Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Buchholz soll Dorfzentrum bekommen

Beelitz investiert in Ortsteile Buchholz soll Dorfzentrum bekommen

Ein Schauraum für alte Ackergeräte in Wittbrietzen, eine Heimatstube und ein Raum für die Jugend in Salzbrunn – in den Ortsteilen der Stadt Beelitz soll einiges Neues entstehen. Die Kommune will in den kommenden Jahren auch in die Modernisierung von Begegnungshäusern investieren. Für Buchholz ist sogar der Bau eines Dorfgemeinschaftshauses geplant.

Beelitz 52.239001 12.9700563
Google Map of 52.239001,12.9700563
Beelitz Mehr Infos
Nächster Artikel
„Das Gezerre demontiert beide Kandidaten“

Die Animation zeigt, wie das neue Dorfgemeinschaftshaus in Buchholz aussehen könnte.

Quelle: Stadt

Beelitz. Die Stadt Beelitz will in den kommenden Jahren in die Modernisierung von Ortsteilzentren investieren. Im 400-Einwohner-Ort Buchholz, dem ein Treffpunkt fehlt, ist sogar der Neubau eines Dorfgemeinschaftshauses geplant. Im Gespräch ist, den Bau auf einem kommunalen Grundstück zwischen der Buchholzer Kietz- und der Bahnhofsstraße zu errichten – neben einem Spielplatz. Auf dem Areal befindet sich bereits ein altes Gebäude, in dem der Ortsvorsteher sein Büro hat und das zudem gewerblich genutzt wird. „Man muss abwägen, ob man einen Anbau schafft oder ein neues Haus errichtet“, sagte der Beelitzer Bürgermeister Bernhard Knuth. Für einen Neubau gibt es bereits Entwürfe, die ein eingeschossiges Haus mit Terrasse vorsehen, das Platz für einen Veranstaltungsraum, Küche und Büros bietet. Die Kosten dafür werden auf 360 000 Euro geschätzt.

Die Kommune sieht aber gute Chancen, EU-Fördermittel für den Bau zu bekommen. Bis zu 75 Prozent der Kosten könnten so finanziert werden. Im Fall eines Neubaus müsse man überlegen, ob die Stadt dann die alte Immobilie auf dem Grundstück nicht verkaufen sollte, sagte Knuth. Gebraucht wird ein Begegnungshaus in Buchholz. Im Ort gibt es seit zwei Jahren den Dorfverein Buchholz/Zauche, der sich der Heimat- und Traditionspflege verschrieben hat. Die Veranstaltungen, die der Verein bereits auf die Beine gestellt hat, fanden meist in privaten Räumen oder im Freien statt. Auch das Blasorchester, die Jugend und die Senioren im Ort könnten einen Treffpunkt gebrauchen. Salzbrunn hat bereits ein Begegnungshaus, das nun erweitert werden soll – um eine Heimatstube und einen Raum für die Jugend. Zudem soll eine von außen erreichbare Toilette entstehen. Im Ortsteil Wittbrietzen, in dem vor drei Jahren der Dorfplatz mit Veranstaltungssaal, Bürgerladen und Gemeindezentrum eingeweiht wurde, gibt es eine Initiative der Bürger, auf dem kommunalen Grundstück nebenan einen Schauraum für alte Ackergeräte mit einem Backofen zu betreiben. Bei Festen könnte Kuchen und Brot gebacken werden und die historische Kutsche, die Bürger dem Ort stifteten, hätte im Schauraum auch Platz. „Das dafür infrage kommende Haus am Dorfplatz haben die Wittbrietzener bereits entkernt und wollen es nun auch in Eigenregie sanieren“, sagte Stadtsprecher Thomas Lähns. Im Bereich dahinter wäre Platz für ein weiteres Gebäude, in dem die Kita unterkommen könnte. „Ein Neubau ließe sich mit einer Tagesbetreuung für Senioren unter dem Dach eines Mehrgenerationenhauses verbinden, während im Obergeschoss Ferienzimmer entstehen“, schlägt Bürgermeister Knuth vor. Auch dafür sei eine EU-Förderung möglich.

 

Von Jens Steglich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg