Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Rollende Sehenswürdigkeiten zu bestaunen
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Rollende Sehenswürdigkeiten zu bestaunen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 05.07.2018
Beim Oldtimertreffen im Gutspark Cammer sind einige Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Cammer

Am Wochenende geht es rund: Zum 10. Mal findet das Oldtimertreffen statt. Etwa 500 Zwei- und Vierräder aus 100 Jahren Automobil und Motorradgeschichte können dann im Gutspark Cammer bewundert werden. Rund 3000 Besucher lockt das Spektakel des Dorf- und Heimatvereins in die würdige Kulisse.

„Wir hoffen, dass auch in diesem Jahr viele kommen und vor allem ihre edlen Schmuckstücke vorführen“, erklärt Joachim Richter vom Veranstalterverein. Er erinnert daran, dass das ersten Treffen im Jahr 2009 aus einem Zufall geboren wurde. „Es war beim Danke-Schön-Fest nach Abschluss der 675-Jahr-Feier“, weiß er noch. Damals kam Karl-Heinz Krüger mit einem historischen Wagen in den Park. Dieser ist inzwischen verkauft, Krüger kommt aber immer noch zu Besuch, jetzt mit seinem Selbstbau-Trecker.

Anreise per Trecker aus Reetz

Die Veranstalter vertrauen weiterhin ihrem erfolgreichen Konzept. Einer der Höhepunkte ist die Vorstellung einiger ausgewählter Fahrzeuge. Dazu gehören könnte das Vehikel von Florian Jakubowski. „Ich möchte gerne mit meinem sehr alten Schlepper Deutz (Knubbel) F1L514, ein Zylinder luftgekühlt elf KW Baujahr 1953 teilnehmen und werde von Reetz aus per Achse anreisen“, teilt er mit. Wer ihm zuwinken will, sollte sich rechtzeitig an den Straßenrand stellen. Denn um 12 Uhr geht es in Cammer schon los.

500 historische Karossen sind am Sonntag zu bewundern. Quelle: Andreas Koska

Die Fans und Liebhaber alter Fahrzeuge können auf dem Teilemarkt sicherlich auch das eine oder andere Schätzchen, das ihnen gefehlt hat, finden.

Aus Anlass des Jubiläums hat der Verein in diesem Jahr ein paar besondere Angebote . Zum einen wird die Freiwillige Feuerwehr die mobile Kegelbahn aufbauen, das Stamm-Kegeln hat eine langjährige Tradition im Dorf, wurde jedoch seit Jahren nicht mehr angeboten.

Karussell und Modellautos für Kinder

Die Kinder kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Ein Karussell wartet auf die Jüngsten, die außerdem auf dem Schlosshügel ferngesteuerte Boliden von Olaf Buro steuern dürfen. Mit den bis zu 60 Kilometer je Stunde schnellen Modellautos ist er sonst in Kiesgruben unterwegs.

Joachim Richter ist ein großer Freund der Blasmusik. So hat der 71-jährige nicht von ungefähr die Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Görzke eingeladen, die rund drei Stunden für Stimmung sorgen soll. „Es wird auch zum ersten Mal Obstwein aus Werder/Havel. Verkauft wird er, wie sollte es sonst sein, aus einem Oldtimer“, sagt Richter. Der Eintritt ist frei.

Von Andreas Koska

Die Brücker Feuerwehr benötigt dringend eine neue Drehleiter. Da die Technik aber zu teuer ist, braucht es eine Förderung. Die ist beim ersten Versuch abgelehnt worden. Also soll ein Miet-Objekt her.

05.07.2018

Für den Sportunterricht des Fläming-Gymnasiums braucht es eine neue Halle. Die Kreisverwaltung Potsdam-Mittelmark will sie bauen lassen. Allerdings erst ab 2023.

05.07.2018

Der Amts- oder der Bahnhofsvorplatz in Brück könnte schon bald den Namen des verstorbenen Bürgermeisters von Brück tragen. Der Bürgerverein hat vorgeschlagen, Karl-Heinz Borgmann so zu ehren.

05.07.2018
Anzeige