Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Autowrack im Wald: Jetzt werden die Anwohner aktiv
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Autowrack im Wald: Jetzt werden die Anwohner aktiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 28.02.2019
Das zerstörte Autowrack des Renault Clio steht weiter mitten im Wald. Die Oberförsterei wartet ab, Anwohner fordern eine schnelle Entsorgung. Quelle: André Großmann
Planebruch

Das zerstörte Autowrack im Wald bei Planebruch bleibt dort wohl noch eine ganze Weile stehen. Das sagt der Leiter der zuständigen Oberförsterei Lehnin, Jörg Dechow.

„Wir bemühen uns, das Fahrzeug so schnell wie möglich zu beseitigen“, sagt er. Dechow kennt zwar den Wohnsitz des Fahrzeughalters, ist aber aktuell machtlos.

Briefe an Fahrzeughalter unzustellbar

Denn dieser ist nicht auffindbar. Mehrere Briefe der Behörde kamen demnach als unzustellbar zum Absender zurück. Inzwischen hat sich laut Dechow bereits eine stattlichen Akte angesammelt. „Zehn bis 15 Schreiben gingen bisher raus.“ Eine Entsorgung des Wracks ist nicht in Sicht und wird sich wohl noch mindestens zwei Monate hinziehen.

Ausschreibung im Amtsblatt

Denn der Rechtsweg sieht als nächstes eine Ausschreibung im Amtsblatt des Landes Brandenburg vor. Dessen neue Ausgabe erscheint am 6. März.

Völlig absurd: Wenn sich der Fahrzeughalter – wovon auszugehen ist – auch dann nicht meldet, muss im darauf folgenden Amtsblatt eine weitere Aufforderung zur Entsorgung veröffentlicht werden. Erst dann darf Dechow zufolge die Behörde aktiv werden.

Jörg Dechow leitet die Oberförsterei Lehnin. Er hofft seit Januar 2019 auf ein Zeichen des Fahrzeughalters, dem der zerstörte Renault Clio im Planebrucher Wald gehört. Quelle: André Großmann

Der Leiter der Behörde betont gegenüber der MAZ, wie wichtig es für die Oberförsterei sei, sich an den korrekten Rechtsweg und gesetzliche Fristen zu halten.

Verfahrenskosten bereits um die 1000 Euro

Momentan betragen die Kosten für Verwaltungsgebühren und eine mögliche Entsorgung bereits jetzt um die 1000 Euro. Die Summe dürfte in den kommenden Wochen weiter steigen, bis das Wrack irgendwann tatsächlich entsorgt wird.

Ein zerstörter Renault Clio liegt mitten im Planebrucher Wald und beschäftigt sowohl Anwohner als auch Ämter.

„Wir müssen warten. So ist der Rechtsweg in Deutschland und die Fristen sind einzuhalten“, sagt Dechow. Die Angelegenheit hält er für einen Einzelfall. „Dass dieser für den Normalbürger schwer zu fassen ist, ist vollkommen klar“, sagt Dechow.

Bürger hoffen auf schnelle Entsorgung

Der Freienthaler Gergely Schulz entdeckte den zerstörten Wagen im Wald. „Diese Bürokratie verstehe ich nicht“, sagt der 48-Jährige, angesprochen auf den langwierigen Verfahrensweg. Schulz hofft, dass der Renault Clio endlich weg kommt. Er beobachtet die Lage im Wald weiter aufmerksam.

Gergely Schulz entdecke das Autowrack im Wald bei Planebruch. Der Freienthaler hofft auf eine schnelle Entsorgung des Fahrzeugs. Quelle: André Großmann

Das Autowrack sorgte auch auf der Facebook-Seite der MAZ für Diskussionen. Der Brücker Sebastian Weiß schlug dort vor, selbst aktiv zu werden und den Clio mit einem Anhänger abzuholen.

Seit zwei Monaten steht im Wald bei Planebruch ein völlig zerstörtes Autowrack mitten im Wald herum. Inzwischen hat sich...

Gepostet von MAZ Bad Belzig am Donnerstag, 21. Februar 2019

Der 37-Jährige will so ein Zeichen gegen Umweltverschmutzung setzen und das Fahrzeug kostenlos entsorgen.

Dieses Vorhaben will Oberförster Jörg Dechow nicht kommentieren. Er ist sicher, dass der Wagen entfernt wird. Nur wann, sei aktuell eben unklar.

Von André Großmann

Die Zukunft der Brücker Turnhallen steht auf dem Prüfstand. Befürworter einer Sanierung und Anhänger eines Turnhallen-Neubaus diskutieren seit Monaten. Fördermittel sind gefährdet, wenn keine schnelle Entscheidung fällt.

28.02.2019

Eine ganz besondere Exkursion erwartet jeden Konfirmandenkurs von Niemegks Pfarrer Daniel Geißler. Gemeinsam geht es zu Bestatter Karsten Fries nach Brück, der den Jugendlichen Rede und Antwort steht.

28.02.2019

Die fünfte Jahreszeit strebt dem krönenden Abschluss entgegen. Auch im Hohen Fläming stehen am Wochenende noch einmal viele Veranstaltungen auf dem Plan. Die MAZ sagt, wann und wo die Party abgeht.

28.02.2019