Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Mann setzt Mischlingshündin am Bahnhof aus
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Mann setzt Mischlingshündin am Bahnhof aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 06.08.2018
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Brück

Einen ausgesetzten Hund hat ein Passant am Sonntagmorgen in Brück entdeckt. Gegen 9.30 Uhr rief der Mann am Bahnhof die Polizei, wo er eine an einen Laternenpfahl festgebundene und offensichtlich allein gelassene Hündin sah.

Vor der Mischlingshündin war demnach ein Napf mit Wasser und ein Beutel mit Futter platziert. Die Polizeibeamten fanden zudem einen handgeschriebenen Zettel, auf dem vermerkt war, jemand solle sich doch bitte um das Tier kümmern.

Noch während die Beamten die Hündin in Augenschein nahmen, näherte sich plötzlich deren Halter. Das Tier begann sofort zu bellen – und der Halter gab sich daraufhin den Beamten zu erkennen. Die Polizisten fertigten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen ihn an.

Der Mann bekam die Hündin daraufhin nicht zurück. Vielmehr riefen die Polizeibeamten das örtliche Tierheim an. Dessen Mitarbeiter erkannten Hund und Halter sofort – der Mann hatte die Hündin erst vor drei Monaten aus dem Tierheim geholt.

Von Philip Rißling

Märchenhaft ging es diesmal zu beim Dorffest in Freienthal. Allerdings durften auch die traditionellen Sportwettkämpfe und die Olympiaden für Kinder und Erwachsene nicht Fehlen.

06.08.2018

Der Brücker Schützenverein hat einen neuen König. Konrad Schröder ist jetzt beim traditionellen Schützenfest gekürt worden. Es bot zudem Unterhaltung für alle Generationen.

06.08.2018

Des erste Rock- und Popfestival in Borkheide war ein Erfolg. Musiker. Teilnehmer und Besucher lobten die Veranstalter und ihr Konzept für „Baum und Borke“ am Hans-Grade-Flugplatz.

05.08.2018
Anzeige