Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Brücker Bibliothek öffnet wieder die Türen
Lokales Potsdam-Mittelmark Brücker Bibliothek öffnet wieder die Türen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 14.06.2016
Schöne neue Regale: Sylvana Kase räumt die Bücher ein. Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Brück

Der Umzug ist erledigt. Denn am morgigen Donnerstag soll die Bibliothek wieder eröffnet werden.. Die Mitarbeiter haben die Bücher, Hörbücher, CDs und DVDs vom alten Standort an der Oberschule zum Ärztehaus zu transportiert An der Karl-Friedrich-Straße wird die Ausleihe ihre neue Bliebe finden. Schon seit längerem standen dort im Mittelteil des Erdgeschosses einige Räume leer. Zuletzt zog ein Kosmetikstudio in das ehemalige Bürgermeisterzimmer im Obergeschoss.

Um die Räume für die Bibliothek nutzen zu können, waren einige Umbauten nötig. Trockenbauwände wurden entfernt, Fußböden und Wände neu hergerichtet. Jetzt steht ein großer Raum mit einem Ausleihtresen zur Verfügung, außerdem können die Bücherregale flexibel gestellt werden. Die Bibliothekarin Silvana Kase erhält ein kleines Büro. Dafür wurden knapp 5000 Euro investiert.

Nur noch die Hälfte der bisherigen Fläche

Einen Wermutstropfen gibt es jedoch: Mit 75 Quadratmetern steht der Bibliothek nur noch die Hälfte der bisherigen Fläche zur Verfügung. Deshalb startet man jetzt mit einer verringerten Auswahl. Statt der bisher 11 000 Medien, wird es nur noch rund 7000 im Bestand geben. Bei der Auslese wurde die Bibliothekarin durch die Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken beraten.

Trotzdem werden die Leser aus einem größeren Fundus schöpfen können, denn die Bibliothek wird an das zentrale Ausleihsystem des Landkreises, den Bibliotheksverbund, angeschlossen. Alles, was sich im Bestand der angeschlossenen Bibliotheken findet, kann von den Brücker Lesern bestellt werden und wird dann ins Planestädtchen geliefert. 250 000 Medien, also Bücher, Kataloge, Zeitschriften, DVDs und Tonträger befinden sich in diesem Fundus.

Bibliotheksleiterin hofft auf neue Leser

Einige Medieneinheiten sollen allerdings in beiden Schulen verbleiben, als Hand- und Unterrichtsbibliothek. „Ich hoffe, dass der Standort akzeptiert wird“, sagt Silvana Kase, „Aber ich fürchte, dass von den 240 Schülern, die bei uns Mitglied sind, nicht mehr alle kommen werden.“ Sie hofft daher auf neue Leser.

Der Umzug an den kleineren Standort war nötig, weil die frei werdenden Räume in der Oberschule dringend für die Grundschule benötigt werden. Schon seit Januar wird in den früheren Büroräumen der Bibliothekarin eine Willkommensklasse unterrichtet. Nach dem Bibliotheksauszug werden die Räume renoviert und mit neuem Inventar ausgestattet. Dafür sind 23000 Euro vorgesehen. Auch die Oberschule selbst hat Platzbedarf angemeldet und erhält deshalb ebenfalls ein Zimmer.

Sprechzeiten der Ärzte im Haus angepasst

An vier Tagen in der Woche ist die Bibliothek geöffnet. Die neuen Zeiten der Bibliothek wurden an die Sprechzeiten der Ärzte im Haus angepasst, so dass eventuelle Wartezeiten mit einem guten Buch überbrückt werden können

info: Die Bücherei ist geöffnet: Montag, 14 bis 17 Uhr, Dienstag 9 bis 12 und 14 bis 18 Uhr, Donnerstag 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr sowie Freitag 9 bis 12 Uhr.

Von Andreas Koska

Einige Tage nach einem schweren Unfall ist eine 30-jährige Frau im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen. Die Berlinerin war am Freitag mit ihrem Wagen auf der A115 unterwegs, ehe sie an einem Stauende plötzlich von einem anderen Auto gerammt und in die Leitplanke geschleudert wurde.

14.06.2016

Vereine und Jugendclubs aus fünf Kommunen des Landkreises Potsdam-Mittelmark haben sich zusammengetan und ein internationales Jugendkunst-Festival organisiert. Stattfinden wird es Anfang August in Stahnsdorf. Im Festival-Camp kommen für sieben Tage junge Leute aus sechs Nationen zusammen.

14.06.2016
Potsdam-Mittelmark Kreismusikschule bereitet Musiktanztheater vor - Casting für Jugendliche: Schön locker bleiben!

Am 7. und 8. Juli 2017 soll die selbst inszenierte Musiktheaterproduktion „Life in a Day“ – das Leben an einem Tag – ein Tag im Leben auf dem Teltower Marktplatz aufgeführt werden. Die Kreismusikschule will dabei möglichst alle ihre Orchester einbeziehen und als Darsteller junge Menschen von draußen mit ins Boot holen. Jetzt kann man sich für zwei Castings anmelden.

13.06.2016
Anzeige