Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Schüler machen das Plänchen wieder schick
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Schüler machen das Plänchen wieder schick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 27.08.2018
Schüler der Oberschule Brück schippen den Bachlauf frei. Quelle: Andreas Koska
Brück

Das war eine Freude: Als Siegfried Tangnatz sah, dass über 200 Schüler der Oberschule Brück mit Schippe und Rechen bewaffnet, sich daran machten, die Kleine Plane in Brück in Ordnung zu bringen, hielt er es nicht mehr aus. Der 81-jährige war emotional so überwältigt, dass er nach Hause gefahren ist, berichtete Bürgermeister Matthias Schimanowski. Auch der Stadtchef hat zu Schippe gegriffen, um den Bachlauf vom Laub zu befreien.

Mit viel Freude und Engagement sind die Helfer zu Werke geschritten.

Seit nunmehr drei Jahren gehört die Aktion zum Alltag in der ersten Schulwoche. Während die Siebtklässler das Schulgebäude kennen lernen, sind alle anderen am Dienstag und Mittwoch im Einsatz an der Plane und dem Spazierweg am Steilufer.

Ian Lehmann besucht die 9a und ist zum dritten Mal bei der Aktion dabei. „Es bringt Abwechslung und macht Spaß, man kann sich an der frischen Luft bewegen“, sagt der Schüler und geht mit einem vollen Laubsack davon. Nicht nur bei ihm ist der verfolgte Zweck erreicht. „Das Projekt stärkt die Gemeinschaft zu Beginn des Schuljahres und wir haben für Brück etwas Gutes getan“, sagt seine Klassenlehrerin Carolin Grieger.

Integration der Willkommensklassen

Da auch die Schüler der sogenannten Willkommensklassen beteiligt sind, glaubt sie, dass es der Integration hilft. „Ab der 9. Klasse haben sie alle Fächer gemeinsam mit den deutschen Schülern“, erläutert Grieger. Und so harken und fegen alle um die Wette. Auch Marvin Richter aus Damelang ist dabei und entfernt mit der Schippe das Laub. Auch wenn ihm die Arbeit Spaß macht, denkt er nicht daran, Gärtner zu werden.

Sein Berufsziel ist klar: er will Maurer werden. Am Mittwoch war das gesamte 2,4 Kilometer lange Flussbett laubfrei. Tangnatz könnte jetzt die Sperre bei Trebitz öffnen und das Wasser hineinlassen. Allerdings führt auch der Mutterfluss nur Niedrigwasser, so dass die Flutung nur sehr langsam laufen dürfte.

Seit Jahrzehnten im Einsatz

Der ehemalige Kraftfahrer Tangnatz hat die Liebe zu dem Bach durch seine Schwiegermutter entdeckt. „Wir haben sie in Trebitz besucht und sind immer hier lang. Wie es aber mit der Pflege begann, weiß ich nicht mehr“, bekennt er offen. Rund 30 Jahre hat er sich um die Kleine Plane gekümmert, die die Brücker liebevoll Plänchen nennen.

Er hat einen Spazier - und Wanderweg auf der Böschung errichtet, Hinweisschilder aufgestellt und Erklärungstafeln gebaut. Flora und Fauna des etwa drei Kilometer langen Bachlaufs zwischen Trebitz und Brück sind darauf erläutert, die Besonderheiten erklärt.

Übergänge für Tiere

Mehrere Stege und vor allem Übergänge für die Tiere überspannen den schmalen Fließ. Kleine Rundwege laden zum Spaziergang ein und Hütten zur Rast. Ein Idyll am Rande der Stadt, den Schimanowski gern als „unseren Stadtpark“ bezeichnet.

Vor drei Jahren hat Tangnatz, der für seine Leistung zum Ehrenbürger der Stadt ernannt worden ist, erklärt, aus gesundheitlichen Gründen die Arbeit nicht mehr machen zu können. Seitdem versucht auf Anregung des Sportlehrers Holger Neumann, die Oberschule zu helfen.

Von Andreas Koska

Nach 930 Kilometern hat der Treck aus Brück Kaliningrad erreicht. Beim reibungslosen Grenzübergang nach Russland ist die Mannschaft von örtlicher Presse und Fernsehen begrüßt worden.

23.08.2018

Einmal selbst Pilot zu sein, ist der Traum vieler Kinder. Auf dem Wiesen-Flugplatz bei Damelang kann er jetzt in Erfüllung gehen. Der Modellflugverein wirbt beim Schnupperfliegen um Nachwuchs.

23.08.2018

Heinz Haseloff ist tot. Im Alter von 87 Jahren verstarb der Linther, der Generationen von Musikschülern prägte. Er war unter anderem langjähriger Leiter der Kreismusikschule.

22.08.2018