Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Am Wochenende wird beim Erntefest gefeiert
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Am Wochenende wird beim Erntefest gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:06 27.09.2018
Salut durch die Brücker Schützen. Quelle: Andreas Koska
Brück

Vor neun Jahren war es schon einmal so, dass das Brücker Erntefest über drei Tage ging. Damals begann es am Freitag mit dem „Fest der Vereine“. In diesem Jahr steht am Freitag die Jugend im Vordergrund. „Disco für Tweens und Teens" ist angesagt.“ Hier können 11- bis 15-Jährige nach Herzenslust zur Musik von DJ Nico tanzen und feiern“, erklärt Torsten Garpow vom Bürgerverein die Idee. Deshalb beginnt das Tanzvergnügen schon um 16 Uhr im Festzelt, um 21 Uhr ist dann Schluss.

Am Samstag dürfte die Party mit „Right Now“ aus Berlin wesentlich länger steigen. Die Band gehört seit vielen Jahren zum Programm am Vorabend des Erntefestes. Neu ist allerdings der Flohmarkt am Samstagvormittag. Ab 10 Uhr darf jeder, der möchte, im Festzelt seinen Tisch aufbauen. „Wer Spaß am Verkaufen und Kaufen alter, gebrauchter, seltener oder alltäglicher Dinge hat, ist herzlich eingeladen", sagt Garpow. Allerdings ist eine Anmeldung beim Bürgerverein erwünscht.

Nach dem Erntedank-Gottesdienst, der am Sonntag um 12 Uhr in der Lambertus-Kirche beginnt, startet der Umzug durch das Planestädtchen. Begleitet vom Brücker Musikverein wird man zum Sportplatz ziehen, an der Spitze wie immer die Erntekönigin Sandra Fuhrmann, der Amtsdirektor Marko Köhler und Bürgermeister Matthias Schimanowski.

Zur offiziellen Eröffnung des Festtreibens am Sportplatz um 14 Uhr sollte man sich Ohrenschutz mitbringen. „Nach den obligatorischen Salutschüssen, unterstützt durch den Brücker Schützenverein, beginnt das Bühnenprogramm mit einer Vielzahl von Darbietungen“, so Garpow.

Die Salutschüsse haben es in sich. Neben den Cammertänzern sind weitere Höhepunkte im Festzelt angekündigt. Auf dem Spielfeld findet ein Familiensportfest statt. Der FSV Brück, der Angelverein, die Schützen und die Feuerwehr sowie der Karnevalsverein haben Stationen vorbereitet. Darüber hinaus lädt die Oberschule zum Beachvolleyball-Turnier, um in gemischten Mannschaften die Kräfte beim Schmettern und Blocken zu messen.

Obwohl viele Besucher am frühen Abend kurz nach Hause gehen, kommen sie mit einbrechender Dunkelheit wieder zurück, denn den Ausklang bildet auch in diesem Jahr ein Höhenfeuerwerk mit Musik. "Unbedingt sehenswert", schwärmt Sylvia Herrmann aus Cammer von den Eindrücken des Vorjahres. In diesem Jahr will sie auch wieder dabei sein.

Von Andreas Koska

Die B246 quert den Fläming zwischen Borkheide und Reetz. An drei Stellen wurde bislang gebaut. In Reetz und Brück haben Autofahrer wieder freie Fahrt. Im nächsten Jahr wird weiter gebaut.

26.09.2018

Die Borkwalder Abwassergesellschaft könnte bald in dem wesentlich größeren Abwasserzweckverband „Planetal“ aufgehen. Die Amtsverwaltung soll prüfen.

26.09.2018

So dreist muss man erst mal sein: Die Polizei will einen Mann anhalten, der bei Rot über eine Ampel fährt. Darauf hat dieser keine Lust – und gibt Gas. Und tatsächlich: über einen Feldweg gelingt dem Fahrer die Flucht.

25.09.2018