Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beetzsee Standesämter helfen sich: Keine Hochzeit soll platzen
Lokales Potsdam-Mittelmark Beetzsee Standesämter helfen sich: Keine Hochzeit soll platzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 02.01.2019
Der Weg ins Eheglück soll nicht an einer Personalnot in den Standesämtern scheitern. Quelle: dpa-Zentralbild
Amt Beetzsee

Heiraten im Amt Beetzsee wird immer beliebter. Im vergangenen Jahr wurden 61 Paare standesamtlich getraut. 2017 wurden 55 Eheschließungen besiegelt. Um bei Personalknappheit nicht in Terminschwierigkeiten zu kommen, wird die Amtsverwaltung mit der Stadt Premnitz eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung abschließen. Im Kern geht es um die gegenseitige Vertretung, wenn bei einem Aufgabenträger die jeweils zwei berufenen Standesbeamtinnen gleichzeitig ausfallen sollten.

In Brielow und Bollmannsruh

Eine entsprechende Beschlussvorlage hat der Amtsausschuss auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen. „Wir wollen doch nicht, dass im schlimmsten Falle eine Eheschließung abgesagt werden muss“, sagte Amtsausschussvorsitzender Günter Noack. Grundlage für die gegenseitige Hilfe auf dem Gebiet des Personenstandswesens ist das Gesetz über die Kommunale Gemeinschaftsarbeit Brandenburg. Die Personalkosten werden gegeneinander verrechnet. Standesamtliche Eheschließungen im Amt Beetzsee sind derzeit im Verwaltungsgebäude in Brielow sowie im Hotel Bollmannsruh möglich.

Von Frank Bürstenbinder

Mutige Pritzerber ließen sich die erste Veranstaltung in 2019 nicht vermiesen. Bei Wind und Regen kamen Gäste zur Rohrweberei. Die Kulturerben hatten zum lodernden Neujahrsgruß eingeladen.

02.01.2019

Spielt das Herz verrückt, zählt jede Minute. Besonders im abgelegenen Kützkow. Deshalb kauft die Stadt Havelsee einen Schockgeber für kardiologische Notfälle. Den kann jeder Ersthelfer bedienen.

30.12.2018

Feuerwehren aus dem Amt Beetzsee waren um die Mittagszeit zwischen Pritzerbe und Gapel im Einsatz. Sie sicherten eine Unfallstelle auf der B 102 ab. Ein Autofahrer musste ärztlich behandelt werden.

26.12.2018