Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Berliner ersteigert Bahnhof für 35.000 Euro
Lokales Potsdam-Mittelmark Berliner ersteigert Bahnhof für 35.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 08.12.2013
Bislang kein schöner Anblick: der Bahnhof Beelitz-Heilstätten. Quelle: Bernd Gartenschläger
Beelitz-heilstätten

Über die genauen Pläne in Beelitz-Heilstätten ist jedoch noch nichts bekannt. Genau nach einem Jahr war der Bahnhof im Beelitzer Ortsteil Heilstätten am Freitag erneut unter den Hammer gekommen. Am 7. Dezember 2012 war zwar ein Zuschlag für 17.000 Euro erteilt worden, der Kaufvertrag konnte aber nicht abgewickelt werden. "Der Käufer hat schlichtweg nicht bezahlt", so Knake

Der Startpreis am 6. Dezember lag wie schon bei der Versteigerung im vorigen Jahr bei 5000 Euro. Immerhin wurde diesmal ein doppelt so hoher Verkaufspreis ermittelt wie 2012.

Das Bahnhofsgebäude stammt aus dem Jahr 1879. 1676 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche weist dafür das Exposé aus.

Die britische Patron Capital Ltd. hatte das Klinkergebäude vor gut drei Jahren in einem Paket von bundesweit 1004 Empfangsgebäuden von der Deutschen Bahn erworben. Das Auktionshaus hat nach eigenen Angaben seit 2010 bundesweit 500 Bahnhöfe angeboten und fast alle verkauft.

Während die Zukunft vom Bahnhof Heilstätten noch ungewiss ist, entwickelt sich der Bahnhof Beelitz-Stadt langsam neu. Nachdem ihn die Stadt erworben und bereits einen Informationspunkt eröffnete hatte, soll das Gebäude zu Wohn- und Gastronomiezwecken umgebaut und vermietet werden (MAZ berichtete).

Von Claudia Krause

Potsdam-Mittelmark Nuthetal will CO2-Ausstoß um 12.000 Tonnen senken - Nutzung von Sonnenenergie und Biomasse

Die Gemeinde Nuthetal produziert 58.500 Tonnen Kohlendioxid im Jahr, das sind 6,7 Tonnen pro Einwohner. Bis 2020 sollen es fast 12.000 Tonnen weniger sein, eine Reduzierung auf 5,4 Tonnen pro Kopf und Jahr. Wie die Kommune das schaffen will, steht im Klimaschutzkonzept, das die Gemeindevertreter jetzt beschlossen haben.

08.12.2013
Potsdam-Mittelmark Rund 50.000 Euro für Modernisierung der Kinotechnik - Kammerspiele digital aufgerüstet

Die Digitalisierung der Kino-Projektionstechnik in den Neuen Kammerspielen ist abgeschlossen. Ab sofort kann das Kleinmachnower Kino auch digitale Formate abspielen. Die Möglichkeit von 35mm-Projektionen bleibt der traditionellen Kulturstätte zusätzlich erhalten. Das sagte die Sprecherin der Kammerspiele, Valeska Hanel.

08.12.2013
Potsdam-Mittelmark Mara Stadick und Ingo Heymann im Sans Titre - Chat-Gespräche kitzeln die Phantasie

Die in Caputh lebende Autorin Mara Stadick las am Samstagabend zusammen mit ihrer männlichen "Leihstimme" Ingo Heymann aus dem von ihr verfassten Erzählband "Was wir nicht sehen". Die umtriebige 1971 in Stuttgart geborene hochaufgeschossene, schlanke Frau hat nicht nur drei Kinder, sondern eine geradezu bizarre Vita aufzuweisen.

08.12.2013