Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bombendrohung in Brück
Lokales Potsdam-Mittelmark Bombendrohung in Brück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 27.06.2015
Bei der Bombensuche half ein Spürhund der Bundespolizei.  Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Brück, Potsdam

 Wegen einer Bombendrohung ist die beliebte Veranstaltung „Titanen der Rennbahn“ am Freitagabend abgebrochen worden. Das teilte die Polizei am Samstagmorgen mit.

Bombendrohung gegen 20:40 Uhr

Die Bombendrohung ging gegen 20:40 Uhr bei der Rettungsleitstelle der Feuerwehr ein. Ein noch Unbekannter hatte sich aus einer Telefonzelle in Werder/Havel gemeldet und gesagt, auf dem Veranstaltungsgelände in Brück befände sich eine Bombe.

Festgelände wurde evakuiert

Zu der Zeit fand gerade die Eröffnungsfeier der „Titanen der Rennbahn“ statt. Feuerwehr und Polizei reagierten umgehend. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften aus der gesamten Polizeidirektion West wurde nach Brück beordert, um das Gelände zu evakuieren und um nach der Bombe zu suchen.

Zahlreiche Rettungskräfte waren an der Bombensuche beteiligt. Quelle: Julian Stähle/ Patrick Plönnig

Kein Sprengsatz gefunden

An der Suche auf dem elf Hektar großen Areal in der Lindenstraße war auch ein Sprengstoffspürhund der Bundespolizei beteiligt. Doch ein Sprengsatz wurde nicht gefunden.

Eine bestimmte Telefonzelle im Visier

Die Kriminalpolizei sucht nun fieberhaft nach dem Anrufer. Freitagabend konnte bereits die Telefonzelle ermittelt werden, aus der der Drohanruf einging. Es handelt sich um die Telefonzelle im Oppenheimer Ring 19 in Werder.

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat in der Zeit von 20:20 bis 20:50 Uhr im Oppenheimer Ring 19 in Werder jemanden in der Telefonzelle telefonieren sehen? Hinweise an die Polizeiinspektion Brandenburg unter (03381) 560-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Veranstaltung geht weiter

Wie die Veranstalter noch in der Nacht über Facebook mitteilten, gehen die „Titanen der Rennbahn“ am Samstag und Sonntag wie geplant weiter. „Da hat sich jemand scheinbar einen schlechten Scherz erlaubt, den wir alle überhaupt nicht lustig finden. Unser Gelände ist abgesichert, Polizei und Security haben alles im Griff“, heißt es in dem Facebook-Post.

Von MAZonline

Die Stadt hat ihre Bürger nach der Bekanntheit der Wissenschaft in Potsdam gefragt. Dabei wurde auch erfragt, was die Bewohner mit Potsdam verbinden. An Wissenschaft denkt dabei so schnell keiner. dabei wäre die Landeshauptstadt doch so gerne eine „Wissenschaftsstadt“.

26.06.2015
Kultur Studio-Babelsberg-Koproduktion „Men & Chicken“ kommt am 2. Juli ins Kino - Mads Mikkelsen: Spaß in Beelitz-Heilstätten

Eine so bizarre wie wundervolle Familiengeschichte hat der dänische Regisseur Anders Thomas Jensen mit „Men & Chicken“ gedreht – Koproduzent war Studio Babelsberg, gedreht wurde auch in Beelitz-Heilstätten. Am 2. Juli kommt die schwarze Komödie ins Kino, am Donnerstag wurde in Berlin schon mal vorgefeiert.

29.06.2015
Potsdam Drama im Inselparadies Petzow - Kinder zerstören Vogelnest

Es ist ein böser Streich, der sich da in Petzow ereignet hat. Kinder haben im Inselparadies ein Vogelnest mit Stöcken aus dem Baum geschlagen. Für die fünf Küken kam gerade noch rechtzeitig Hilfe. Die Potsdamer Tierrettung hat sie aufgelesen und in Sicherheit gebracht. Doch das Leben der Winzlinge hängt am seidenen Faden.

26.06.2015
Anzeige