Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
„Bürgerbus Hoher Fläming“ droht die Auflösung

Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark) „Bürgerbus Hoher Fläming“ droht die Auflösung

Weil Fahrer fehlen, fährt der Bürgerbus im Hohen Fläming ab Juli nur noch als Rufbus am Wochenende. Um auf seine Notsituation aufmerksam zu machen, hat der Verein jetzt einen Brandbrief an die Gemeinden geschrieben. Sollten sich keine neuen Mitglieder finden, droht dem Verein gar die Auflösung.

Bad Belzig 52.1427265 12.5951797
Google Map of 52.1427265,12.5951797
Bad Belzig Mehr Infos
Nächster Artikel
Für einen Tag Hochburg der Mopeds

Zuletzt hatte der Verein im Februar ein barrierefreies Fahrzeug auf den Weg geschickt.

Quelle: Thomas Wachs (Archiv)

Bad Belzig. Der Verein „Bürgerbus Hoher Fläming“ sucht händeringend nach neuen Fahrern. Um auf seine Situation aufmerksam zu machen, hat sich der Verein jetzt mit einem Brandbrief an die Gemeinden gewandt. „Seit über einem Jahr haben unsere Maßnahmen zur Fahrerwerbung leider keinen Erfolg mehr“, schreibt der Vereinsvorsitzende Rainer Bonne. „Im Juni hat sich die Situation noch einmal dramatisch verschlechtert, so dass wir den täglichen Fahrdienst nicht mehr besetzen können.“

Seit dem 1. Juli verkehrt der Bürgerbus daher nur noch als Rufbus am Wochenende. Die Verkehrsgesellschaft Belzig (VGB) als Konzessionsträger wird die Verbindungen unter der Woche abdecken, so dass der Fahrplan an sich für die Fahrgäste unverändert bleibt.

Ein Team mit 20 Fahrern wäre optimal

Aktuell sind noch sieben Fahrer ehrenamtlich für den Verein tätig, wie Fahrerbetreuer Ulli Pfeifer erzählt. „Davon können aber nur vier unter der Woche eingesetzt werden und einer nur einmal pro Monat.“ Normalerweise seien die Einsätze in Früh- und Spätschichten unterteilt. In den vergangenen Monaten haben die Fahrer immer häufiger Doppelschichten übernehmen müssen. „Wenn ich drei- oder viermal pro Woche fahren muss, dann hat das nichts mehr mit Ehrenamt zu tun, dann ist das ein Job“, sagt Pfeifer, der seit 2013 im Team ist. Das sei auch der Grund, warum kürzlich ein weiterer Fahrer abgesprungen ist.

Um vernünftig arbeiten zu können, wie Pfeifer es ausdrückt, sei ein Team mit 20 Fahrern optimal. So dass jeder etwa zwei bis drei Mal pro Monat eingesetzt würde. „Als ich angefangen habe, waren wir noch 15“, erinnert sich Pfeifer. „Auch da war die Abdeckung der Dienste problemlos möglich, die Fahrer konnten in den Urlaub fahren und auch Krankheitsfälle konnten wir abfedern.“

Dass die Fahrersuche in der Vergangenheit so schleppend lief, sei wohl vor allem an der fehlenden Bezahlung gescheitert, mutmaßt Pfeifer. „Und man hat eben bei uns außerhalb der Fahrdienste relativ wenig vom Vereinsleben – auch im Bus sitze ich alleine, kann höchstens mal mit den Fahrgästen plaudern.“

Viele Vereine leiden unter Vergreisung

Um Fahrer beim Bürgerbus werden zu können, müssen Bewerber den sogenannten Personenbeförderungsschein machen – einige bestehen ihn nicht. „Der Schein ist aber zu schaffen, wir haben eigentlich keine Rückmeldungen, dass er gänzlich zu schwer ist“, sagt der 64-jährige Fahrerbetreuer. „Aber vielleicht schreckt das manche im Vorfeld ab.“

Einer, der gerne als Fahrer im Einsatz gewesen wäre, ist Jörg Räder aus Werbig. „Ich habe bei dem Test auch ausreichend gesehen und gehört – aber nicht immer schnell genug reagiert“, sagt der Ruheständler. Auch sei ihm schließlich bewusst geworden, dass er zu viel um die Ohren hat, um zuverlässig Dienste zu übernehmen. „Das wäre unfair gewesen“, sagt Räder. „Viele Vereine leiden unter Vergreisung, weil es nicht gelingt, die nächste Generation für ihre Arbeit zu begeistern.“ Auch Rainer Bonne schreibt in seinem Brandbrief, dass die Gefahr der Vereinsauflösung droht, wenn keine Fahrer gefunden werden. „Ich hoffe nicht, dass das jetzt der Anfang vom Ende war“, sagt Ulli Pfeifer.

Info: Fahrplan und Mitgliedsantrag unter www.buergerbus-hoherflaeming.de.

Von Josephine Mühln

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg