Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Blumenwiese in Buckautal eröffnet
Lokales Potsdam-Mittelmark Blumenwiese in Buckautal eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 01.11.2016
Die Kinder nutzen ihr neues Spielgerät sogleich. Quelle: via
Anzeige
Steinberg

Steinbergs Kinder nahmen am Sonntag mit Begeisterung ihren neuen Spielplatz in Beschlag Die neunjährige Jette Nippold und Buckautals Bürgermeister, Mike Pokorny, schnitten gemeinsam das Band durch und schon ging es für die jüngsten Steinberger auf Entdeckertour auf den Spielplatz „Blumenwiese Buckautal“.

Für kleine und etwas größere Kinder geben nun Rutsche, Kletterwand, Leitern, Stangen und ein Netz zum Klettern viele Möglichkeiten sich auszuprobieren. Die sechsjährige Emely Becelewski hatte nach wenigen Minuten ihr Lieblingskletterelement gefunden. Es war die Vorrichtung zum Hangeln. Mutig wagte sie sich daran, auch wenn sie öfter im Sand landete.

Auch Lena Stingl (11), Marielle Britzke (12) und Jette Nippold (9) fanden ihren Lieblingsplatz am neuen Spielelement. Sie tummelten sich auf einer kleinen Sitzmöglichkeit am Gerät.

Nicht nur bei den Kindern war die Freude groß auch bei den Eltern und vor allem bei den Gemeindevertretern von Steinberg. „Wir haben lange darum gekämpft, dass wir unseren Spielplatz erneuern und erweitern können. Die Diskussionen darüber begannen bereits im Frühjahr 2015.

Dis Geld stellte die Gemeinde 2016 in den Haushalt ein, sagte Mike Pokorny, der Bürgermeister der Gemeindevertretung von Buckautal ist und in Steinberg wohnt. Die Spielgeräte wurden von der Firma Spiel-Bau Klein Kreutz gekauft. „Wir wollten regional bleiben“, erklärt Pokorny.

Die Mitglieder des Feuerwehrvereins bereiteten die Fläche vor. Das bedeutete, dass die alten Spielgeräte entfernt werden mussten. Der Platz, der sich in einer Senke am Ortausgang in Richtung nach Grebs befindet, war ganz früher ein Fußballfeld.

Mitte der 1980 Jahre legten die Steinberger hier einen Spielplatz für ihre Kinder an. Die Kinder von damals sind nun selbst Eltern und ihre Kinder und auch schon Enkel benutzen den Platz heute. In Steinberg leben etwa 20 Kinder und Jugendliche und treffen sich oft auf dem Spielplatz.

Das neue Spielgerät setzt sich aus verschiedenen Spielelementen zusammen. Es ist aus Edelstahl und Robinienholz gefertigt und ist mit großen bunten Blumen abgesetzt. Daher auch der Name Blumenwiese Buckautal.

„Auch in den anderen Ortsteilen von Buckautal wie Buckau und Dretzen, werden die bestehenden Spielplätze in Zukunft mit neuen Spielgeräten erweitert“, sagte Pokorny. Die Steinberger feierten ihren neuen Spielplatz mit einem kleinen Fest, das Kathleen Brützke mit Hilfe von Müttern und Vätern vorbereitet hatte.

Von Antje Krause

Rudolf und Kati wollen die Bahn ausrauben. Der Plan des Gauner-Paares klingt gut. Doch er scheitert – an der Unzuverlässigkeit der Bahn. „Champus-Express“ heißt das aktuelle Stück des Neuen Volkstheaters Niemegk. Die Zuschauer sind begeistert.

01.11.2016

Mit einem Handschlag vor dem Altar wurde Pfarrer Rasmus Gramsch (65) in den Ruhestand verabschiedet. Etwa 80 Gläubige aus unterschiedlichen Gemeinden waren am Samstag in die Dorfkirche in Krahne gekommen, als ihr langjähriger Pfarrer zum letzten Mal in offizieller Funktion einen Gottesdienst feierte.

01.11.2016

Staunen und Begeisterung bei den 70 Besuchern am Sonnabendnachmittag auf dem Burghof in Ziesar. Der Nachbau des Einbaums von Ziesar war in der langen Nacht der Museen in Ziesar an die Stadt übergeben worden. Auf dem Burghof Ziesar hat er nun einen festen Platz als ständiges Ausstellungsobjekt bekommen.

01.11.2016
Anzeige