Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bombendrohung in Brück

„Titanen der Rennbahn“ geht weiter Bombendrohung in Brück

Große Aufregung am Freitag in Brück (Potsdam-Mittelmark): Wegen einer Bombendrohung ist die beliebte Pferdeshow „Titanen der Rennbahn“ abgebrochen worden. Ein Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr durchkämmte das Gelände, ohne eine Bombe zu finden. Die Polizei weiß, aus welcher Stadt und sogar aus welcher Telefonzelle der Drohanruf einging.

Voriger Artikel
Daran denkt der Potsdamer bei „Potsdam“
Nächster Artikel
Brück: Große Solidarität nach Bombendrohung

Bei der Bombensuche half ein Spürhund der Bundespolizei.
 

Quelle: Julian Stähle

Brück, Potsdam.  Wegen einer Bombendrohung ist die beliebte Veranstaltung „Titanen der Rennbahn“ am Freitagabend abgebrochen worden. Das teilte die Polizei am Samstagmorgen mit.

Bombendrohung gegen 20:40 Uhr

Die Bombendrohung ging gegen 20:40 Uhr bei der Rettungsleitstelle der Feuerwehr ein. Ein noch Unbekannter hatte sich aus einer Telefonzelle in Werder/Havel gemeldet und gesagt, auf dem Veranstaltungsgelände in Brück befände sich eine Bombe.

Festgelände wurde evakuiert

Zu der Zeit fand gerade die Eröffnungsfeier der „Titanen der Rennbahn“ statt. Feuerwehr und Polizei reagierten umgehend. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften aus der gesamten Polizeidirektion West wurde nach Brück beordert, um das Gelände zu evakuieren und um nach der Bombe zu suchen.

Zahlreiche Rettungskräfte waren an der Bombensuche beteiligt

Zahlreiche Rettungskräfte waren an der Bombensuche beteiligt.

Quelle: Julian Stähle/ Patrick Plönnig

Kein Sprengsatz gefunden

An der Suche auf dem elf Hektar großen Areal in der Lindenstraße war auch ein Sprengstoffspürhund der Bundespolizei beteiligt. Doch ein Sprengsatz wurde nicht gefunden.

Eine bestimmte Telefonzelle im Visier

Die Kriminalpolizei sucht nun fieberhaft nach dem Anrufer. Freitagabend konnte bereits die Telefonzelle ermittelt werden, aus der der Drohanruf einging. Es handelt sich um die Telefonzelle im Oppenheimer Ring 19 in Werder.

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat in der Zeit von 20:20 bis 20:50 Uhr im Oppenheimer Ring 19 in Werder jemanden in der Telefonzelle telefonieren sehen? Hinweise an die Polizeiinspektion Brandenburg unter (03381) 560-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Veranstaltung geht weiter

Wie die Veranstalter noch in der Nacht über Facebook mitteilten, gehen die „Titanen der Rennbahn“ am Samstag und Sonntag wie geplant weiter. „Da hat sich jemand scheinbar einen schlechten Scherz erlaubt, den wir alle überhaupt nicht lustig finden. Unser Gelände ist abgesichert, Polizei und Security haben alles im Griff“, heißt es in dem Facebook-Post.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Viel Zuspruch für „Titanen der Rennbahn“
Trotz Bombendrohung kommen viele Zuschauer zu den „Titanen der Rennbahn“.

Nach der Bombendrohung in Brück (Potsdam-Mittelmark) erlebt die beliebte Pferdeshow „Titanen der Rennbahn“ viel Zuspruch. Die Zuschauer lassen sich nicht einschüchtern und kommen am Wochenende in Scharen nach Brück. Der Veranstalter ist beeindruckt von der Solidarität – und von der professionellen Arbeit der Polizei.

mehr
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg