Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bricciuskirche ist ein Gotteshaus für Radler
Lokales Potsdam-Mittelmark Bricciuskirche ist ein Gotteshaus für Radler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:35 14.04.2016
Thomas Kruse mit dem Hinweis auf die Radwegekirche St. Briccius in Bad Belzig Quelle: Lydia Junghanns
Anzeige
Bad Belzig

St. Briccius, gleich neben der Burg Eisenhardt in der Kur- und Kreisstadt gelegen, kann ab sofort mit Besuchern rechnen, die das Gotteshaus gezielt ansteuern. Ein schwarz-weiß-grünes Logo weist es nämlich ab sofort als Radwegekirche aus. Die Bestätigung samt Hinweisschild ist rechtzeitig zum Saisonbeginn eingetroffen. Das hat Lydia Junghanns vom Förderverein Bonte-Friedheim-Lochow e.V. mitgeteilt, der sich um den Erhalt des Denkmals müht. In diesen Tagen soll es noch gut sichtbar angebracht werden.

Zur Radwegekirche wird eine Kirche dann, wenn sie sich an der Route eines Radwanderweges befindet und die Kirchengemeinde oder der Verein die damit verbundene Aufgaben übernimmt: Neben Andachtsbuch, Bibel und Abendmahlskelch gibt es dann zum Teil besondere Angebote: Wasser für durstige Kehlen, Magnesiumtabletten für krampfende Waden oder Flickzeug für schlaffe Reifen. Ein geeigneter Ort für die Rast sowie der Zugang zu einer öffentlichen Toilette gehören in der Regel ebenfalls dazu.

Wegen des letztgenannten Kriteriums konnte das Gotteshaus Brück-Trebitz im vergangenen Jahr nicht in das Register aufgenommen werden. Die Suche nach einem Kooperationspartner vor Ort dauert laut Pfarrer Helmut Kautz noch an. So ist die Kur- und Kreisstadt der bislang erste zertifizierte Standort im Hohen Fläming. Bundesweit gibt es allerdings schon mehr als 450.

In Bad Belzig hat sich vor allem Thomas Kruse um die Erfüllung der Kriterien gemüht. Zuweilen mit dem Drahtesel unterwegs, vor allem aber engagiert für das sakrale Bauwerk will er die Entdeckung des Kleinodes nicht dem Zufall überlassen.

Die Lage am an der viel frequentierten Euroroute R 1 (Berlin -Lutherstadt Wittenberg) und am Fläming-Radweg ist quasi unmittelbar. Mit der Infrastruktur am Wahrzeichen von Bad Belzig gibt es durchaus gute Voraussetzungen. „Es ist keineswegs so, dass die Touristen die Bricciuskirche auf dem Weg dorthin links liegen lassen, , sagt Lydia Junghanns. Vielmehr freuen sie und die Mitstreiter sich über zunehmendes Interesse. Das kann gut gebraucht werden, denn die Sanierung des aus dem 14. Jahrhundert stammenden Bauwerkes ist vorgesehen und dafür wird noch Geld gebraucht.

Das Netz der Radwegekirchen ist hier zu finden.

Von René Gaffron

Potsdam-Mittelmark Bagger auf Badbaustelle stehen weiter still - Werder wartet Entscheidung der Berater ab

Nach der Trennung von der Kristall Bäder AG hat die Stadt Werder zwar zum Monatsbeginn die Baustelle übernommen, doch die Arbeiten werden vorerst nicht fortgesetzt. Die Stadt will erst die Prüfergebnisse der Berater zur Wirtschaftlichkeit abwarten und im Juli entscheiden. Ob die Stadt die Therme selbst weiter baut oder verkauft ist noch offen.

13.04.2016
Potsdam-Mittelmark 12 500 Einwohner sollen am Sonntag ihre Stimme abgeben - Stahnsdorf wählt neuen Bürgermeister

Rund 12 500 Stahnsdorfer sind aufgerufen, am Sonntag einen neuen Bürgermeister zu wählen. Die achtjährige Amtszeit des Amtsinhabers Bernd Albers (Bürger für Bürger) endet offiziell am 4. Juli dieses Jahres. Albers kandidiert erneut und wird von Mitbewerbern der CDU, der SPD und der Grünen herausgefordert. Die hoffen auf eine Reform der bisherigen Gemeindepolitik.

13.04.2016
Potsdam-Mittelmark Originalteile sollen an Kappung erinnern - Berliner Mauer soll nach Michendorf

Michendorf lag zwar einige Kilometer vom Grenzstreifen entfernt, gehörte mit seinen Autobahnraststätten aber zu den wenigen Orten, an denen sich Ost und West auch in Zeiten der Trennung begegnen konnten. Jetzt sollen an Bahnhöfen in der Gemeinde Teile der Berliner Mauer aufgestellt werden – als Erinnerung an die Kappung der Wetzlarer Bahn im Jahr 1961.

14.04.2016
Anzeige