Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beetzsee Jan Lehnhardt soll es weiter machen
Lokales Potsdam-Mittelmark Beetzsee Jan Lehnhardt soll es weiter machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 04.12.2018
Amtsausschussvorsitzender Günter Noack gratuliert Jan Lehnhardt zur erneuten Bestellung zum Amtswehrführer. Quelle: Frank Bürstenbinder
Amt Beetzsee

Einmütig haben sich die Mitglieder des Amtsausschusses darüber verständigt, wer in den nächsten sechs Jahren an der Spitze die Feuerwehren zwischen Havel und Beetzsee stehen soll. Oberster Feuerwehrmann bleibt Jan Lehnhardt aus Fohrde. „Der Brandschutz im Amt Beetzsee hat dir viel zu verdanken. Nach den Herausforderungen, die in diesem Jahr zu meistern waren, hast du auch in Zukunft unser Vertrauen“, würdigte Amtsausschussvorsitzender Günter Noack die bisherigen Verdienste des erneut bestellten Amtswehrführers.

Glückwünsche von Amtsdirektor Guido Müller an Falk Möhler zur Berufung zum stellvertretenden Amtswehrführer. Quelle: Frank Bürstenbinder

Lehnhardt hatte sich als einziger Kamerad im Rahmen einer Ausschreibung um das Ehrenamt beworben. Bei einer Anhörung der Ortswehr- und Löschgruppenführer durch Kreisbrandmeister Jörg Heinze gaben die Kameraden ein eindeutiges Votum für die Ernennung von Jan Lehnhardt ab. Entsprechend klar folgte die Empfehlung des Kreisbrandmeisters an den Amtsausschuss. Sein Stellvertreter bleibt der Weseramer Falk Möhler, der ebenfalls einziger Bewerber für den Posten war.

Wechsel bei der Jugendarbeit

Einen Wechsel gibt es an der Spitze der Jugendfeuerwehren. Nach rund 25 Jahren gibt der Brielower Löschgruppenführer Bernd Harnisch zum Jahresende die Funktion des Amtsjugendwartes ab. Ihm folgt Steffen Nickel aus Marzahne. Seine Ernennung gilt ebenfalls für die nächsten sechs Jahre. Ihm zur Seite als Stellvertreterin steht Anja Hinkel aus Radewege.

Der neue Amtsjugendwart Steffen Nickel und seine Stellvertreterin Anja Hinkel. Quelle: Frank Bürstenbinder

Neben der Koordinierung von Einsätzen und Ausbildungsmaßnahmen wird sich Amtswehrführer Lehnhardt in Zusammenarbeit mit der Verwaltung um die Umsetzung des erstmals aufgestellten Gefahrenabwehrbedarfsplan kümmern. „Das Dokument ist Planungsgrundlage für die Beschaffung neuer Technik in den nächsten Jahren. Abweichungen davon sind immer möglich, wenn es die Lage erfordert“, so Amtsdirektor Guido Müller.

Gefahren und Risiken

Der Plan analysiert außerdem Gefahren und Risiken in der Fläche des Amtes Beetzsee. Sensible Bereiche der Infrastruktur, wie Verkehrsverbindungen und Klärwerke, werden ebenso beleuchtet, wie topographische Besonderheiten in den wald- und wasserreichen Gemarkungen. Neben möglichen Brandgefahren geht es dabei auch um den Schutz vor Naturereignissen, wie Sturm und Starkregen. Der Gefahrenabwehrbedarfsplan, der auch Grundlage für die Beantragung von Fördermitteln ist, wurde einstimmig vom Amtsausschuss verabschiedet.

Von Frank Bürstenbinder

Früher schleppte er Schläuche und die Pumpe für die Roskower Feuerwehr. Heute rollt der 1966 gebaute Anhänger durch den Südwesten Afrikas. Was aus der ausgedienten Einsatztechnik geworden ist.

04.12.2018

Nur Eingeweihte konnten ihn mit zwei Schlüsseln öffnen. Im Rathaustresor lagen einst Geld, geheime Unterlagen und Personalakten. Der Panzerschrank wurde nie geknackt. Jetzt ist seine Zeit vorbei.

30.11.2018

Nach dem millionenteuren Kita-Neubau in Brielow ist noch lange nicht Schluss. Die Gemeinde Beetzsee investiert auch 2019 in die öffentliche Infrastruktur. Davon profitieren alle Bürger.

29.11.2018