Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Borkheide: Bushäuschen bekommt Anstrich

Im Zeichen der Partnerschaft Borkheide: Bushäuschen bekommt Anstrich

Das Buswartehäuschen an der Borkheider Hans-Grade-Schule bekommt einen neuen Anstrich. Der Gestaltungsentwurf stammt von Wandgestalter Luca Drahl aus Kleinmachnow und wurde im Sozialausschuss der Gemeindevertretung Borkheide von Streetworker Stephan Güthoff vorgestellt.

Voriger Artikel
Arbeitsmarkt in Bewegung
Nächster Artikel
Deutsch Bork: Hingucker im Dorf

So soll das Wartehäuschen aussehen.

Quelle: Koska

Borkheide. Das Buswartehäuschen an der Borkheider Hans-Grade-Schule bekommt einen neuen Anstrich. Der Gestaltungsentwurf stammt von Wandgestalter Luca Drahl aus Kleinmachnow und wurde im Sozialausschuss der Gemeindevertretung Borkheide von Streetworker Stephan Güthoff vorgestellt.

„Wir hatten zwar auch die Jugendlichen der Waldgemeinde aufgefordert, eigene Entwürfe vorzulegen – dabei kam aber nichts brauchbares heraus“, erklärte der Sozialarbeiter. Jetzt sollen die Wappen von Borkheide und der Partnergemeinde Deszczno aus Polen auf die Innenwände der Wartehalle. Dabei wird der polnische Adler seine Flügel mit dem Borkheider Rotorblatt verbinden.

Zwei weitere Wappenelemente werden über den Rest der Wartehalle verteilt aufgetragen: die Pilze aus dem Wappen der Zauchesiedlung und Kleeblätter aus Deszczno. Auf Vorschlag von Bürgermeister Andreas Kreibich (SPD) soll an der Giebelkante ein Schriftzug das Bild erklären. „Borkheide - Deszczno“ soll dort zu lesen sein.

Gestaltungsentwurf von Luca Drahl

Zumindest im Sozialausschuss fand der Entwurf allgemeine Zustimmung. Das Werk soll offiziell im Rahmen der Maibaumaufstellung am 30. April übergeben werden. Dann werden Kreibich und sein polnischer Amtskollege die letzten Pinselstriche ziehen und es enthüllen.

Der Ortschef hofft auch, dass die Wartehalle dann von wilden Graffiti verschont bleibt. Bei der Bühne am Marktplatz hatte man damit Erfolg. Seitdem der Sockel grafisch gestaltet ist, wird er nicht mehr besprüht. Allerdings bleibt abzuwarten, ob es nicht doch zur Beschädigungen kommt. Denn das auf dem Marktplatz aufgestellte Partnerschaftsschild ist schon mehrfach demoliert worden – zuletzt im Dezember vergangenen Jahres.

Borkheide und Deszczno in Westpolen haben vor sechs Jahren einen Partnerschaftsvertrag geschlossen. In den Jahren 2013 und 2014 nahmen Grundschulen aus beiden Orten mit weiteren Schulen aus neun europäischen Ländern am Comenius-Projekt „Fit4Europe” teil, das aber auslief. Der Kontakt nach Polen wird nun unabhängig davon weiter gepflegt.

Von Andreas Koska

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg