Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beetzsee Gehweg, Bürgerhaus und Wälle gegen Starkregen
Lokales Potsdam-Mittelmark Beetzsee Gehweg, Bürgerhaus und Wälle gegen Starkregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 29.11.2018
Die alte Kita in Brielow soll zu einem Bürgerhaus werden. Der Jugendklub ist schon eingezogen. Quelle: Frank Bürstenbinder
Beetzsee

Nach dem Kitaneubau im Ortsteil Brielow nimmt die Kommune auch 2019 eine Menge Geld in die Hand, um schon seit längerem diskutierte Investitionen umzusetzen. Dazu gehört der Bau eines Gehweges parallel zur Landesstraße von der Einmündung Hohenferchesarer Straße in Brielow bis zur Bergstraße in Radewege-Siedlung. Wie Bürgermeister Rainer Britzmann in der Gemeindevertretersitzung am Mittwoch berichtete, soll die Planung in wenigen Wochen abgeschlossen sein. „Wenn mit den Genehmigungen alles gut läuft, könnte im März Baubeginn sein“, so Britzmann. Baumfällungen soll es nicht geben.

Gehwegbau wird kommen

Einstimmig haben die Kommunalpolitiker der Gemeinde Beetzsee den Haushalt für das kommenden Jahr beschlossen. Der Gehwegbau gehört dabei zu den größten Investitionen. Rund 300 000 Euro sind dafür eingeplant. Weil es sich um eine erstmals errichtete Anlage handelt, werden die Anlieger am Bau beteiligt. Über alle Fraktionen hinweg einig sind sich die Abgeordneten auch über die Nachnutzung der ehemaligen Kita (alte Schule) in der Brielower Hauptstraße. Für zunächst 150 000 Euro ist der Umbau zu einem Bürgerhaus vorgesehen. Der Jugendklub ist bereits eingezogen. Über die Raumaufteilung für andere Nutzer, wie zum Beispiel Landfrauen und Seniorensportler, ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Mit den Arbeiten für einen Gehweg parallel zur Chausseestraße soll es 2019 losgehen. Quelle: Frank Bürstenbinder

Insgesamt verfüge Beetzsee über einen soliden Haushalt, wie Kämmerin Martina Gaidecka mitteilte. Ausgaben und Erträge hielten sich die Waage. „Allerdings können wir nicht alle Wünsche aus den Ortsteilen erfüllen“, räumte Bürgermeister Britzmann ein. Weitergeführt werden die Bauarbeiten zum Schutz von Radewege-Nord vor Überflutungen bei Starkregen. In Radewege gibt es Lampen entlang des Radweges von der Ablage zur Landesstraße. Auf dem Dach der Brielower Kita wird eine Solaranlage installiert (20 000 Euro), vor der Einrichtung sind zusätzliche Parkbuchten geplant. Die Bushaltestellen Freiheitsweg (Amt) und Radewege Dorf werden barrierefrei umgebaut. Geplant ist auch die Sanierung des Gehweges in der Brielower Straße in Radewege.

Für Radler und Traktoren

Zu den großen Vorhaben im Haushaltsplan 2019 gehört der Ausbau des alten Heerweges von Brielow bis zur Gemarkungsgrenze in Richtung Hohenferchesar – vorbehaltlich der Bewilligung von Fördermitteln. Der Anteil der Gemeinde Beetzsee beträgt 906 Meter. Für die Gegenrichtung ist die Stadt Havelsee zuständig. Gemeinsames Ziel ist die Schaffung eines kombinierten Weges für Radfahrer und die Land- und Forstwirtschaft. Amtsdirektor Guido Müller stellte klar, dass die dann 3,50 Meter breite Verbindung im Rahmen des ländlichen Wegebaus nicht für den individuellen Pkw- und Lkw-Verkehr geöffnet wird. Darüber besteht auch bei den Gemeindevertretern Einigkeit.

Neubau in Radewege

Verworfen wurde dagegen schon vor dem Haushaltsbeschluss eine Idee von Radeweges Ortsvorsteherin Corinna Breite, die sich für einen barrierefreien Anbau an die Begegnungsstätte „Beetzseetreff“ stark gemacht hatte. Jetzt gibt es völlig neue Überlegungen. „Wir denken über einen Neubau auf einem kommunalen Grundstück gegenüber der Kirche nach“, sagte Bürgermeister Britzmann der MAZ. Zumindest die Planungskosten sind im neuen Etat eingestellt. Zu den kleineren Posten zählt die Beteiligung der Gemeinde mit 5000 Euro an der Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens für die Brielower Feuerwehr. Den Löwenanteil steuert der Feuerwehrverein bei.

Von Frank Bürstenbinder

Aufregung am Riewendsee: Mit vereinten Kräften ist es Feuerwehrleuten gelungen einen Schuppenbrand in der Ortslage unter Kontrolle zu bringen. Die Lage war brenzlig. Ein Wohnhaus steht nebenan.

27.11.2018

Einen Schuppenbrand in Riewend (Potsdam-Mittelmark) hält die Feuerwehr in Atem. Die Flammen könnten auf ein Wohnhaus übergreifen.

26.11.2018

Der Feuerwehrverein in Radewege bereichert mit seinen Festen den Veranstaltungskalender im Dorf. Vor allem die Kinder stehen im Mittelpunkt und freuen sich über den Laternenumzug und leckeres Stockbrot.

25.11.2018