Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bürgerinitiative soll die Bäume retten
Lokales Potsdam-Mittelmark Bürgerinitiative soll die Bäume retten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:49 25.04.2018
Auf manchen Bau-Grundstücken wurden alle Bäume gefällt. Quelle: Luise Fröhlich
Anzeige
Wildpark-West

Gemeinsam wollen die Bewohner von Wildpark-West nun für den Erhalt der Bäume kämpfen und haben jüngst eine Bürgerinitiative (BI) gegründet. Das teilte Schriftführer Norbert Kunz mit, der Vize-Vorsitzender des SPD-Ortsvereins in Schwielowsee ist. Vorsitzender der BI „Waldsiedlung Wildpark-West“ ist Georg Frank Witte. Carsten Sicora ist sein Stellvertreter. „Ziel ist es, den Waldcharakter zu erhalten und damit auch den nachfolgenden Generationen eine möglichst intakte Natur zu übergeben“, heißt es in der Mitteilung. Wie berichtet, beobachten die Bewohner, dass in Wildpark-West immer mehr Bäume gefällt werden. Sie haben den Verdacht, dass die Gemeinde ihre Baumschutzsatzung zu lasch behandelt. „Bei Baumaßnahmen werden in zahlreichen Fällen deutlich mehr als von den Bürgern beantragt Bäume gefällt“, so Norbert Kunz.

Der Landesverband des Naturschutzverbandes Nabu hatte Widerspruch gegen die seit dem 1. November 2017 erteilten Fällbescheide der Gemeinde eingelegt und Akteneinsicht gefordert. Die erteilte die Gemeinde dem Nabu vorige Woche. „Wir haben nichts zu verstecken“, hatte Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) gesagt. Auch die zuständige Behörde des Landkreises konnte bei einer Begehung vor Ort keinen Fehler entdecken. Die Akten würden jedoch Mängel zeigen: „Oft ist nicht ersichtlich, ob eine Baumschau überhaupt stattgefunden hat. Und sollte dies der Fall gewesen sein, fehlt regelmäßig ein ordnungsgemäßes Protokoll“, berichtet Kunz. Stattdessen werde standardisiert Pilzbefall, Schräglage oder altersbedingter Schaden vermerkt. Die BI fordert nun, dass mögliche Rechtsverstöße aufgeklärt werden.

Von Luise Fröhlich

Die 18. Saison der Havelländischen Musikfestspiele ist eröffnet. Das Neue Berliner Klaviertrio begeisterte sein Publikum am Sonntag im Reckahner Schloss mit Stücken von Claude Debussy und Astor Piazzolla. Die Zuhörer durften sich von den Werken des französischen Meisters verzaubern lassen und in die Welt des argentinischen Tangos abtauchen.

05.03.2018

Hans Werner Olm ist ein Schwergewicht der deutschen Kabarettszene. Am Sonntagabend stellte er sein neues Programm „Mach fertig“ im Zickengang in Golzow vor. Im ausverkauften Haus bot der Komiker eine augenzwinkernde Lebensberatung für die Erwachsenenwelt. Da blieb kaum ein Auge trocken.

05.03.2018

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Niemegk und Dahnsdorf sind am Sonntag gleich drei Mal innerhalb kürzester Zeit zu Einsätzen gerufen worden. Nachdem sie am frühen Sonntagnachmittag zu einem Brand ausrücken mussten, wurde die Hilfe der Kameraden anschließend bei Unfällen auf der Autobahn gebraucht.

05.03.2018
Anzeige