Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Betrunkener greift Kontrahenten mit Messer an

Bad Belzig Betrunkener greift Kontrahenten mit Messer an

Diese Zecherei endete blutig: In der Nacht zu Sonntag gerieten drei Betrunkene in Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark) in Streit. Aus einer zunächst harmlosen Auseinandersetzung wurde bitterer Ernst, als einer der Beteiligten plötzlich ein Messer zog – und zustach. Das Opfer ging blutend zu Boden. Zwei Tatverdächtige flüchteten, sie sind der Polizei aber bekannt.

Voriger Artikel
Kräuter aus dem eigenen Garten
Nächster Artikel
Absturz: Ursachensuche dauert Monate


Quelle: imago stock&people

Bad Belzig. Ursprünglich wegen einer nächtlichen Ruhestörung wurden Beamte des Polizeireviers Bad Belzig in der Nacht zu Sonntag in die Heinrich-Heine-Straße in Bad Belzig gerufen. Als die Polizisten dort ankamen, fanden sie einen blutend am Boden liegenden Mann.

Was war passiert? Laut Mitteilung der Polizei waren gegen 0.45 Uhr drei Personen in Streit geraten. Alle Beteiligten hatten eine nicht näher genannte, aber wohl erhebliche Menge Alkohol im Blut. Die zwei 39 und 40 Jahre alten Tatverdächtigen sollen demnach das 33-jährige Opfer nach einem verbalen Schlagabtausch zunächst mit den Fäusten traktiert haben, ehe der 40-Jährige plötzlich ein Messer gezogen und damit auf den Kontrahenten eingestochen haben soll.

Der Mann ging zu Boden, während sich die beiden Angreifer aus dem Staub machten. Das Opfer wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt gegen die beiden mutmaßlichen Täter, die ihr bekannt sind, nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Von Philip Rißling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg