspielen mit dem Hausherren und Pianisten Frank Wasser. Quelle: Frank Bürstenbinder
Anzeige
Päwesin

 In der 18. Spielzeit der Havelländischen Musikfestspiele erlebt die Konzertreihe womöglich einen neuen Besucherrekord. Ein Grund ist die große Nachfrage nach Karten für die Open Air Konzerte, die am 1. Mai mit Swing am Beetzsee im Hotel Bollmannsruh ihren Anfang nahmen. „Das außerordentlich schöne Wetter bescherte uns in den folgenden Wochen viele Gäste“, berichtet die Geschäftsführerin der Havelländischen Musikfestspiele, Madleen Fox.

Noch 19 Konzerte

Das „Märkische Hofkonzert“ beginnt am 25. August um 16 Uhr auf dem privaten Anwesen von Familie Wasser in der Päwesiner Fischerstraße. Parkplätze werden in der Schulstraße auf der Freifläche am Dorfgemeinschaftshaus ausgewiesen.

Bis zum Abschlusskonzert am 22. Dezember stehen noch 19 Konzerte im Fläming und im Havelland auf dem Programm. Mit dem Erwerb der goldenen Premiumkarte gibt es 50 Prozent Rabatt auf alle Veranstaltungen.

Karten gibt es in der MAZ-Ticketeria. Bestellungen sind auch beim Veranstalter im Internet unter www.havellaendische-musikfestspiele.de oder telefonisch unter 033237/8 59 63 möglich.

Doch was passiert, wenn es nach der gewitterhaften Abkühlung wieder richtig heiß werden sollte? Am 25. August steht noch eine letzte Freiluftveranstaltung in dieser Saison an. An diesem Tag lädt Pianist und Festspiele-Erfinder Frank Wasser erneut zu einem „Märkischen Hofkonzert“ auf seinem Anwesen in Päwesin ein. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich die Leute super auf das Wetter einstellen. Sie haben einen Regenschirm dabei, oder kommen mit Sonnenhut. Sollte die große Hitze nachlegen, werden wir als Veranstalter natürlich für möglichst viel Schatten sorgen. Auch an Getränken soll es nicht mangeln“, so Geschäftsführerin Fox.

Auf dem Hof von Familie Wasser in Päwesin werden auch in diesem Jahr wieder um die 200 Besucher erwartet. Natürlich wird der Hausherr selbst am Flügel zu erleben sein. Auch sein Vater Georg Wasser aus Trier ist wieder mit dabei, um ein buntes Programm mit Jazz-Standards zu Gehör zu bringen. Als Gäste konnten die Havelländischen Musikfestspiele Detlef Benzmann, einen der weltbesten Saxophonisten, gewinnen. Als Tenor begleitet Friedemann Hecht den von Swing bis Tango reichenden Nachmittag am Riewendsee.

Das Saxophonquartett Meier’s Clan spielt am 2. Dezember in der Bagower Kirche ein festliches Adventskonzert. Quelle: Veranstalter

Das „Märkische Hofkonzert“, dessen Vorgängerveranstaltungen bislang ohne wetterbedingte Einschränkungen stattfinden konnten, ist gleichzeitig Auftakt für die zweite Halbzeit der diesjährigen Konzertreihe. Bis zum 22. Dezember, wo das Brandenburgische Streichquartett auf Schloss Kartzow erwartet wird, sind noch 19 Konzerte im Havelland und im Fläming geplant. Der Veranstaltungsbogen spannt sich von der Waldkapelle in Bad Belzig über die Schinkelkirche in Petzow bis zum Schloss Kleeßen und die Nauener Klinik, um nur einige Veranstaltungsorte auzuzählen. Kein Wunder, dass die beiden Landkreis Potsdam-Mittelmark und Havelland die erfolgreiche Konzertreihe seit Jahren fördern.

Das Kammerorchester unter den Linden und Erzähler Andreas Peer Kähler präsentieren am 4. November auf dem Landgut Stober Märchen von Astrid Lindgren. Quelle: Veranstalter

Zu den Konzerten, die besonders aus dem Programm herausragen, gehört der Auftritt von Karl Leister am 7. Oktober auf Schloss Kleeßen. Der heute 81-jährige Leister gilt als musikalisches Phänomen und Klarinettenurgestein, der schon mit 19 Solo-Klarinettist an der Komischen Oper in Berlin wurde. Empfohlen sei an dieser Stelle eine Veranstaltung für die ganze Familie am 4. November auf dem Landgut Stober in Groß Behnitz. Dort wird das Kammerorchester unter den Linden Märchen von Astrid Lindgren erzählen und musikalisch interpretieren. Weil Konzerte in der Bagower Kirche am Beetzsee als Selbstläufer gelten, kann es nicht schaden, sich rechtzeitig um Karten für den Auftritt von Meier’s Clan am 2. Dezember zu kümmern. Das Saxophonquartett gibt ein festliches Adventskonzert.

Tenor Friedemann Hecht ist am 25. August beim „Märkischen Hofkonzert“ in Päwesin dabei. Quelle: Veranstalter

Ein Ausblick auf die 19. Spielzeit sei schon gewagt. „Natürlich wollen auch wir im Fontane-Jahr 2019 den märkischen Dichter zum Thema machen. Auch wenn er nie ein Stück komponiert hat, so war er doch der Musik und dem Theater eng verbunden. Für die Havelländischen Musikfestspiele ergeben sich daraus spannende Ansätze“, sagte Guido Böhm der MAZ. Der promovierte Theaterwissenschaftler ist neu im Team der Havelländischen Musikfestspiele, das er unter anderem bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

Von Frank Bürstenbinder

Brielow hat eine neue Physiotherapie. Christian Gießmann hat das Erdgeschoss eines ehemaligen bäuerlichen Wohnhauses gemietet. Das freut nicht nur Patienten, sondern auch die Brielower Agrar GmbH.

06.08.2018

Angeln in der Havel ist auch ein Wirtschaftsfaktor. In Pritzerbe führt neuerdings Philipp Stranz seine Kunden zum Fisch. Dieser kann schon mal rekordverdächtig sein.

02.08.2018

Ist die Trockenheit noch so groß, an alten Traditionen wird festgehalten. Die Radeweger Landfrauen binden die neue Erntekrone. Die mickrigen Ähren machen die Handarbeit nicht leichter.

01.08.2018
Anzeige