Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Behindertenwerkstatt sammelt für neuen Bus
Lokales Potsdam-Mittelmark Behindertenwerkstatt sammelt für neuen Bus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 06.01.2016
Katharina Kautz und Volker Schunkert in Jerusalem. Quelle: privat
Anzeige
Brück

Besucher des Weihnachtsmarktes in Brück haben einigen Anteil daran, wenn bald in Jerusalem für die Behindertenwerkstatt „Lifegate“ ein neuer Kleinbus angeschafft werden kann. Beim dem Markt waren erneut Schnitzarbeiten aus Olivenholz verkauft worden, die in den Bethlehmer Werkstätten hergestellt wurden. Dabei kamen insgesamt 622 Euro als Erlös des Verkaufes zusammen.

Während ihrer Reise in s Westjordanland übergab Katharina Kautz aus Brück jetzt das Geld symbolisch an Volker Schunkert, den langjährigen Leiter und Förderer des Rehabilitationszentrums „Lifegate”. Zu der Einrichtung pflegt der Brücker Pfarrer Helmut Kautz seit Jahren enge Kontakte. Mehrfach kam der Erlös von Veranstaltungen in Brück der Einrichtung zugute, die von einem in Deutschland ansässigen Verein betrieben wird. „Lifegate kann das Geld gut gebrauchen“, berichtet Helmut Kautz.

Derzeit spare das Team von palästinensischen und deutschen Mitarbeitern für einen neuen Behindertenbus zur Beförderung der betreuten Menschen. „Der alte Bus, mit dem Herr Schunkert zu unserem abendlichen Treffen vor der alten Stadtmauer von Jerusalem gekommen war, ist doch schon ganz schön betagt“, berichtet Katharina Kautz. Sie war noch am Heiligen Abend zu der Reise nach Bethlehem aufgebrochen. Die Begegnung mit Volker Schunkert, der seit mehr als 30 Jahren im Heiligen Land lebt, sei sehr beeindruckend gewesen, berichtet sie.

Von Thomas Wachs

Potsdam-Mittelmark Deutsche Bahn verschiebt Verkaufstermin - Sondersitzung zum Michendorfer Bahnhof

Das Ringen um den Michendorfer Bahnhof geht in eine entscheidende Runde. Die Gemeindevertreter werden bereits am 18. Januar in einer Sondersitzung darüber abstimmen, ob die Kommune ihn kaufen soll oder nicht. Bleiben sie beim Nein, haben die Bürger das letzte Wort. Die Entscheidung will auch die Deutsche Bahn nun abwarten und verschiebt den geplanten Verkaufstermin.

06.01.2016
Potsdam-Mittelmark Anwalt der Eigentümer zur drohenden Räumung von Parzellen in Teltow-Seehof - Kleingärtner nutzen Fläche rechtswidrig

Der Kreisverband Potsdam der Gärtner und Siedlerfreunde hätte die Teilfläche des Kleingartenvereins „Carl von Ossietzky“ in Teltow nie verpachten dürfen. Er sei nicht der Rechtsnachfolger des DDR-Kleingartenverbandes. Dies meint der Anwalt der Eigentümer der Fläche. Schon zu DDR-Zeiten sei das Privatgelände nicht rechtskonform mitgenutzt worden.

06.01.2016
Potsdam-Mittelmark Polizeibericht vom 6. Januar für das Potsdamer Umland - Ladendieb droht Verkäuferin Schläge an

Mit dreisten Methoden erbeutete ein Ladendieb in einer Tankstelle in Teltow mehrere Flaschen Alkohol. Als ihn eine Angestellte festhalten wollte, wurde er grob und drohte mit Gewalt. Die Frau ließ den Dieb daraufhin los, er flüchtete.

06.01.2016
Anzeige