Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bienenstich Ursache für Autounfall
Lokales Potsdam-Mittelmark Bienenstich Ursache für Autounfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 09.10.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Schmerwitz

Der Stich einer Biene ist vermutlich die Ursache für einen Verkehrsunfall am Freitag in der Gemeinde Wiesenburg/Mark. Zur Mittagsstunde fuhr ein 61 Jahre alter Mazdafahrer auf einem Feldweg zwischen Arensnest und Schmerwitz in Richtung Schmerwitz.

Ihm entgegen kam ein 39 Jahre alter Fahrer eines VW Transporters. Der Mazdafahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte frontal in den VW. Dabei erlitt er Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Der Stich einer Biene kann für Menschen gefährlich sein. Quelle: dpa

Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Mazdafahrer im Vorfeld beim Obstpflücken von Bienen gestochen worden, teilte die Pressestelle der Brandenburger Polizei am Nachmittag mit. Demzufolge könnte der 61-Jährige aufgrund eines allergischen Schocks die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben.

Von MAZonline

Havelland Der „Märkische Strauß“ vermehrt sich prächtig - Trappen haben wieder öfter Sex

Die Großtrappe war schon so selten geworden, dass man um ihren Fortbestand fürchtete. Inzwischen haben die Tiere wieder Spaß am Sex. Landesumweltminister Jörg Vogelsänger berichtet von der besten Brutsaison in den vergangenen 35 Jahren.

12.10.2015
Potsdam-Mittelmark Von der Pferdekutsche bis zur Navihörigkeit - Unfälle an Fähranlegern in Brandenburg

Der kuriose Unfall am Freitagmittag in Caputh war nicht der erste seiner Art in Brandenburg. In der Vergangenheit haben die Fährleute hier schon so manchen ungewöhnlichen Unfall erlebt. Bereits im Jahr 1913 wurde ein Unfall auf einer Fähre dokumentiert – damals war das Gefährt jedoch nicht motorisiert.

09.10.2015

Kurioser Unfall am Fähranlieger in Caputh: Kurz bevor am Freitag die Fähre anlegen will, rutscht ein Jeep von der „Tussy 2“ kopfüber ins Wasser. Der Boots- und Fährverkehr ist für die Bergungs- und Reparaturarbeiten komplett eingestellt.

09.10.2015
Anzeige