Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Betonkrebs: Baustellen auf der A 2
Lokales Potsdam-Mittelmark Betonkrebs: Baustellen auf der A 2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 13.03.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Mittelmark

Auf der Autobahn 2 zwischen Ziesar und dem Autobahndreieck Werder kommt es in den kommenden Nächten immer wieder zu Stau, weil der Verkehr von drei Fahrspuren auf eine eingeschränkt wird. Das kündigte Cornelia Mitschka, Sprecherin des Landesbetriebes für Straßenwesen, an.

Grund dafür sind Nachtbaustellen zwischen 18 Uhr und 6 Uhr früh. Es sind immer noch Schäden durch den sogenannten Betonkrebs, die die Arbeiten nötig machen. „Fräsen und auffüllen mit Mischgut“, so beschreibt Cornelia Mitschka die Arbeiten.

Zwischen Ziesar und Wollin

Betroffen sind in der Nächten zum 14. März und zum 15. März die Richtungsspur Berlin mit einer Fahrbahn-Reparatur zwischen Ziesar und Wollin. Von Donnerstag, 15. März, auf Freitag kommt es auf der Richtungsspur Hannover zu Verkehrsproblemen zwischen Brandenburg und Wollin.

In der Nächten zwischen Montag, 19. März, und Mittwoch, 21. März, liegt die Nachtbaustelle zwischen Wollin und Brandenburg. Betroffen ist davon der Autobahnverkehr Richtung Berlin.

Zwischen Dreieck und Lehnin

Vom 21. März bis 23. März schließlich führen die Arbeiter Reparaturarbeiten zwischen dem Dreieck Werder und der Anschlussstelle Lehnin in Richtung Hannover aus und zwischen Brandenburg und Wollin.

Es komme immer wieder zu punktuellen Sperrungen von zwei Fahrbahnen. Eine Mindest-Durchfahrtsbreite von fünf Metern werde jedoch gewährleistet, so Cornelia Mitschka.

Von Marion von Imhoff

Tankstellenüberfall in Teltow: Vier maskierte Männer bedrohen den Angestellten und zwingen ihn, sich auf den Boden zu legen. Dann räumen sie die Regale leer und verschwinden wieder. Die Polizei verfolgt die Täter, verliert sie aber aus den Augen. Von einem der Täter liegt eine Beschreibung vor. Dabei ragt ein Körperteil heraus – im wahrsten Sinne des Wortes.

13.03.2018

Damit hat Schauspieler Steven Preisner nicht gerechnet: Mit seinem Film „Fest der Sinne“ hat der kreative Kopf aus dem Hohen Fläming den Kurzfilmwettbewerb „99 Fire-Films Award“ gewonnen. Dabei hatte der aus Kuhlowitz stammende Preisner zunächst noch Bedenken, die poetisch-kreative Kritik an der Lebensmittelgroßindustrie könnte disqualifiziert werden.

14.03.2018
Potsdam-Mittelmark Beutezug im Vereinsheim in Busendorf - Hey Diebe, bringt den Fernseher zurück!

Dass ihr Ortsschild regelmäßig gestohlen wird, sind die Busendorfer gewohnt. Nun traf es den Sportverein. Unbekannte stahlen das TV-Gerät. Der Busendorfer SV ist geübt darin, aus der Not eine Tugend zu machen – und hat es verdient, wieder Fußballübertragungen zu sehen, kommentiert Jens Steglich.

13.03.2018
Anzeige