Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bücherwurm „Bernie“ startet in Borkheide

Europäische Kooperation der Grundschulen Bücherwurm „Bernie“ startet in Borkheide

In der Hans-Grade-Grundschule Borkheide wird die internationale Zusammenarbeit fortgesetzt. Mit Schulen in fünf weiteren Ländern erfolgt ein Austausch über das Lesen. Maskottchen soll Bernie, der Bücherwurm, sein. Doch der ist in Spanien, Italien und Polen wohl noch ziemlich unbekannt.

Voriger Artikel
Schimmel an neuer Kleinmachnower Schule
Nächster Artikel
Schüler feiern Himmels 250. Geburtstag

Julia Schröder präsentiert den Bücherwurm Bernie.

Borkheide. Schon am Montag wird der Bücherwurm Bernie zu einem Bookworm. Denn dann hat er sein heimatliches Borkheide verlassen und ist im englischen Swindon angekommen. Bernie, lilafarbener Leib und Kopf in Orange, ist die Symbolfigur des am Donnerstag gestarteten „Erasmus-plus“-Projekts. Schulen aus fünf Ländern nehmen daran teil. Es wird um das Lesen gehen.

Die Kids zeigten sich begeistert von den Erlebnissen Bernies

Die Kids zeigten sich begeistert von den Erlebnissen Bernies.

Quelle: Andreas Koska

„Es wird aber nicht nur gelesen, sondern auch erzählt und vor allem geschrieben“, berichtet Corina Kuring über die bisherige Planung. Die Lehrerin ist gemeinsam mit Julia Schröder und Sabrina Klewitz für die Koordinierung verantwortlich. Damit haben die drei die langjährige Kollegin und den Motor der Austauschprogramme beerbt. Heidi Barucki ist nämlich in das Lehrerfortbildungsinstitut „Lisum“ gewechselt. Kontinuität soll den Partnerschulen dennoch erhalten bleiben. Wie bei der vergangenen Auflage, die noch innerhalb des Comenius-Programms stattfand, sind auch diesmal Schulen aus Swindon, Madrid, der polnischen Partnergemeinde Deszczno sowie dem italienischen Pietra Ligure dabei.

Schulen aus fünf Ländern dabei

Drei Jahre lang wird Bernie durch die fünf Länder reisen. Dort wird er die Lieblingsbücher der jeweiligen Schüler kennen lernen, mit Sagen und Märchen des jeweiligen Landes konfrontiert und vor allem die Kinder beim Aufschreiben neuer Geschichten beobachten. „Daraus wollen wir ein Theaterstück entwickeln, das zum Abschluss aufgeführt werden soll“, erklärt Corina Kuring. In Borkheide sind alle Schüler der Hans-Grade-Schule aufgefordert, mitzumachen.

Erasmus folgt auf Comenius

Die Hans-Grade-Grundschule beteiligt sich seit vielen Jahren an internationalen Austauschprogrammen. Schulen aus bis zu neun Ländern waren ihre Partner.

Im Rahmen des Comenius-Programms wurde in insgesamt drei Perioden gemeinsam an unterschiedlichen Themen gearbeitet.

Das Programm ist im Vorjahr zu Ende gegangen und vom Erasmus-Programm ersetzt worden.

Von 2007 bis 2009: „Papillio, der Schmetterling fliegt durch Europa - Wie wir uns um uns selbst und um unsere Umwelt kümmern“.

Von 2009 bis 2012: „Amicita meets her heroes – Die Taube trifft ihre Helden““

Motto 2012 bis 2014: „Fit4Europe - Geschichte und Zukunft der Verkehrsmittel“

Bis 2018: „Der Bücherwurm findet Freunde in ganz Europa“

So wurde schon die Lieblingslektüre der Bücherwürmer und Leseratten ermittelt. In der fünften Klasse war „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney der Spitzenreiter. „Das ist auch bei den Engländern angesagt“, hat Corina Kuring inzwischen erfahren. Die vierte Klasse favorisiert die „Drei Fragezeichen“, die Dritten lieben den „Ostwind“.

Im März nach Swindon

Bücherkisten mit weiteren Schmökern haben jetzt die Kinder erreicht. Dabei ist sich die Lehrerin gar nicht sicher, ob das Maskottchen des Projekts auch in anderen Ländern als Synonym für einen leidenschaftlichen Leser bekannt ist. „Da werde ich nachforschen“, ist sie selbst neugierig. Zumindest in England kennt man das fabelhafte Wesen, in Italien, Spanien und Polen ist es wohl eher unbekannt. Im März wird dann eine Delegation aus Borkheide nach Swindon zum ersten Treffen fahren. Dann sind neben Lehrern auch Schüler dabei.

Vielleicht hat sich bis dahin die Quote der Leseratten in Borkheide erhöht haben. Laut einer schulinternen Umfrage liest nur jeder Dritte tatsächlich gern und das hauptsächlich in den Abendstunden.

Von Andreas Koska

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg