Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Borkwalde: Vertreter beschließen Haushalt

Kinderspielplatz soll her Borkwalde: Vertreter beschließen Haushalt

Die Gemeinde Borkwalde (Potsdam-Mittelmark) geht nicht davon aus, dass sie in den nächsten Jahren ein Haushaltssicherungskonzept benötigt. Im Gegenteil: Bis spätestens 2018 rechnen die Gemeindevertreter mit einem Überschuss in der Kasse, wie in ihrer letzten Sitzung deutlich wurde.

Voriger Artikel
Landesbetrieb will wichtigen Radweg bauen
Nächster Artikel
Trennung von Bäder AG im Endspurt


Quelle: dpa

Borkwalde. Die Gemeinde Borkwalde geht nicht davon aus, dass sie in den nächsten Jahren ein Haushaltssicherungskonzept benötigt. Im Gegenteil: Bis spätestens 2018 rechnen die Gemeindevertreter mit einem Überschuss in der Kasse, wie in ihrer letzten Sitzung deutlich wurde.

Grund für die positive Stimmung seien die steigenden Einwohnerzahlen und eine steigende Nachfrage der Kitaplätze. Außerdem wolle sich ein Investor die Baulücken in der Holzhaussiedlung vornehmen und auch die Erstellung eines Flächennutzungsplans gehe weiter gut voran.

Im aktuellen Haushaltsjahr stellt die Gemeinde 50 000 Euro für den Bau eines Gemeindehauses bereit, im kommenden Jahr sind weitere 250 000 Euro für die Fertigstellung des Projekts vorgesehen. Noch mal 50 000 Euro sollen außerdem in den Bau eines Kinderspielplatzes an der Kaniner Straße fließen.

50 000 Euro für neues Gemeindehaus

Auch eine schier endlos scheinende Geschichte soll in diesem Jahr zum Abschluss gebracht werden: die Garage für die Gemeindetechnik. Nach fünf Jahren Diskussion und Planung haben die Arbeiten im Vorjahr begonnen. 71 000 Euro sind bisher für das Funktionsgebäude gegenüber der Kita „Regenbogen“ eingeplant.

Ein ähnliche Summe will man für den Kindergarten und seine Bedürfnisse aufbringen. „Vertreter der Kita und des Jugendclubs haben an der Beratung des Haushalts teilgenommen, es war ein demokratischer Prozess“, sagte Bürgermeisterin Renate Krüger. Sie zeigte sich zufrieden mit dem Ausgang der Verhandlungen. Sowohl für den Jugendclub als auch für die in dessen Räumen untergebrachte Bibliothek wurden Mittel bereitgestellt.

Auch das leidige Thema Straßensanierung wurde von den Gemeindevertretern nicht ausgespart. Ein Straßenentwicklungskonzept und ein Beleuchtungskonzept werden erarbeitet. Sollte es in diesem Jahr zum Abschluss kommen, will man entsprechend der Ergebnisse rund 130 000 Euro für die Instandsetzung der Sandstraßen aufbringen.

Straßensanierung wird teuer

„Ich bin stolz, dass alle Wünsche erfüllt sind“, sagte Bürgermeisterin Krüger nach der Sitzung. Zwar werde der Haushalt in diesem Jahr voraussichtlich ein Minus von 100 000 Euro haben, dies könne aber aus den Rücklagen gedeckt werden. Die Waldgemeinde glaubt aber, dass der Ausgleich am Jahresende nicht nötig sein wird. Anlass dazu geben die jetzt vorliegenden Zahlen für das Jahr 2014. Statt einem Minus von rund 270 000 Euro wurde ein Überschuss von 64 000 Euro erwirtschaftet. Gut ein Drittel der Summe basiert auf höheren Steuereinnahmen.

Von Andreas Koska

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg