Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Blumenmarkt lockt mit attraktiven Angeboten

Wiesenburg Blumenmarkt lockt mit attraktiven Angeboten

Am Sonntag herrscht in der Wiesenburger Ortsmitte wieder buntes Treiben. Der Blumenmarkt erlebt seine 17. Auflage. Da endlich Frühling angekündigt ist, dürften Blumen, Pflanzen und Gehölze gefragt sein. Am Rande gibt es außerdem einige Entdeckungen zu machen.

Voriger Artikel
Unfallserie und Staus am Morgen auf der B 2
Nächster Artikel
B 1 vor der Öffnung – Eurovia zieht ab

Hunderte werden auch an diesem Wochenende wieder in Wiesenburg erwartet.

Quelle: foto: Dirk Fröhlich

Wiesenburg. „Pflanzen mit Migrationshintergrund sind stille Eroberer.“ Diese These vertritt Ursula Focke. So lautet jedenfalls der Titel ihres Vortrages, zu dem die Botanikerin zum Auftakt des Blumenmarktes einlädt. Los geht’s am Sonntag, 11 Uhr, im Rittersaal des Schlosses.

Unterdessen dürfte im Zentrum der „Perle des Flämings“ schon buntes Treiben herrschen. Sie ist nämlich bereits zum 17. Mal am Muttertag der Treff für Blumenverkäufer, Pflanzenzüchter, Zubehörhändler sowie Gastronomen und deren Kundschaft. Wiesenburgs Ortsplanerin Helga Holz hatte seinerzeit die Initiative für diese einzigartige Veranstaltung ergriffen, die zahlreich das Publikum aus nah und fern anlockt.

Noch dazu bei der Wetterprognose, die endlich Frühling verspricht. Die im Hohen Fläming gut aufgestellte „grüne Branche“ – und die Kollegen aus der Fremde nicht minder – tragen zu einer wahrhaft farbenfrohen Produktpalette vor der ansehnlichen Kulisse des Goetheplatzes bei. Der Rhododendron im Park gerade seine duftende .Blütenpracht voll entwickelt.

Und während die Erwachsenen auf Einkaufsbummel oder Entdeckung im 150 Jahre alten Gartendenkmal sind, wird der Nachwuchs beschäftigt beim Blumenkränze flechten, Blüten filzen, Geschichten des Marienkäfers „Paule“ aus der Feder von Lana vom Wiesengrund und bei den Aufführungen der Geschichte „Pinguin und die Prinzessin“ der Puppenbühne Grubo (12 und 15 Uhr im Quergebäude). Für die großen Besucher wird Live-Musik geboten.

Und am Rande findet erneut die Präsentation „heimischer Kunst-Gewächse“ statt. Zum vierten Mal ist die große Vielfalt in der Kunsthalle zu erleben, ergänzt um eine Modenschau mit Kreationen von Marion Behrendt aus Reetzerhütten sowie den Auftritt des Vocal-Quartetts „Donna Liedchen“.

Zum Abschluss wird in die Marienkirche eingeladen, wo Werner Oeler der Barock-Orgel wieder ein paar Jazzklänge entlocken wird. Das Rahmenprogramm wird also nicht minder abwechslungsreich sein wie das Angebot an den Ständen.

Der Blumenmarkt lockt an diesem Sonntag von 10 bis 17 Uhr mit vielfältigem Programm auf den Wiesenburger Goetheplatz. Der Eintritt dazu ist frei.

Von René Gaffron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg