Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Borkheide: 30 Aktive zu Neujahr ins kühle Nass
Lokales Potsdam-Mittelmark Borkheide: 30 Aktive zu Neujahr ins kühle Nass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 04.01.2016
Grund zum Jubeln: Zum zwölften Mal ging’s zu Neujahr im Waldbad Borkheide ins kühle Nass. Quelle: Dirk Fröhlich
Anzeige
Borkheide

Eis und Schnee lassen in diesem Winter weiter auf sich warten. Immerhin war das Waldbad am Freitagnachmittag leicht in Nebel getaucht. So ist der traditionelle Auftakt in die diesjährige Badesaison wieder zu einem besonderen Ereignis geworden. Das Spektakel erlebte seine nunmehr zwölfte Auflage.

Mehr als 30 Aktive – neben einigen wagemutigen Neulingen waren es vor allem etablierte Enthusiasten– zog es in das wahrhaft erfrischende Nass. Jeweils zur Hälfte wohl Männer und Frauen, die älteste immerhin über 70 Jahre alt. Zu den Debütanten zählte dagegen Fabian Krieger. Für ihn war es eine Heimkehr. Vor etwa 20 Jahren war er aus Waldgemeinde weggezogen. „Aber ich schiele immer noch herüber, was hier passiert und speziell das Naturbad kann sich eben sehen lassen“, sagt der Wahl-Stahnsdorfer. Da war es für ihn nur eine Frage der Zeit, wann er beim Eisbaden dabei sein würde. „Wenn es die Gesundheit stärkt, prima. Auf jeden Fall ist es ein schönes Erlebnis“, so die Bilanz des 44-Jährigen. Tapfer an seiner Seite: Tochter Emelie. Die Zwölfjährige ist nicht gerade eine Frostbeule und eröffnet meist auch die Saison im heimischen Pool. „Als es hier aber ins Tiefe ging, musste ich mich schon auf die Atmung konzentrieren“, gestand sie anschließend.

Die Bewunderung der knapp 200 Schaulustigen am Beckenrand war ihr dabei gewiss. Bei den meisten dürfte der Blick auf das Thermometer – Wasser- wie Lufttemperatur lagenbei etwa 3 Grad Celsius – eher für kalte Schauer auf dem Rücken gesorgt haben. Doch einmal mehr gab es Feuerschale Glühwein und Gegrilltes für alle sowie flotte musikalische Rhythmen, so dass wohl zumindes jedem warm ums Herz geworden ist.

Von René Gaffron

Potsdam-Mittelmark Chronisten suchen Anlässe zum Feiern - 2016 fast keine Jubiläen im Hohen Fläming

Nachdem im gerade z0u Ende gegangenen Jahr Damelang und Lehnsdorf auf ihr 800-jähriges Bestehen zurückgeblickt haben, gibt es 2016 keine Dorfjubiläen im Hohen Fläming. Im gesamten Landkreis Potsdam-Mittelmark treffen lediglich Glienecke und Saarmund gerade Vorbereitungen für ein Fest. Doch Chronisten finden immer passende Daten und Anlässe.

04.01.2016

Traditionsreiche, innovative und preisgekrönte Unternehmen hat Bad Belzig zu bieten. Doch sie verkaufen sich sowie die Kur- und Kreisstadt unter Wert. Das ist eine der Erkenntnisse aus den Stammtischrunden von etwa 25 Beteiligten, die sich im vergangenen Jahr etabliert hat. Nun soll der Standort beispielsweise in einem Film in Szene gesetzt werden.

04.01.2016
Potsdam-Mittelmark Petzower bauen wieder auf - Prachttürme vollendet

Die zwei historische Staffelgiebeltürme des ehemaligen Rittergutes im Werderaner Ortsteil Petzow sind wieder aufgebaut. Anwohner haben sich dafür eingesetzt. Die sechseinhalb Meter hohen Türme als Einfahrtstor waren einmal Bestandteil der historischen Gutsgartenmauer, die den großen Garten der Gutsbesitzerfamilie von Kaehne umschloss.

04.01.2016
Anzeige